Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - GWD trotz Studium
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

GWD trotz Studium

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Forchbar
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.02.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 14.02.09, 15:56    Titel: GWD trotz Studium Antworten mit Zitat

Guten Tag,

ich versuche gerade ein Frage zu klren, zu der ich jedoch nirgends wirklich Rat fand.

Zur Situation:

Person A wurde 2007 T2 gemustert.
Nach abgeschlossener Schulausbildung (2008/Abi), brach sich Person A bei einem Unfall das Armgelenk und wurde behandelt. Dezember 2008 war auch Ende mit der
Physiotherapie.
Aufgrund des Bruchs verlangte Person A eine erneute Musterung, welche im Februar diesen Jahres erfolgte.
Es wurde beschrnkte Bewegungsfhigkeit festgestellt, jedoch T2 mit weiteren einschrnkungen festgestellt.
Person A befindet sich seit Oktober 08 in einem Studium, da das KWEA ihm sagte, dass Sie ihm nicht zusichern knnten, dass er eingezogen wrde und er sich trotzdem etwas suchen solle.

Person A wei, dass ab 1.10 (3.Semester) eine Rckstellung mglich ist, sowie, dass man 6 Jahre zum Katastrophenschutz gehen knnte.

Person A mchte jedoch auch zur Bundeswehr, aber nicht sein Studium unterbrechen, daher erscheint lediglich einen Aufschub herbeizufhren als einzige Lsung, damit man nach dem Studium eingezogen wird.
Wie wre es mglich diesen Aufschub zu bekommen, bzw, was knnte Person A in dieser Situation machen?

Schon im voraus vielen Dank.

MfG Forchbar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 14.02.09, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Klares Nein. Bis zum 01.10. besteht die Gefahr, dass eingezogen wird.
Nach oben
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 17.02.09, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

So lange noch keine Einberufung da ist, kann man bspw. mit einem KDV Verfahren (unbegrndeter Antrag) genug Zeit bis zum 3. Semester gewinnen. Man stellt einen KDV Antrag, begrndet diesen aber nicht. Irgendwann kommt die Aufforderung, man solle diesen begrnden. Macht man aber nicht. KDV wird abgelehnt. Anschlieend Klage beim Verwaltungsgericht einlegen. Whrend dieses ganzen KDV bzw. Klageverfahrens ist man vor einer Einberufung geschtzt. Im dritten Semester kann man dann die Klage zurckziehen und sich mit der nicht anerkannten KDV abfinden. Anschlieend beim KWEA Antrag auf Zurckstellung stellen, der auch genehmigt werden muss. Sollte das Studium dann noch vor dem 25. Geburtstag beendet werden, kann man auch noch zum Bund gezogen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.