Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Notebook gekauft, Miese ware erhalten.
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Notebook gekauft, Miese ware erhalten.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
house
Interessierter


Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 15.02.09, 23:19    Titel: Notebook gekauft, Miese ware erhalten. Antworten mit Zitat

Hallo,

Habe in einem Forum mit einem Marktplatz am 2.02.09 ein Defektes Notebook gekauft (Grafikkarte war defekt) das wute ich schon vorher. Er hat weder Garantie noch Gewhrleistung ausgeschlossen (mit anmerk) Er schrieb in seinem Verkaufsthread das die Grafikkarte defekt sei aber alles andere einwandfrei funktioniert. (bilder hatte er auch keine drin da angeblich keine cam aber auf seiner Homepage hat er am gleichen Abend bilder reingestellt)

Er verschwieg aber Mnge(die unten angegeben sind) in seinem Thread. Auf anfragen per PN zu dem Zustand des Notebooks (nach dem kaufen) (weil im Verkaufsthread nichts drinstande und wenn nichts drinsteht, sieht das Gesetz ja das dass teil in einwandfreiem zustand sein muss.) meinte er das dass teil vllig okay sei und die blichen Gebrauchsspuren hat. Auf Anfrage ob auch das Display in Ordnung sei meinte er nur so, das der TFT vllig in Ordnung ist.

Hatte es gekauft weil ich mir dachte, er hat 11 Positive Bewertungen von 11 und es war ein relativ guter kauf brauchte nur eine Neue Grafikkarte und htte somit ein Topnotebook fr circa 130euro weniger (Notebook hatte 170 euro gekostet Grafikkarte wre auf 100 euro gekommen und Vergleichbare modelle gab es schon fr 400 euro). Es war somit also kein soo gutes Schnppchen.

Naja dann am 3.02.09 Geld berwiesen, Verkufer gebeten das Notebook mit einem Screen des berweisungsbeleges das book schon vorher zu versenden. Dann 1 tag keinen Kontakt obwohl er online war.

Laut dem 4.02.09 war die Ware unterwegs. Nach anfrage der ID nummer des Paketes, kam entweder keine Antwort oder nur faule ausreden.

Nachdem eine woche spter ich weder ID nummer noch Paket erhalten habe, schrieb ich ihm an und Drohte mit einer anzeige das wenn die Ware nicht bis Freitag/samstag bei mir sein sollte. Daraufhin hatte er am Donnerstag das Notebook losgeschickt behauptete aber immer wieder das dass Paket unterwegs sei. Aber nachweilich anhand der ID nummer sah man, dass der Verkufer die ware erst am Donnerstag losschickte.

Dann am 13.02.09 kam das Notebook an. Ich erhielt ein Optisch Dreckiges (Das Display ist total dreckig richtig ekelhaft) sowie an der Oberseite total zerkratztes Notebook. Neben dem Touchpad sind auch Kratzer die wren ja nicht soo schlimm.

Dann mein geld zurck verlangt, er meinte nur so ich hab ein Gebrauchtes notebook gekauft da muss man mit Kratzern rechnen. Das ist mir auch bewut aber das sind sehr gravierende kratzer schrieb ich im.

Nachdem wir uns nicht einig werden konnten, hab ich in dem forum einen Thread aufgemacht um mich von anderen Beraten zu lassen was ich tun knnte. Jeder sah die bilder und gab mir in allen Punkten recht. Ein moderator hat sich der Sache angenommen und gab mir auch recht und er Prft eine Temporre Marktplatzsperre fr diesen User.

Desweiteren hab ich im Internet weitere sehr interessante sachen zu diesem user herausgefunden. Bei Internetauktionshaus [Name gendert] hat er 31 bewertungen davon sind 11 negative mit der Bemerkung dasse nie Ware gesehen htten und Anzeige erstatten.

In einem anderem Forum muss er noch heftigere Betrugsflle abgezogen haben, da einige auf ihre ware warten und er bisher nur den Leuten geld zurckberwiesen hat, die ihn angezeigt haben.

Der derzeitige stand ist, das er sich nicht Kooperativ mir gegenber zeigt und mir mein Geld zurckerstatten mchte.

Darf man hier einen Link Posten womit man Bilder zu dem Notebook sehen kann?

Jetzt meine frage: Wie ist die Rechtslage?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.02.09, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Darf man hier einen Link Posten womit man Bilder zu dem Notebook sehen kann?

Nein. Die Beschreibung ist auch aussagekrftig genug. Ich verschiebe mal ins Verbraucherrecht.

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bingo02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beitrge: 1073

BeitragVerfasst am: 15.02.09, 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
In einem anderem Forum muss er noch heftigere Betrugsflle abgezogen haben, da einige auf ihre ware warten und er bisher nur den Leuten geld zurckberwiesen hat, die ihn angezeigt haben.


Es ist also ein gewerblicher Verkufer?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
house
Interessierter


Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 15.02.09, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, Sorry und danke frs verschieben Smilie

Nein er ist Privatverkufer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 15.02.09, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, wie ist die Rechtslage?

Wenn die vereinbarte Beschaffenheit von der tatschlichen abweicht und die Gewhrleistung nicht ausgeschlossen wurde, dann hat der Kufer grds. einen Anspruch auf Nachbesserung=Reparatur. Wenn diese unmglich oder unzumutbar ist, kann er u.U. vom Vertrag zurcktreten.

Was sich ein solcher Kufer aber unabhngig von der rechtlichen Betrachtung immer fragen lassen muss, ist doch, wie man mit wildfremden Menschen nahezu ohne irgendwelche Referenzen oder Sicherheiten Vertrge schlieen kann und dann auch noch in Vorleistung geht?

Auch wenn diese Flle immer hufiger werden, versteh ich die Naivitt der Internetnutzer einfach nicht...
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
house
Interessierter


Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 15.02.09, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Thx.

Referenzen hatte ich doch, ich hatte seine komplette adresse (nach dem kauf erhalten) Dann hatte er 11 Positive Bewertungen wie gesagt gehabt.

Wenn man etwas kauft, hat der Verkufer immer das Recht zuerst auf sein Geld zu warten dann die ware zu verschicken.

Bei Internetauktionshaus [Name gendert] wurden auch schon leute betrogen obwohl diese Verkufer 200 Positive Bewertungen hatten. Soviel zu diesem thema.


Wie dem auch sei, danke fr die hilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 16.02.09, 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

house hat folgendes geschrieben::
Wenn man etwas kauft, hat der Verkufer immer das Recht zuerst auf sein Geld zu warten dann die ware zu verschicken.

Woraus soll sich dieses Recht ableiten?
Dafr htte ich gerne 'ne Quelle?

Es gibt den alten Grundsatz: Erst die Ware, dann das Geld.
Und so halte ich es auch - zumindest bei mir unbekannten Verkufern. Oder es kommt halt kein Vetrag zustande Geschockt
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bingo02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beitrge: 1073

BeitragVerfasst am: 16.02.09, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

house hat folgendes geschrieben::
Referenzen hatte ich doch,

Wirklich, denn:
Zitat:
Desweiteren hab ich im Internet weitere sehr interessante sachen zu diesem user herausgefunden. Bei Internetauktionshaus [Name gendert] hat er 31 bewertungen davon sind 11 negative mit der Bemerkung dasse nie Ware gesehen htten und Anzeige erstatten.
In einem anderem Forum muss er noch heftigere Betrugsflle abgezogen haben, da einige auf ihre ware warten und er bisher nur den Leuten geld zurckberwiesen hat, die ihn angezeigt haben.

Es htte sich also gelohnt, diesen Verkufer vorher abzuklopfen.
Zitat:
ich hatte seine komplette adresse (nach dem kauf erhalten)

Ist das eine Referenz?
Zitat:
Dann hatte er 11 Positive Bewertungen wie gesagt gehabt.

Und jede Menge einschlgig negative, an mehreren anderen Orten. Die alte Masche funktioniert also mal wieder: Man schreibe ein vermeintliches Schnppchen aus, und die Schnppchenjger beien an, ohne viel zu hinterfragen. Ist der Ruf des Verkufers ruiniert, wechselt er halt den Nick und baut sich mit ein paar kleinen Verkufen einen neuen positiven Ruf auf.

nordlicht02 hat folgendes geschrieben::
Oder es kommt halt kein Vetrag zustande Geschockt


Diese Sichtweise scheint fr Schnppchenjger ein Alptraum zu sein, das man aus Sicherheitsbedenken ein vermeintliches Schnppchen ausschlagen knnte. Es mu etwas mit dem Jger- und Sammlerinstinkt zu tun haben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
house
Interessierter


Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 16.02.09, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ihr habt schon recht sorry bin durchn wind.

Ich hab das teil mal eingeschaltet, jetzt ist mir aufgefallen im bios, das dass teil gar keine festplatte drin hat obwohl es in dem Thread drinstand.

Ich hatte das teil deswegen noch nicht eingeschaltet weil ich dachte er nimmt es zurck. Jetzt wollte ich mich mit ihm einigen, das er mir 75 euro zurckzahlt und ich die Restlichen teile bei Internetauktionshaus [Name gendert] verscherble.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bingo02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beitrge: 1073

BeitragVerfasst am: 16.02.09, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
jetzt ist mir aufgefallen im bios, das dass teil gar keine festplatte drin hat


Die Nichtanzeige der Festplatte im Bios kann auch ganz andere Ursachen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.