Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Abordnung m.d.Z.d. Versetzung - Reisekosten fr 2 Jahre???
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Abordnung m.d.Z.d. Versetzung - Reisekosten fr 2 Jahre???

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Beamtenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kimchi
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 17.02.09, 12:41    Titel: Abordnung m.d.Z.d. Versetzung - Reisekosten fr 2 Jahre??? Antworten mit Zitat

Halle NG-Gemeinde...!!!

Sachverhalt:

Der Beamte (kein Anwrter) A wird von seinem Dienstort in B zum Dienstort in C mit dem Ziel der Versetzung abgeordnet (Entfernung B <-> C = ~50km, bzw. Wohnort <-> C = ~50km).

Herr A zieht nicht zum neuen Dienstort um, erhlt jedoch fr 2 Jahre Fahrtkosten zwischen Wohnort und neuem Dienstort erstattet (privates KFZ).


Frage:

Inwiefern ist solch eine Regelung durch das BRKG, TGV, oder BUKG rechtlich legitim?


Vielen Dank...!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 17.02.09, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Die Rechtsgrundlagen sollte sich doch bereits aus der Abordnungs-/ Versetzungsverfgung ergeben.

Wurde UKV zugesagt?

Fahrtkosten knnten im Rahmen im Rahmen des 6 TGV erstattet werden.

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kimchi
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 17.02.09, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr Deine / Ihre Antwort...!

Sorry, ich war nicht przise genug...

Der Beamte wurde 6 Monate mit dem Ziel der Versetzung abgeordnet. Nach 6 Monaten wurde dieser versetzt.

Die Frage die sich stellt, inwieweit (nach welchen Vorschriften, z.B. 6 TGV,...,...) kann dem Beamten auch nach der Versetzung zur neuen Dienststelle weiterhin Wegstreckenentschdigung gezahlt werden? Der Beamte hat auf die UKV verzichtet.


Vielen Dank...!




Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
Hallo,

Die Rechtsgrundlagen sollte sich doch bereits aus der Abordnungs-/ Versetzungsverfgung ergeben.

Wurde UKV zugesagt?

Fahrtkosten knnten im Rahmen im Rahmen des 6 TGV erstattet werden.

Gre
Ronny Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd S.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beitrge: 398

BeitragVerfasst am: 17.02.09, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Nach erfolgter Versetzung darf Trennungsgeld nur gezahlt werden, wenn Umzugskostenvergtung zugesagt wurde und der Beamte uneingeschrnkt umzugswillig ist.
Nach meiner Auffassung kann bei dem hier geschilderten Sachverhalt keine Zahlung mehr erfolgen.

Gru
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 07:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nach meiner Auffassung kann bei dem hier geschilderten Sachverhalt keine Zahlung mehr erfolgen.


Bei einem Verzicht auf die UKV sehe ich das ebenso.

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kimchi
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo *!

Vielen Dank fr die Informationen...!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Beamtenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.