Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Stimmrecht bei Gemeinschatzgrundstck
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Stimmrecht bei Gemeinschatzgrundstck

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Janos_13117
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.02.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 10:36    Titel: Stimmrecht bei Gemeinschatzgrundstck Antworten mit Zitat

Hallo ich habe da mal eine Frage,

wir haben momentan ein Problem mit einem Nachbarn.

Wir haben damals ein Objekt gekauft mit 85% Mehrheit auf dem Grundstck.

Unser Nachbar meint, der mit seinem Haus mit 15 % an diesem Grundstck beteiligt ist, das er laut Gesetzestext ein Stimmrecht von 50% hat und mitbestimmen darf bei sonstigen Unternehmungen auf dem Gemeinschaftsgrundstck.

Ist es wirklich so wenn ich ein Objekt gekauft habe und ich habe Anteilmig die Mehrheit, das da jemand zu gleichen Anteilen also 50/50 mitentscheiden kann?

Wie ist da die Rechtslage?

Wrde mich ber eine Antwort freuen!

Gru
Janos
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Knigs
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beitrge: 4915
Wohnort: Bad Honnef

BeitragVerfasst am: 19.02.09, 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

Die Verwaltung eines Grundstcks, dessen Eigentmer mehrere Personen nach Bruchteilen sind, steht allen Miteigentmern gemeinschaftlich zu. Das heit, das ein Miteigentmer nicht ohne weiteres allein ber das gemeinschaftliche Grundstck bestimmen kann, und zwar auch dann nicht, wenn ihm die Mehrheit der Bruchteile zusteht.

Zur Erhaltung des Grundstcks notwendige Manahmen kein jeder Miteigentmer auch ohne Zustimmung der anderen Miteigentmer treffen.

ber Manahmen zur ordnungsgemen Verwaltung und Benutzung des Grundstcks knnen die Miteigentmer mit Stimmenmehrheit beschlieen. Das Gewicht der Stimmen richtet sich nach der Gre der Anteile der Miteigentmer am gemeinschaftlichen Eigentum.

Andere Manahmen, insbesondere eine wesentliche nderung der Nutzung des Grundstcks, knnen nicht mit Stimmenmehrheit beschlossen werden. Das gleiche gilt fr Verfgungen ber das Grundstck, z.B. seine Veruerung. Dafr ist Einvernehmen zwischen allen Miteigentmern erforderlich.

Eine Beeintrchtigung des Rechts eines Miteigentmers auf einen seinem Anteil entsprechenden Bruchteil der Nutzungen des Grundstcks kann nur mit seiner Zustimmung beschlossen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.