Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Bankfinanzierter Hauskauf
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bankfinanzierter Hauskauf

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ArthurErnst
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beitrge: 28

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 18:57    Titel: Bankfinanzierter Hauskauf Antworten mit Zitat

Hallo,

heutzutage kann jeder - mit Ausnahme von Beamten - pltzlich und unerwartet
arbeitslos werden. Eigentlich kann es sich kein vernnftiger Mensch mehr
leisten, ein EFH oder eine EW fr seine junge Familie zu kaufen, wenn diese von
der Bank finanziert werden mu.
Es ist einfach total tragisch, wenn das angestrebte und bereits teilfinanzierte
Objekt dann der Versteigerung zum Opfer fiele.

Daher heute meine Frage:
Gibt es eine Mglichkeit vorzubeugen, dass so etwas nicht passiert?
Vielleicht so etwas wie Rckzahlungsfreiheit oder etwas hnliches mit einer Bank
zu vereinbaren?

MfG, Arthur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derblacky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beitrge: 1243
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

erste Mglichkeit am Rande ... erst sparen dann "bar" kaufen (also 100% Eigenkapital).

Bei Finanzierungen wre darber hinaus denkbar, sich ein kleines Finanzpolster zu behalten (also nicht alles mit ins Haus stecken) und in Zeiten der Jobsuche die Raten aus diesem Topf zu bezahlen. Darber wrde ich mal vermuten, dass Stundungen auch bei Baufinanzierungen mglich sind. Das kann man bei Finanzierungsanfragen bei der Bank ja mit abfragen.

Bei zwei Einkommen wre darber hinaus auch noch die Mglichkeit denkbar, die Finanzierung bis max. in der Hhe zu machen, wo durch ein Einkommen die Ratenzahlungen gedeckt bleiben (also Huschen ein bissl kleiner ggfls.)

Tschau
Majo
_________________
Wer kmpft, kann verlieren. Wer nicht kmpft, hat schon verloren (B. Brecht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 19.02.09, 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

neben den richtigen Antworten von derblacky bleibt noch der Verweis auf Versicherungen. Die meisten Risiken (Krankheit, Berufsunfhigkeit, Arbeitslosigkeit, Tod) lassen sich versichern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 19.02.09, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Mir fllt da spontan noch eine Mglichkeit ein:

Erst einen grossen Teil der bentigten Summe verzinslich ansparen und dann den Rest besonders zinsgnstig als Kredit aufnehmen und sehr schnell wieder tilgen.
Diese innovative Produkt nennt sich "Bausparvertrag". Es senkt die Finanzierungssumme, die Zinslast und die Tilgungszeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.