Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - katze frisst fisch
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

katze frisst fisch
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 12:58    Titel: katze frisst fisch Antworten mit Zitat

hallo

mal angenommen eine Katze frisst aus Nachbars Teich enen 600 Koi.
Haftet da der Katzenbesitzer ?

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, aus 833 BGB
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

hab den 833 hier mal :

Zitat:
833
Haftung des Die Ersatzpflicht tritt nicht ein, wenn der Schaden durch ein Haustier verursacht wird, das dem Beruf, der Erwerbsttigkeit oder dem Unterhalt des Tierhalters zu dienen bestimmt ist, und entweder der Tierhalter bei der Beaufsichtigung des Tieres die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beobachtet oder der Schaden auch bei Anwendung dieser Sorgfalt entstanden sein wrde.

Zitat:

Wird durch ein Tier ein Mensch gettet oder der Krper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschdigt, so ist derjenige, welcher das Tier hlt, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.


Der Koibesitzer ist doch nicht verletzt. Versteh ich da was falsch ?

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Roni hat folgendes geschrieben::
hallo
Zitat:

Wird durch ein Tier ein Mensch gettet oder der Krper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschdigt, so ist derjenige, welcher das Tier hlt, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.


Der Koibesitzer ist doch nicht verletzt. Versteh ich da was falsch ?

Gru roni


Hervorhebung durch mich..
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.


Das meinte ich.
Es wurde niemand verletzt, sondern aufgefressen.

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wird durch ein Tier ein Mensch gettet oder der Krper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt

ist nicht passiert

Zitat:
oder eine Sache beschdigt,

ist passiert, der Koi ist gefressen

Zitat:
so ist derjenige, welcher das Tier hlt, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen

Welchem Verletzten soll denn der Schaden ersetzt werden ?
( Das wre ja dann der Koi ) ??Das klingt fr mich irgenwie komisch Verrckt
Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

hallo


ach ja, jetzt isses angekommen Verlegen Verlegen

Danke frs Erklren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
suwi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.10.2007
Beitrge: 454

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

bernimmt sowas eigentlich die Privathaftpflicht?

Und wie sieht es aus- msste der Koi-Besitzer nicht auch seinerseits den wertvollen Besitz schtzen? Denn immerhin knnte ja auch ein Raubvogel oder eine vllig fremde Katze oder ein Fuchs dort *angeln* .

Wie kann berhaupt bewiesen werden, dass eine bestimmte Katze (deren Besitzer nun haftbar gemacht werden sollen) sich den Fisch geholt hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.12.2004
Beitrge: 3586
Wohnort: Pfalz

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

suwi hat folgendes geschrieben::
bernimmt sowas eigentlich die Privathaftpflicht?
jepp. Das Halten von zahmen Haustieren (auer Hunden und Pferden) ist in jeder marktblichen Privathaftpflichtversicherung enthalten (obwohl, wenn ich mir unsre beiden Katzen so anschaue, zweifle ich manchmal dran, ob die zu den "zahmen Haustieren" gehren..... Auf den Arm nehmen )

suwi hat folgendes geschrieben::

Und wie sieht es aus- msste der Koi-Besitzer nicht auch seinerseits den wertvollen Besitz schtzen?
wrzu prfen, ob den Koi-Eigentmer in irgendeiner Weise ein Mitverschulden trifft. Spontan wrdich sagen, nein. Denn wie soll das praktisch aussehen? Engmaschiger Drahtzaun, flach bers Wasser gelegt?
Sowas drfte praktisch nicht realisierbar sein

suwi hat folgendes geschrieben::

Wie kann berhaupt bewiesen werden, dass eine bestimmte Katze (deren Besitzer nun haftbar gemacht werden sollen) sich den Fisch geholt hat?
jo, da hat der Geschdigte ein Problem. Er muss zwar kein "Verschulden" des Tierhalters nachweisen (Haftung fr Luxustiere ist Gefhrdungshaftung), aber er muss immerhin nachweisen, welche der Katzen aus der Nachbarschaft heute daheim keinen Hunger hatte..... und das drfte nicht immer ganz einfach sein.....

******************

Mist, zu langsam.... Geschockt
_________________
Gre, Mogli
********************
Diese Auskunft ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
markus_1002001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beitrge: 136
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Man knnte bei hinreichendem Verdacht in der Katze nachschauen.

Schnen Gru
Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
markus_1002001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beitrge: 136
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Mal davor ab, das es andere Mglichkeiten des Nachschauens gibt, als Aufschneiden:

Hat das Strafrecht ein Alleinrecht am Begriff "hinreichender Verdacht"?
Ist dieser Begriff nicht auch an anderer Stelle im Sinne seiner Bedeutung anwendbar?

Schnen Gru
Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.12.2004
Beitrge: 3586
Wohnort: Pfalz

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

markus_1002001 hat folgendes geschrieben::
Mal davor ab, das es andere Mglichkeiten des Nachschauens gibt, als Aufschneiden:

welche denn? Gastroskopie? Ultraschall? Rntgen?

******************************

Geschockt ich httnie geglaubt, dass dieses doch recht einfach und eindeutig zu beantwortende Thema nun schon auf die zweite Seite geht Geschockt
_________________
Gre, Mogli
********************
Diese Auskunft ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 6312
Wohnort: Mein Krbchen.

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Beitragsschreiber hat folgendes geschrieben::
Nein.


Genau genommen kann man. Weshalb auch nicht?


Wenns Hinweise darauf gibt dass es Nachbars Katze war und ein nherer Beweis fr erforderlich gehalten wird, ist es recht unproblematisch, dem Tier ganz ohne Qulerei eine Probe aus Maul, Magen oder Darm zu entnehmen und zu prfen.

Ist nicht gerade so, als ob das dann kein eindeutiger Beweis wrde. Koi ist selbst in Zeiten des Geammelfleischs nur selten im Katzenleckerli.

Frage ist nur, obs ntig ist. Wenn bei den Fischresten recht eindeutige Katzenspuren gefunden werden und rechtzeitig auf der Katze Fischspuren gesichert werden, werden die wenigsten Richter hier noch begrndete Zweifel anmelden.
_________________
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 6312
Wohnort: Mein Krbchen.

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Mogli hat folgendes geschrieben::
markus_1002001 hat folgendes geschrieben::
Mal davor ab, das es andere Mglichkeiten des Nachschauens gibt, als Aufschneiden:

welche denn? Gastroskopie? Ultraschall? Rntgen?


Nur um mich zu wiederholen:

Maul prfen, Stuhlprobe. Beides praktisch ggf. problematisch. Ersteres da zeitgebunden, Letzteres, da es die Trennung der Katze vom Eigentmer zwecks Verhinderung von "Stuhlraub" (Boris Becker sei dank fr Krperauscheidungswortspielereien) erfordert, bis der theoretische Fisch ganz praktisch durch das Katzili gewandert ist.

Ansonsten einfach eine Probe aus Magen oder Darm entnehmen oder eine Splung vornehmen, Brechmittel geben o... Standardverfahren bei Mensch und Tier - was glauben Sie, was man sonst macht, wenn das liebe Vieh etwas falsches gefressen hat?
_________________
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beitrge: 187
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wer sagt, das der Koi gerade 600 Euronen Wert war ???

Wie weise ich den Wert eines verdauten Fisches nach.

Das er im Teich fehlt und die Katze satt ist, drfte, selbst wenn ich die Katze beim Koi-fressen sehe, nicht ausreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.