Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Aufgabe als Forenadministrator
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Aufgabe als Forenadministrator

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lisagretchen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 13:25    Titel: Aufgabe als Forenadministrator Antworten mit Zitat

Hallo und guten Tag,
die Bestimmungen des Urheberrechtes sind mir im groen und ganzen bekannt.
Wie sichere ich mich am besten ab?
Welche Manahmen empfehlen Sie mir fr mein privates Diskussionsforum, wenn ich Urheberrechtsverletzungen vorbeugen will? Durch welche Regeln und durch welches Eingreifen soll ich von meinem virtuellen Hausrecht Gebrauch machen? Zum Hintergrund: Meine Forumsmitglieder kommentieren gerne Texte aus Zeitungen als auch habe ich Foto - und Bilderfans, die u.A. Avartare nutzen, deren Quellen ich nicht kenne.
Ist es vertretbar von jedem Mitglied zu verlangen die Quelle des Avatars oder Fotos zu nennen?

Ich wre fr Hilfe sehr dankbar.
Lieben Gru Lisagretchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chatterhand
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.09.2005
Beitrge: 1484
Wohnort: Wilder Westen

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das mgliche Rechtsproblem mit den Avataren (Grafiken) lt sich damit umschiffen, da man diese Funktion erst gar nicht anbietet.
Ebenso ist es technisch durchaus mglich das Einbinden von Bildern von fremden Webseiten zu unterbinden.

Bei Texten wrde ich darauf bestehen, da die Quelle anzugeben ist. Ansonsten kommentarlos den Beitrag lschen.
Bei Zitaten soll es ja eine gewisse Gre geben, bis zu der keine rechtlichen Konsequenzen drohen. Da bin ich aber aus dem Stegreif berfragt.
Ggfs. dazu mal das entsprechende Unterforum hier bemhen.

Ich halte es fr eine Art 'Erziehungsaufgabe' die User eines Forums dazu zu bewegen sich an die erstellten Forenregeln zu halten und gleichzeitig fr die mgliche Haftungsmglichkeit des Betreibers zu sensibilisieren.
Da das nicht immer gelingen kann, drfte klar und auch nicht zu erwarten sein.

Kurz: ich wrde als Betreiber ganz klar formulieren und praktizieren, was ich in meinem Forum zulasse und was nicht.
_________________
chatterhand
Alle Angaben ohne Gew(a)ehr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Smiler
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beitrge: 5641
Wohnort: 4928'54.64"N 748'26.90"E

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 17:29    Titel: Re: Aufgabe als Forenadministrator Antworten mit Zitat

Lisagretchen hat folgendes geschrieben::

Ist es vertretbar von jedem Mitglied zu verlangen die Quelle des Avatars oder Fotos zu nennen?
Ich wre fr Hilfe sehr dankbar.
Lieben Gru Lisagretchen

Vertretbar aber nicht praktikabel, msste ja evtl. dann die genannte Quelle ebenfalls berprft werden.
_________________
Beitrge erheben keinen Anspruch auf Vollstndigkeit,
zu Risiken und Nebenwirkungen befragen sie den Anwalt ihres Vertrauens.
Und falls wir uns nicht mehr sehen, guten Tag, guten Abend und gute Nacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisagretchen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wir planen, die wichtigsten Regeln noch einmal zusammenzufassen und die User unterschreiben zu lassen, dass ihnen diese bekannt sind und Smilies nur von bestimmten extra genannten Seiten zu erlauben.Gottseidank sind unsere User gutwillig.

Und fr kleine private Foren gelten doch wohl die gleichen Bestimmungen kommerzielle Foren? Diese Frage wre mir noch wichtig.

Drfen Originalphotos mit einem bestimmtem Programm bearbeitet werden sodass sie eine andere Farbe, Form und Qualitt erhalten?

Drfen Micky Mause und Diddelmuschen z.B. in einem Bidprogramm bearbeitet werden wenn dies zu rein privaten Zwecken geschieht und keinen kommerziellen Hintergrund hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Lisagretchen hat folgendes geschrieben::
Drfen Originalphotos mit einem bestimmtem Programm bearbeitet werden sodass sie eine andere Farbe, Form und Qualitt erhalten?

Ja, aber nur fr rein private Zwecke. Eine Verffentlichung/Verbreitung ist dann immer noch ein Urheberrechtsversto.
Nebenbei: Lichtbilder und Lichtbildwerke sind, im Gegensatz zu Grafiken,Texten etc., immer urheberrechtlich geschtzt, unabhngig von einer erforderlichen Schpfungshhe.
Zudem wrde bei Fotos zustzlich zum erteilten Nutzungsrecht durch den Urheber/Rechteinhaber evtl. auch noch eine Zustimmung von auf dem Foto erkennbaren Personen nach 22 Kunsturhebergesetz erforderlich sein.

Lisagretchen hat folgendes geschrieben::
Drfen Micky Mause und Diddelmuschen z.B. in einem Bidprogramm bearbeitet werden wenn dies zu rein privaten Zwecken geschieht und keinen kommerziellen Hintergrund hat?

s. o.
Zu rein privaten Zwecken, z. B. ausdrucken und bers Bett hngen, ja.
Verffentlichung/Verbreitung: nein.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisagretchen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Also in Foren drfen sie nicht gepostet werden.
ICh kann nur mit den Ohren ber die Urheberrechtsverste in anderen Foren wackeln und mich darber wundern, dass intelligente Menschen in der Beziehung so wenig einsichtig sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chatterhand
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.09.2005
Beitrge: 1484
Wohnort: Wilder Westen

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die Einsicht der 'intelligenten Menschen' ndert sich idR nachhaltig, wenn die Unterlassungserklrung verbunden mit einer entsprechenden Forderung bei denselben aufschlgt.
Die Hhe der Forderung knnte sich dann evtl. bei einem kleinen Forum von der gegen ein groes, kommerzielles Forum unterscheiden.
_________________
chatterhand
Alle Angaben ohne Gew(a)ehr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rena Hermann
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2886

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Lisagretchen hat folgendes geschrieben::
Also in Foren drfen sie nicht gepostet werden.
ICh kann nur mit den Ohren ber die Urheberrechtsverste in anderen Foren wackeln und mich darber wundern, dass intelligente Menschen in der Beziehung so wenig einsichtig sind.

Das drfte i.d.R. daran liegen, dass es viele Urheber aber sowas von gar nicht schert, wenn ein Bildchen von irgendwem in irgendeinem Forum als Avatar o.. benutzt wird. Was ich von den Urhebern brigens auch ganz nett finde - man muss ja (ggf. auch in eigenem Interesse) nicht gleich immer mit dem Hammer ... aber das ist ein anderes Thema.
Wrd ich brigens auch nicht, wrd eher auf meiner Website eine Rubrik aufmachen namens "me in forums - me is everywhere" oder so hnlich, und das dann gut vermarkten. Ggf. noch mit Einsendemglichkeit im Sinne von "Wer hat was von mir in einem Avatar entdeckt" und sonstigen Aktionen. Gut aufgemacht, gut vermarktet und gut prsentiert knnte mir das mehr bringen als ein unberechtigt eingesetzter Ava mir als Urheber je schaden knnte. Hey das wr brigens berhaupt mal 'ne Idee ... muss ich noch drber nachdenken, oder eben irgendjemand der das liest, Ideen lassen sich ja nicht schtzen. Cool

Nichtsdestotrotz wre der Rechteinhaber eines "Werks" bzw. eines "Lichtbilds" im Sinne des UrhG nach Gesetz im Recht, wenn er gegen eine Verbreitung - auch in dieser Form - vorgeht.

In diesem Spannungsfeld bewegt sich ein Forumbetreiber eben nun, da er zunchst zumindest als Mitstrer haftet, aber natrlich den User (also den Rechteverletzer) in Regress nehmen kann - so er ihm denn habhaft wird. Insofern ist es letztlich die Entscheidung des Betreibers, inwieweit er sich auf potentielle Risiken einlassen will oder auch nicht.

Gru
Rena
_________________
The angels have the phone box


Zuletzt bearbeitet von Rena Hermann am 21.02.09, 23:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lisagretchen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wir hatten bis jetzt nur mit einem User Streit weil der, nach der Quelle seines Bildes befragt, sein eigenes Forum angab das aber auf privat gestellt ist.
Auf weitere Fragen gab er nur flapsige Antworten bis hin zur offenen Aggressivitt gegenber meinem Zweitadmin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rena Hermann
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2886

BeitragVerfasst am: 22.02.09, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ganz unjuristisch - zumindest teilweise:

Auf Streits mit Usern wrd ich erst gar nicht eingehen. Mittlerweile zumindest - hatte als ehemaliger Mod eines groen Forums zu Anfang auch eher das Helfer-/Diskussions-/Argumentationssyndrom. Winken

Ich find diese Fhigkeit generell zwar gut und sehr wichtig, z.B. in einem Team in einem Unternehmen, im sozialen Leben usw.
Internetforen im allgemeinen sind jedoch nur bedingt damit zu vergleichen. Die User dort (und je grer und je anonymer - umso mehr) sind nicht zwingend ein Team oder gar sowas wie ein soziales Umfeld. Eher eine Zweckgemeinschaft, in der viele (nicht alle natrlich) meist ihren eigenen Zweck - welchen auch immer - verfolgen. Ist ja per se nicht immer negativ fr ein Forum. Kann ja auch sein, dass "der eigene Zweck" in welcher Weise auch immer umd mglicherweise auch indirekt, sich mit dem Ziel des Forums deckt. Je mehr User das tun, umso besser fr das Forum. Dass dies fr alle gilt, ist hingegen illusorisch.

Also wenn ich Zweifel htte (und sptestens, wenn sich Argumenten des Betreibers hinsichtlich evtl. rechtlichen Problematiken verwehrt wird), wrd ich persnlich einfach rigoros vorgehen. Im Sinne des im Sachverhalt geschilderten Problems z.B. mit "diesen Ava mchten wir nicht, fertig".

Das kann man mit rechtlichen Bedenken begrnden, muss man aber meines Laienwissens nicht. Ist ja das Forum des Betreibers und _er_ htte zunchst die Nase in der Klemme, wenn was kommt. Im genannten Fall z.B. von einem Rechteinhaber.
Es sei denn, es wre mit den Usern vertraglich etwas anderes vereinbart (Nutzungsbedingungen im Sinne von "macht was ihr wollt ich hafte fr alles" o..). Dann wr's ggf. ein Problem. Aber sowas hat wohl kein Forum, hoffe ich zumindest. Winken

Und wenn ein User nervig wird - so kenne ich das zumindest aus den vom mir besuchten Foren - wird er frher oder spter einfach gekickt. Auch hier wiederum das Vertragsverhltnis natrlich beachten. Z.B. bei kostenpflichtigen Foren mag's anders aussehen, angefangen von einer evtl. Kostenrckerstattung fr die eigentliche Restlaufzeit des Vertrags o.. Ich nehm aber mal an, hier geht's um die blichen offenen Foren wie z.B. dieses hier?
_________________
The angels have the phone box
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lisagretchen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 22.02.09, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, es geht um ein kleines privates Forum mit 62 Mitgliedern.Dieser User war ja freiwillig gegangen, nachdem er meinen Zweitadmin beschimpft hatte und sagte, er habe keine Ahnung vom Urheberrecht, wir haben eine Moderatorin die sich gut auskennt, auch die behandelte er rde indem er auf ihre Fragen nur eine flapsige Antwort gab.

Er war bei den Usern sehr beliebt da er viele Witze und Unterhaltsames postete und denkt daran, zurckzukommen.

Ich denke mehr und mehr, dass dies keinen Sinn macht und es womglich so weitergeht wie es aufhrte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisagretchen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 22.02.09, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Danke noch einmal fr eure Beitrge.
Sie waren gut und informativ. Ausrufezeichen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.