Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Problem bei Tausch Online
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Problem bei Tausch Online

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SimonSchw
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 20:32    Titel: Problem bei Tausch Online Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

angenommen Herr X beschliet ber ein X Beliebiges Forum zwei Artikel gegen zwei andere Artikel zu tauschen. ber die Private Nachrichten sichern sich beide Parteien A und B zu sich den Artikel an die jeweiligen Adressen zu verschicken. Jedoch hat Partei A noch die selben Artikel in Internetauktionshaus [Name gendert] eingestellt. Partei B bittet ihn darum aus Internetauktionshaus [Name gendert] zu nehmen. Daraufhin sagt der andere, nein. Aber Partei B macht aus, dass er den Artikel ersteigern wird um sicherzugehen das keine weitere Partei den Artikel ersteigern wird. Am besagten Tag des Artikelendes ersteigert Partei B den Artikel. Partei B merkt aber, dass Partei A einen Dritten C hatte, der den Artikel hochgesteigert hat --> absichtlich und ohne den Artikel kaufen zu wollen. Partei A besttigt das theoretisch spter per Mailkontakt. Nun ist es so, dass Partei B den Artikel sofort losschickt. Er sendet ihn versichert und mit Identcode zum verfolgen. Er hat weiter regen Kontakt mit Partei A und es scheint als wrde alles glatt laufen. Partei A sichert Partei B zu den Artikel loszuschicken. Nach einem Tag schon bemerkt Partei B auf (Wortsperre: Firmenname).de das der Artikel angekommen ist und auf den Namen von Partei A angenommen wurde. Partei A aber versendet den Artikel nicht. Seit Ankunft des Artikels hat Partei B nichts mehr von Partei A gehrt und Partei A antwortet weder auf Telefonate noch virtuellen Schriftverkehr. Gehen wir natrlich vom Fall aus das der komplette Schriftverkehr sowie auch alles andere zum Beweis festgehalten wurde.

Vorhanden sind im Fall X auch jegliche Telefonnummern und Adressen.

6 Tage nach dem Vorfall antwortet Partei A auf ein Anschreiben von Partei B. Darin sagt Partei A er hat den Artikel noch nicht versendet da kein Geld eingegangen ist, hat aber von Partei die Abmachung und das Paket bekommen. Zudem droht er, trotz dem eindeutigen Betrugsversuch bei der Internetauktionshaus [Name gendert], Partei B das Geld bis innerhalb von 4 Tagen zu zahlen. Nehmen wir an der Wareninhalt hat samt Versandkosten einen Wert von 330 .

Erstens ist die Auktion wegen dem offensichtlcihen und bewiesen "Pushens" hinfllig?
Zweitens was passiert mit dem Paket von Partei B an A?
Ist es Partei B mglich ber eine Anzeige, Inkassoverfahren oder Anwalt das gewnschte Paket(von ParteiA ) zu "holen", das Geld fr das von Partei B versendete Paket einzufordern oder dieWare von von Partei B wieder einzuholen.

Gre,
Simon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SimonSchw
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 23.02.09, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Keiner ne Antwort?

Nehmen wir nun jetzt an:

Partei A entscheidet sich dazu die von Partei B erhaltene Artikel wieder zurckzuschicken. Partei B ist damit nicht einverstanden, weil sie auch den Artikel von Partei A haben mchte, wie es ber die Privaten Nachrichten im Forum ausgegmacht wurde. Zudem mchte Partei A den Artikel unfrei an Partei B schicken, wobei Partei A schon 6,99 fr ein versichteres Paket zu Partei A aufgebracht hat.

Muss Partei A beidesmal die Portokosten bernehmen?

Kann Partei B sich den Artikel von Partei B erklagen bzw. rechtlich erzwingen z.B. durch Inkasso nach dem Tauschgeschft?

Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.