Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Sonderurlaub nach Mutterschaftsurlaub
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Sonderurlaub nach Mutterschaftsurlaub

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Arbeitsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sandra79gm
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.02.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 20:37    Titel: Sonderurlaub nach Mutterschaftsurlaub Antworten mit Zitat

Ich habe folgendes Problem:
Im Oktober 2008 ist mein Mutterschaftsurlaub abgelaufen. Mein Arbeitgeber hat mir daraufhin angeboten entweder meine Arbeitsstelle wieder anzutreten oder einen 2-jhrigen Sonderurlaub zu nehmen. Ich habe mich fr den Sonderurlaub entschieden, da es zu der Zeit noch kein Thema fr mich war wieder arbeiten zu gehen. Ich war vor dem Mutterschaftsurlaub in Vollzeit angestellt.
Jetzt mchte ich aber aus finanziellen Grnden meine Arbeitsstelle wieder antreten. Mein Arbeitgeber besteht jetzt aber auf den 2-jhrigen Sonderurlaub und will mir danach nur eine Teilzeitstelle anbieten. Natrlich stellt mir mein Arbeitgeber auch frei, zu kndigen und mir eine andere Arbeitsstelle zu suchen. Ich arbeite dort aber bereits seit 1998. Wenn ich jetzt kndige verliere ich ja all meine Ansprche und habe eine 3-monatige Sperre des Arbeitslosengeldes.
Gebt mir doch bitte mal einen Rat, was ich jetzt tun kann.
Danke schon mal im Voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2005
Beitrge: 12402

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Man muss schauen was denn nun eigentlich konkret genau vereinbart wurde.

Dann gilt auch vielleicht ein Tarifvertrag, in dem was zu Sonderurlaub geregelt ist.

MfG
Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maconaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 3479

BeitragVerfasst am: 19.02.09, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Sehe ich auch so - ohne Kenntnis der getroffenen Regelungen zum Sonderurlaub lsst sich nichts genaues sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sandra79gm
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.02.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Also es gibt hier keine Regelung. Nur ein Schriftstck mit folgendem Inhalt:
Sehr geehrte Frau....
aufgrund Ihres Antrages vom.... genehmigen wir Ihnen in der Zeit vom ...2008 bis ...2010 Sonderurlaub unter Wegfall der Bezge. Die Zeit des Sonderurlaubs kann nicht als Beschftigungszeit angerechnet werden. Bitte teilen Sie uns vor Ablauf des Sonderurlaubs mit, ob Sie Ihre Ttigkeit nach Beendigung des Sonderurlaubs in unserem Hause wieder aufnehmen wollen.
Mehr gibts nicht.
Vielleicht sollte ich es mit meinem Problem mal bei einem RA fr Arbeitsrecht versuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

sandra79gm hat folgendes geschrieben::
Also es gibt hier keine Regelung.
Anscheinend doch:
sandra79gm hat folgendes geschrieben::
aufgrund Ihres Antrages vom.... genehmigen wir Ihnen in der Zeit vom ...2008 bis ...2010 Sonderurlaub unter Wegfall der Bezge.
Fr mich als Laie sieht das recht eindeutig aus. Und da nach meinem Verstndnis zum einen Vertrge einzuhalten sind und zum anderen die Bedingungen solcher Vertrge fr beide Seiten gleichermaen gelten, sehe ich eigentlich keinen Grund, warum der AN pltzlich sagen knnen drfte 'nee, war gar nicht so gemeint'. Oder knnte der AG den Sonderurlaub einseitig aufkndigen, wenn er ein Personalproblem hat?
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 6312
Wohnort: Mein Krbchen.

BeitragVerfasst am: 22.02.09, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Gehen Sie zu einem Fachanwalt.

Das was Sie mit "es gibt keine Regelung" meinen, ist laiensprachlich der Fall.

Es gibt keine gesetzliche Regelung speziell ber die Ausgestaltung von "Sonderurlaub" .

Das bedeutet wiederum, dass man ber die genauen Folgen der Vereinbarung mglicherweise trefflich streiten kann und auch die Umstnde des Einzelfalls von erheblicher Bedeutung sein knnten.
_________________
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Arbeitsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.