Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Kinderbonus
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kinderbonus
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Familienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MichaelaT
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beitrge: 311

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen Sehr glcklich

im Link von Franz steht eindeutig, dass der Kinderbonus auf den Kindesunterhalt angerechnet wird.
Mein Ex wird jubeln... das macht bei unseren beiden Kids eine Menge Kisten Bier zustzlich, die er mit den Kumpels leeren kann - nun ja, auch das kurbelt die Konjunktur an. Geschockt

Liebe Gre,
Michaela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hschen
Gast





BeitragVerfasst am: 17.03.09, 08:52    Titel: Antworten mit Zitat

O- Ton Vati (Mitarbeiter des Jugendamts, befasst mit Beistandschaften)

Zitat:
Sag's ihm nicht, darum kann er sich selber kmmern- so halten wir es hier nach interner Absprache auch.


Und in Anbetracht dessen, dass sich der Vater meiner Kinder trotz Unterhalt in der zweituntersten Unterhaltsstufe der DTab nicht an Klassenreisen- und hnlichen Kosten, sowie am Behindertensonderbedarf seines Sohnes (GdB 80%) beteiligt, hlt sich mein Gewissen da im Zaum.

Schau mer mo. Winken
Nach oben
MichaelaT
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beitrge: 311

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hschen Sehr glcklich

ich bekomme fr meine Kids auch nur die unterste Stufe, aber man wohnt im eigenen Huschen mit 150 qm Wohnflche und fhrt einen schicken Van...

Mein Ex zieht garantiert Unterhalt ab, denn das ist ja "sein Anteil" vom Kinderbonus. Nicht dass noch jemand auf die Idee kommt, das wre fr die Kinder!!
Am Kindesunterhalt bereichern sich doch die Mtter und gefordert wird er nur, um die Vter zu rgern.

Mein Ex wei das ganz genau und wer anders denkt, ist eh bescheuert. Weil er wei nmlich alles und ist sowieso der Grte...

Liebe Gre,
Michaela

ps: in den Vter- und Papaforen ist der Kinderbonus schon lang im Gesprch und Mann berschlgt sich frmlich, in welchem Monat ausgezahlt und somit der Unterhalt reduziert werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maconaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 3479

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Der Vollstndigkeit halber sei gesagt, dass sich unterhaltspflichtige Muttis auch nicht anders verhalten - und warum auf den Nutznieern herumhacken wenn es der Gesetzgeber verbockt hat. Schlielich ist Wahljahr....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandra71
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.01.2005
Beitrge: 349

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

MichaelaT hat folgendes geschrieben::
Mein Ex zieht garantiert Unterhalt ab, denn das ist ja "sein Anteil" vom Kinderbonus.


Meiner mit Sicherheit auch. Dran erinnern muss man ihn nur, wenn sich z.B. lt Tabelle seine Unterhaltszahlungen erhhen...und das tendenziell mehrfach und teilweise sogar ohne Erfolg (ich rgere mich aktuell mal wieder mit ihm rum).

Zitat:
Am Kindesunterhalt bereichern sich doch die Mtter und gefordert wird er nur, um die Vter zu rgern.


Exakt so wird der Vater meines Sohnes das ebenfalls sehen. Unter uns: von dem riesigen Betrag gnne ich mir allen erdenklichen Luxus, fahre dreimal im Jahr in Urlaub und spare noch nen Batzen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MichaelaT
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beitrge: 311

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Sandra, lass uns gemeinsam ne Weltreise machen Lachen

Mein Sohnemann wird im Mai zwlf, nchsthhere Bedarfsstufe.
Sein Vater springt jetzt schon im Dreieck... *ganzbreitgrins*

Er kam doch tatschlich bei Trennung auf die Idee "Fr Deine Tochter zahle ich keinen Unterhalt - ich wollte nie ein Mdchen!" Geschockt

Liebe Gre,
Michaela
(die jetzt mit den vielen Euroscheinen weiter die Wnde tapeziert und vor lauter dicken Goldketten nicht mehr den Rcken gerade bekommt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

MichaelaT hat folgendes geschrieben::
...
Er kam doch tatschlich bei Trennung auf die Idee "Fr Deine Tochter zahle ich keinen Unterhalt - ich wollte nie ein Mdchen!" Geschockt
...

Hallo MichaelaT,

na ja, manche Mnner glauben halt, da Kinder eine Sache sind (mit Umtausch- und Produkthaftungsrecht). Es wrde mich nicht wundern, wenn er auf Grund der Falschlieferung den Klapperstorch oder die Kindesmutter in Haftung nehmen oder Schadensersatz fordern will.

Dies wre sicher auch mal ein interessantes Thema:
    Person A bestellt bei Person ein Mdchen. Person B liefert einen Jungen. Mu Person A diesen Jungen jetzt abnehmen oder kann er die Annahme verweigern, und Person B auf Schadensersatz verklagen.

    Wie ist die Rechtslage?
Liebe Gre

Klaus Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Knigs
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beitrge: 4915
Wohnort: Bad Honnef

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Person A bestellt bei Person B ein Mdchen. Person B liefert einen Jungen. Mu Person A diesen Jungen jetzt abnehmen oder kann er die Annahme verweigern, und Person B auf Schadensersatz verklagen?

Person A wird die Lieferung wohl abnehmen mssen, da der von Person A erbrachte Beitrag fr die unerwnschte Eigenschaft der Lieferung urschlich war. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MichaelaT
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beitrge: 311

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

*ganzlautlach*

kstlich... einfach herzerfrischend Ausrufezeichen

Liebe Schmunzelgre,
Michaela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
miriaBONN
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beitrge: 88

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Noch eine Verstndnisfrage hierzu: Ich bin also berechtigt den UH, im Auszahlungsmonat der 100 extra, um 50 zu krzen? Muss ich denn die Exfrau darber informieren? (oder soll ich davon ausgehen das sie DAS dann auch weiss - sie ist ja sonst immer BESTENS informiert wenn es mehr fr sie gibt...)

Wie bekomme ich denn raus WANN der Auszahlungsmonat ist? Bekommt das Kind das Kindergeld von der Kasse wo es damals beantragt wurde, oder muss man das immer wieder neu beim zustndigen Arbeitsamt beantragen wenn man verzeiht...

Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MichaelaT
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beitrge: 311

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen Sehr glcklich

ich hab heut meine Anwltin gefragt wegen der Unterhaltskrzung bei Zahlung des Kinderbonus.

Ihre Antwort: "Momentan streiten sich da die Juristen noch drum. Generell wird den Unterhaltspflichtigen jedoch von einer Unterhaltskrzung abgeraten, da eine Nachbesserung des Gesetzes zur Diskussion steht. Es ist zu erwarten, dass die Nachbesserung die Unterhaltskrzung ausschliet und einbehaltener Unterhalt sofort nachzuzahlen ist."

Liebe Gre,
Michaela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
miriaBONN
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beitrge: 88

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die Info... Nun ja - DARAUF wrden wir es dann wohl ankommen lassen... Winken FALLS das Gesetz dann doch nicht in Kraft tritt wird die Ex uns das Geld auch nicht "freiwillig" zurckgeben... Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lydi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beitrge: 242
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr,

schade finde ich, dass wenn ber Exen geschriegen wird, es gleich so allgemein klingt.
Sicher gibt es schwarze Schafe, ABER es gibt auch treusorgende Mtter und Vter, die sich trotz Trennung so gut es geht um ihr Kind kmmern.

Auch wenn ich jetzt auf massiven Protest stoe, ich finde, wie in unseren Fllen, die Anrechnung des Kinderbonus auf den Unterhalt als gerecht.
Ich zahle fr ein Kind Unterhalt und mein Mann auch.
Was leider nicht gesehen wird, ist, dass man als Zahlender auch seine Unkosten hat nicht nur der betreuende Elternteil.
Angefangen vom Unterhalt, der nicht steuerlich absetzbar ist.
Mein Mann fhrt 2x im Monat 800Km um seine Tochter ab zuholen, bei mir sind es "nur" 100Km. Das Kind wird am We ernhrt, es werden Aktivitten, die nicht immer Kostenfrei sein knnen Ausrufezeichen , gemacht, wir fahren mit den Kindern in den Urlaub, dafr arbeiten wir schwer. Und sollten auergewhnliche Ereignisse auftreteten, sei es klassenfahrt, Kommunion oder sonst was, wird extra nochmal gelhnt.
Aber nein, das wird als Pflicht und Selbstverstndlichkeit angesehen. Und ist bei einer Trennung immer nur einer Schuld, dass es zum Bruch kam?
trotzdem mchte ich betonen, dass wir das von ganzen Herzen fr unsere Kinder tun, nur ein kleines Dankeschn sollte nicht zuviel sein.
Und dann mal ganz ehrlich, bekommen die kinder wirklich ihren Bonus oder fliet das Geld bei Mama in die Haushaltskasse? Ich habe noch ein Kind was bei mir lebt und ich wei wovon ich rede, also wenn jetzt giftpfeile kommen, dann bitte nur wenn sie berechtigt sind. Und sind sie es? Winken

Nun zum eigentlichen Thema.

Gibt es einen genauen Gesetztestext, wo geschrieben steht, dass der Bonus auf den Unterhalt angerechnet werden kann? In den Medien kommt es als festgesetzt rber.
Nur ich brauche meinem Ex nicht damit kommen was in der Zeitung steht oder im TV berichtet wird. Ich brauche schon handfeste Beweise.
Im Internet habe ich gelesen, dass das die Sddeutschen Zeitung vom 17.3.09 schreibt:

Zitat:
Doch die Ex-Partner der Alleinerziehenden drfen danach den Unterhalt krzen. Diese Regelung sei in der Begrndung des Gesetzes verankert, schreibt die Zeitung. Dort steht, dass der Kinderbonus auf den Unterhaltsanspruch des Kindes anzurechnen ist.


Wo finde ich dieses Gesetz und diese Begrndung?

GLD Lydi
_________________
Wenn du zhlen kannst, dann zhl auf dich !
http://www.pseudo-memories.de/index.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sane
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2005
Beitrge: 91

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wie verhlt es sich denn, wenn ein Vater aufgrund einer Mangelberechnung fr sein Kind nur ca. 100 EUR im Monat Unterhalt zahlt?
Darf er dann auch 50 EUR Unterhalt abziehen?
Das Kindergeld darf ja auch erst ab einer gewissen Unterhaltsstufe hlftig angerechnet werden, ansonsten nur prozentual.

Danke und Gru
Sane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Lydi hat folgendes geschrieben::
...
Wo finde ich dieses Gesetz und diese Begrndung?
...

Siehe den Beitrag von Holzschuher vom 25.02.09, 23:48 weiter oben. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Familienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.