Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - wildes Plakatieren
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

wildes Plakatieren
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pandor
Troll-Verdacht


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beitrge: 599

BeitragVerfasst am: 12.02.09, 19:42    Titel: wildes Plakatieren Antworten mit Zitat

Die Eheleute A und B hngen in deren Wohnort ein paar Zettel auf, da sie eine neue Wohnung suchen. Ein Ladenbesitzer beobachtet dies, notiert das KFZ-Kennzeichen und meldet das wilde Plakatieren der Polizei. Diese ruft den A an und fragt nach seiner Adresse. Der Polizist sagt, er MSSE die Sache dem Ordnungsamt mitteilen. A sagt, er mchte die Sache mit seiner Partnerin klren. Der Polizist sagt immer nur : ADRESSE! A sagt, er mchte ja kooperieren, doch mchte er jetzt nicht einfach am Telefon seine Daten herausgeben, die "Sie als Polizist sicher ohnehin anhand meines vollen Namens, den ich Ihnen ja bereits gegeben habe und meiner Telefonnummer ermitteln knnten". Der Polizist: ADRESSE! Wenn Sie mir jetzt nicht Ihre Adresse geben, leite ich ein Verfahren wegen Nichtnitteilens der Daten ein.

Was ist hiervon zu halten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 12.02.09, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wer auch immer mit dem A telefoniert hat, mit 99,9%iger Sicherheit war es kein Polizist.
Kein Polizist wrde sowas per Telefon ermitteln.
An A's Stelle wrde ich die ganze Sache auf sich beruhen lassen.
Nach oben
pandor
Troll-Verdacht


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beitrge: 599

BeitragVerfasst am: 12.02.09, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Er ist tatschlich Polizist. A rief bei der PI an...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 12.02.09, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Sie haben bei der Polizei angerufen und gefragt, ob dort ein Polizist namens XY ttig ist, oder haben Sie nachweislich erfahren, dass dieser Polizist mit Namen XY Sie angerufen hat?

(Ich kenne hier auch einige Polizisten namentlich und wei, wie sie aussehen......)
Nach oben
pandor
Troll-Verdacht


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beitrge: 599

BeitragVerfasst am: 13.02.09, 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

Als der Polizist das erste Mal anrief, war A verhindert, ergo rief A die entspr. PI an und lie sich mit dem Herrn Beamten verbinden....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 13.02.09, 06:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Polizist, der auf einen AB spricht??? Geschockt Sowas habe ich ja noch nie gehrt.
Da wrde ich mal hintapern und den Dienststellenleiter "konsultieren"..... Verrckt
Nach oben
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 13.02.09, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

Selbst wenns ein Polizist war, am Telefon mssen sie berhaupt nichts sagen. (auch keine Personalien angeben)
Denn solange sie nciht wissen, obs tatschlich ein Polizist ist (auch wenn sie mit dem Telefon eines Polizisten verbunden sind, kann es immer noch die Putzfrau oder der Hausmeister sein, der an dieses Telefon gegangen ist) und das wissen sie nur, wenn er in Uniform vor ihnen steht und ihnen u.U. auf Verlangen einen Dienstausweis zeigt, wird sie wohl auch kaum ein Richter ewgen 111 OwiG verurteilen.
Nach oben
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 13.02.09, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

I.. drfte hier schon fraglich sein, ob die Polizei berhaupt zustndig war/ist.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 13.02.09, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

spraadhans hat folgendes geschrieben::
I.. drfte hier schon fraglich sein, ob die Polizei berhaupt zustndig war/ist.

I.d.R. ist die Polizei immer dann zustndig, wenn die eigentlich zustndige Behrde nicht greifbar ist.
Da es sich beim Plakatieren in den meisten Stdten um eine Owi handelt ist eigentlich das Ordnungsamt zustndig. Auer in den Metropolen Deutschlands drften aber kaum Ordnungsmter 24/7 besetzt sein. Die Polizei ist also ziemlich hufig bei solchen Sachen zustndig.
Nach oben
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 13.02.09, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
I.d.R. ist die Polizei immer dann zustndig, wenn die eigentlich zustndige Behrde nicht greifbar ist.


M.W. nicht im Bereich der Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten, solange damit nicht gleichzeitig auch Gefahrenabwehr verbunden ist oder der Polizei diese Aufgabe durch Gesetz zugewiesen ist.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pandor
Troll-Verdacht


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beitrge: 599

BeitragVerfasst am: 13.02.09, 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

...Polizist sprach nicht auf AB. Er erreichte den A und A sagte, es sei gerade ungnstig, er werde sich melden....
Hat sich hier nicht vielmehr der Polizist strafbar gemacht? Er behauptete steif und fest, A sei verpflichtet, auf der Stelle all seine Personalien mitzuteilen, ansonsten wrde der Polizist ein Verfahren wegen "Nichtmitteilens der Personalien" o.. einleiten...A hatte zu diesem Zeitpunkt bereits seinen vollen Namen mitgeteilt, sagte aber, er wolle erst mit seiner Ehefrau Rcksprache halten, da er jetzt etwas verunsichert sei. Polizist genehmigte und sagte, A msse am selben Abend nocheinmal auf der Dienststelle anrufen ansonsten"wisse er ja, was ihm passieren wrde".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 13.02.09, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

spraadhans hat folgendes geschrieben::
M.W. nicht im Bereich der Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten, solange damit nicht gleichzeitig auch Gefahrenabwehr verbunden ist oder der Polizei diese Aufgabe durch Gesetz zugewiesen ist.

Die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten ist der Polizei durch Gesetz zugewiesen.
Siehe 53OwiG
Zitat:
Die Behrden und Beamten des Polizeidienstes haben nach pflichtgemem Ermessen Ordnungswidrigkeiten zu erforschen und dabei alle unaufschiebbaren Anordnungen zu treffen, um die Verdunkelung der Sache zu verhten.
Nach oben
Pirate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.12.2004
Beitrge: 194

BeitragVerfasst am: 13.02.09, 17:51    Titel: Re: wildes Plakatieren Antworten mit Zitat

pandor hat folgendes geschrieben::
Ein Ladenbesitzer beobachtet dies, notiert das KFZ-Kennzeichen und meldet das wilde Plakatieren der Polizei. Diese ruft den A an und fragt nach seiner Adresse.


Aus welchem vernnftigen Grund sollte ein Polizist noch gro nach der Adresse fragen, wenn er schon das Kennzeichen hat und damit offensichtlich schon den Namen (und Telefonnummer) ermittelt hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pandor
Troll-Verdacht


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beitrge: 599

BeitragVerfasst am: 14.02.09, 01:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz genau stellte sich diese fiktive Situation wie folgt dar:

A hngte Zettel auf, seine Gattin B wartete in ihrem Auto daneben. Auf Zettel stand Nummer von A. Der Polizist hatte ergo das Kennzeichen von B und wute auch deren Namen, als er A anrief. Nun wollte er jedoch eine Adresse bekommen, es ging ihm denke ich eher ums Prinzip. Er wollte durchsetzen, was er wollte, daher wiederholte er mind. 10 x: "ADRESSE!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 14.02.09, 08:15    Titel: Re: wildes Plakatieren Antworten mit Zitat

Pirate hat folgendes geschrieben::

Aus welchem vernnftigen Grund sollte ein Polizist noch gro nach der Adresse fragen, wenn er schon das Kennzeichen hat und damit offensichtlich schon den Namen (und Telefonnummer) ermittelt hat?

Weil Fahrer nicht zwingend gleich Halter ist....
Dennoch ist die Art und Weise der Ermittlungen hier mehr als merkwrdig....
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.