Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Chancen genommen durch Bund
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Chancen genommen durch Bund

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gonzo89
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 18:14    Titel: Chancen genommen durch Bund Antworten mit Zitat

Hallo


Angenommen ein Person ist bereits T2 gemustert, hat einen Zeitvertrag in seiner jetzigen Firma welcher genau vor dem Einzugsdatum des Bundes abluft.

Jetzt bekommt diese Person eine Chance auf Weiterbildung von der Firma fr eine wesentlich hhere Position durch zahlreiche Lehrgnge welche die Firma zahlt und zustlich wrde die Person auch noch eine Festanstellung bekommen.

Dies aber alles nur wenn die Person NICHT zum Bund muss da die Firma sofort jemanden mit dieser Qualifikation brauch.

Zustzlich wre die Person nach dem 9 Monaten Wehrdienst arbeitslos.

Wie ist in diesem Fall die Rechtslage? Kann man da irgentetwas bewirken, dass diese Person nicht zum Bund muss?



LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Kann man da irgentetwas bewirken, dass diese Person nicht zum Bund muss?

Ja Zivildienst machen...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gonzo89
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte eigentlich auf eine etwas professionellere Antwort gehofft Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 25.02.09, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zivildienst wre in der Tat zum genannten sachverhalt keine Alternative.

Grundstzlich msste man aber zu der betreffenden Person nhere Einzelheiten wissen, umm ggf. rechtmige alternativen nennen zu knnen.

Ist die Person verheiratet
Haben bereits zwei geschwister der Person Wehrdienst geleistet?
Nach oben
ChrisR
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beitrge: 751
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt auch noch andere Alternativen des Ersatzdienstes.
Dazu muss man sich 6 Jahre verpflichten.
Zitat:
Zitat Wikipidia:
Der Dienst im Zivil- oder Katastrophenschutz kann bei folgenden Organisationen abgeleistet werden:

* Technisches Hilfswerk
* Freiwillige Feuerwehr
* Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
* Deutsches Rotes Kreuz
* Johanniter-Unfall-Hilfe
* Arbeiter-Samariter-Bund
* Malteser Hilfsdienst
* Regieeinheiten der Katastrophenschutzbehrden
http://de.wikipedia.org/wiki/Wehrersatzdienst#Freies_Arbeitsverh.C3.A4ltnis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gonzo89
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Volker13 hat folgendes geschrieben::
Zivildienst wre in der Tat zum genannten sachverhalt keine Alternative.

Grundstzlich msste man aber zu der betreffenden Person nhere Einzelheiten wissen, umm ggf. rechtmige alternativen nennen zu knnen.

Ist die Person verheiratet
Haben bereits zwei geschwister der Person Wehrdienst geleistet?


Die Person ist nicht Verheiratet und hat nur 1 Bruder der Wehrdienst geleistet hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elektrikr
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2007
Beitrge: 2304
Wohnort: Wehringen

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Gonzo89 hat folgendes geschrieben::

Die Person ist nicht Verheiratet ....


Das kann man ja ndern Lachen


Das mit dem Ersatzdienst knnte terminlich etwas eng werden



MfG
_________________
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persnlichGanzFrMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Elektrikr hat folgendes geschrieben::


Das mit dem Ersatzdienst knnte terminlich etwas eng werden


Die Person knnte aber auch durch einen KDV-Antrag so viel Zeit gewinnen, dass sie sich in der Zwischenzeit fr den KatS verpflichten knnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Dirty Sanchez hat folgendes geschrieben::
Elektrikr hat folgendes geschrieben::


Das mit dem Ersatzdienst knnte terminlich etwas eng werden


Die Person knnte aber auch durch einen KDV-Antrag so viel Zeit gewinnen, dass sie sich in der Zwischenzeit fr den KatS verpflichten knnte.


was widerum einen Missbrauch des KDV-Rechts darstellt, oder ?

Ich dachte Kriegsdienstverweigerer sind Gewissenstter ....
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
was widerum einen Missbrauch des KDV-Rechts darstellt, oder ?

Ich dachte Kriegsdienstverweigerer sind Gewissenstter ....


Somit msste der Antrag dann zurckgewiesen werden.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 27.02.09, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::


was widerum einen Missbrauch des KDV-Rechts darstellt, oder ?


Seit wann ist es strafbar, einen KDV-Antrag zu stellen, auch wenn nicht wirklich Gewissensgrnde vorliegen? Schlimmstenfalls wird er dann eben abgelehnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 27.02.09, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Seit wann ist es strafbar,


Habe ich das behauptet?

Auch wenns nicht strafbar sein sollte, wovon ich ausgehe , wrde ich einen solchen Antrag missbruchlich nennen.
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.