Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Versto gegen das Waffengesetz, Bannbruch. Welche Strafe zu
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Versto gegen das Waffengesetz, Bannbruch. Welche Strafe zu

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kne
Interessierter


Anmeldungsdatum: 26.02.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 13:14    Titel: Versto gegen das Waffengesetz, Bannbruch. Welche Strafe zu Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Angenommen eine 16 jhrige Person bestellt bei einem in Honkong sitzendem Onlineshop in mehren Lieferungen diverse Messer. Angenommen Butterfly und getarnte Springmesser= verbotene Waffen.
Diese in Deutschland als Waffen eingestuften Gegenstnde werden aber in diesem Onlineshop unter Hobby und Spielzeug gefhrt. Der Schler ist sich nicht im Klaren darber, dass er mehrer Straftaten begangen hat, da diese Waffen im Onlineshop so harmlos aussehen. Er ist sich bewusst, das es kein Spielzeug ist, aber nicht, dass es in Deutschland verbitene Waffen sind!
Eines Dieser Packete wird vom Zoll geffnet und sichergestellt, die Person bekommt Post. Es wird ermittel. Der Jugendliche gibt alles zu und sendet auch die bereits angekommenen Waffen an das Zollamt. Ohne Aufforderung.

Wie ist die Rechtslage und was htte eine Person in einem solchen Szenario zu befrchten?

Danke im Voraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

http://bundesrecht.juris.de/waffg_2002/index.html

http://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~Unwissenheit%20sch%C3%BCtzt%20vor%20Strafe%20nicht&bool=relevanz&suchspalte%5B%5D=rart_ou
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kne
Interessierter


Anmeldungsdatum: 26.02.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das Gesetz gelesen und so wie ich das sehe, wrde dies nicht unter das Jugendstrafrecht fallen????

D.h. die Person wrde fr mind. 6 Monate in den Knast wandern????


MFG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mano
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2664

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Erlaubt - Verboten


52 Waffenrecht

mano
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kne
Interessierter


Anmeldungsdatum: 26.02.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Danke ersteinmal fr die Antworten.

Fllt diese Tat bei Jugendlichen nicht unter das Jugendstrafrecht? Angenommen die Person ist nicht vorbestraft...


MFG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Knigs
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beitrge: 4915
Wohnort: Bad Honnef

BeitragVerfasst am: 28.02.09, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Kne hat folgendes geschrieben::
Fllt diese Tat bei Jugendlichen nicht unter das Jugendstrafrecht?

Ja ( 1 des Jugendgerichtsgesetzes).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.