Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Vom Zivildienst befreit werden nach 11 (6)
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Vom Zivildienst befreit werden nach 11 (6)
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

mcsanja hat folgendes geschrieben::
Nein jetzt mal ernsthaft gibt es irgendeine vernnftige Mglichkeit vom zivildienst befreit zu werden, ausser dass ich heirate, in den Knast gehe oder hnliche dumme Ideen.


- Wer Kinder hat, wird auf Antrag befreit. (1 reicht schon.)
- Wer untauglich gemustert wird, muss auch keinen Zivi leisten. (Evtl. mal eine Nachuntersuchung beantragen?)
- Verpflichtung beim Katastrophenschutz (z.B. Feuerwehr) fr mindestens 6 Jahre befreit auch von der Pflicht, Zivildienst zu leisten.
- Angehende Pfarrer sind auch von der Pflicht, Zivildienst zu leisten, befreit.
- Sobald die Wehrpflicht abgeschafft wurde, wird hierzulande niemand mehr gegen seinen Willen Wehrdienst leisten. (Damit ist allerfrhestens 2010 zu rechnen, hngt vor allem davon ab, ob die CDU/CSU wieder eine Regierung mitbilden wird.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
- Sobald die Wehrpflicht abgeschafft wurde, wird hierzulande niemand mehr gegen seinen Willen Wehrdienst leisten. (Damit ist allerfrhestens 2010 zu rechnen, hngt vor allem davon ab, ob die CDU/CSU wieder eine Regierung mitbilden wird.)


Also werden wir auch 2011 ber solche Fragen eine Antwort suchen mssen Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Verpflichtung beim Katastrophenschutz (z.B. Feuerwehr) fr mindestens 6 Jahre befreit auch von der Pflicht, Zivildienst zu leisten.


Das hab ich gelesen bei Befreiung vom Wehrddienst. Steht aber im 11 nicht drin.
Ist das dann trotzdem so ??

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 02.03.09, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

@Roni,

hast Recht. Das steht nmlich in 13a des wehrpflichtgesetzes. Und im brigen muss man bei Kindern ebenfalls nachweisen, dass man dass man entweder alleinerziehend ist oder ein gemeinsames sorgerecht hat.

Die Angabe eines Kindes reicht bei weitem nicht aus.
Nach oben
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
Zitat:
- Sobald die Wehrpflicht abgeschafft wurde, wird hierzulande niemand mehr gegen seinen Willen Wehrdienst leisten. (Damit ist allerfrhestens 2010 zu rechnen, hngt vor allem davon ab, ob die CDU/CSU wieder eine Regierung mitbilden wird.)


Also werden wir auch 2011 ber solche Fragen eine Antwort suchen mssen Winken


Das befrchte ich. Sollte es zu schwarz/gelb kommen, was ich vermute, so gehe ich jede Wette ein, dass Herr Westerwelle und der Rest seiner Partei das Engagement fr die Aussetzung der Wehrpflicht gaaaanz schnell vergessen wird, sobald es darum geht, dass die FDP mitregieren kann. Denn: Was ist dem Herrn Westerwelle wichtiger? Die Aussetzung der Wehrpflicht oder das Amt des Auenministers? Winken

Aber lassen wir uns berraschen, bis zu den Wahlen ist es noch ber ein halbes Jahr hin, da kann viel passieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 04.03.09, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

@Dirty,

sicherlich wird die Wehrpfliht nicht so schnell abgeschafft weden. Aber im eigentlichen Sinne it auch mig, darber nachzudenken. Denn Spekulationen ber die abschaffung der Wehrpflicht, vermgen doch dem TE nicht seine Fragen zu beantworten.

Fr die Beantwortung der Frage gilt das Heute und die derzeit geltende Rechtsgrundlage.
Nach oben
Dirty Sanchez
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Volker13 hat folgendes geschrieben::
@Dirty,

sicherlich wird die Wehrpfliht nicht so schnell abgeschafft weden.


Sobald die Union nicht mehr an der Bundesregierung beteiligt ist und auch im Bundesrat nicht mehr allzu stark vertreten ist, sehe ich keinen Grund, weshalb sie nicht abgeschafft bzw zumindest ausgesetzt werden sollte. Unsere europischen Nachbarn gehen hierbei mit gutem Beispiel voran.

Zitat:
Aber im eigentlichen Sinne it auch mig, darber nachzudenken. Denn Spekulationen ber die abschaffung der Wehrpflicht, vermgen doch dem TE nicht seine Fragen zu beantworten.

Fr die Beantwortung der Frage gilt das Heute und die derzeit geltende Rechtsgrundlage.


Hier muss ich Ihnen ausnahmsweise zu 100% zustimmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.