Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Dolmetscher vor Gericht
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Dolmetscher vor Gericht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 02.03.09, 05:41    Titel: Dolmetscher vor Gericht Antworten mit Zitat

Gestern unterhielt ich mich mit einer mir vllig unbekannten Dame.
Sie behauptete, Dolmetscherin vor Gericht zu sein.
Im Laufe des Gesprchs erzhlte sie eine Geschichte, dass in Frankfurt am Gericht eine andere Dolmetscherin gearbeitet habe, die berhaupt keine Zulassung gehabt htte und dennoch dort htte arbeiten drfen. Sie sei fr Englisch dort eingesetzt und htte diese Sprache berhaupt nicht beherrscht usw. usf. Spter sei sie aufgeflogen, aber sie sei nicht zur Verantwortung gezogen worden.

Wie funktioniert es bei Gericht, als Dolmetscher arbeiten zu knnen?
Welche Prfungen / Nachweise muss man haben?
Wird sowas vom Gericht berprft?
Muss man dort Urkunden in Kopie hinterlegen, dass man Prfungen abgelegt hat?

Und: Ist es wahr, dass ein Dolmetscher, der z. B. in Frankfurt eine Zulassung bei Gericht hat, in Hamburg nicht praktizieren darf, weil seine Prfungen hier nicht gelten?
Msste er hier tatschlich die Prfungen noch einmal nachmachen und stimmt es, dass diese Prfungen fast 1.000 kosten?
Nach oben
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 03.03.09, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Vertretet ihr alle keine Auslnder?? Geschockt
Nach oben
Vormundschaftsrichter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.01.2005
Beitrge: 2473
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Questor hat folgendes geschrieben::
Vertretet ihr alle keine Auslnder?? Geschockt

Ich vertrete keine!
_________________
Gru
Vormundschaftsrichter


der stellvertretende nimmt seine nightstick und beginnt das Schlagen der daylights aus der Anwalt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Truthahn029
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beitrge: 1103
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 14:22    Titel: Re: Dolmetscher vor Gericht Antworten mit Zitat

Questor hat folgendes geschrieben::

Wie funktioniert es bei Gericht, als Dolmetscher arbeiten zu knnen?

Man bringt der Service-Einheit Kalender, Kugelschreiber, etc mit, auf denen Werbung fr das eigene bersetzungsbro steht. Wenn der Richter das nchste mal die Geschftsstelle beauftragt einen Dollmetscher zu bestellen guckt der Urkundsbeamte auf den Kalender und sieht einen Ansprechpartner.

Questor hat folgendes geschrieben::

Welche Prfungen / Nachweise muss man haben?
Wird sowas vom Gericht berprft?
Muss man dort Urkunden in Kopie hinterlegen, dass man Prfungen abgelegt hat?

Vor der Verhandlung wird der bersetzer gefragt, ob er "allgemein vereidigt" ist. Wenn der Dolmetscher sich darauf beruft kann er direkt loslegen, tut er das nicht, wird er vor seiner Ttigkeit noch mal vom Richter vereidigt. ( 189 GVG)

Questor hat folgendes geschrieben::

Und: Ist es wahr, dass ein Dolmetscher, der z. B. in Frankfurt eine Zulassung bei Gericht hat, in Hamburg nicht praktizieren darf, weil seine Prfungen hier nicht gelten?
Msste er hier tatschlich die Prfungen noch einmal nachmachen und stimmt es, dass diese Prfungen fast 1.000 kosten?

Wie gesagt, ich wei nur von einem Eid, den der Dolmetscher ablegen muss. Dass es dafr eine Prfung gibt wsste ich jetzt nicht. Es drfen ja auch UdGs dolmetschen, ohne vorher eine Prfung abgelegt zu haben ( 190 GVG). Die allgemeine Vereidigung findet vor dem Prsidenten des LGs statt. Ob der dann aber nur fr seinen Bezirk vereidigen darf...???

Liebe Gre

Winken
_________________
Bitte tragen Sie zum Schutz der Umwelt bei, indem Sie auf meine grnen Punkte klicken und mich positiv bewerten! Die nchsten Generationen werden Ihnen dankbar sein! Christmassmilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 03.03.09, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Danke schn *Dienermach"
Nach oben
Mahnman
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.03.2006
Beitrge: 1537

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne es nur so, dass zur Vereidigung der Abschluss einer entsprechend anerkannten Institution mitgebracht werden muss, um eben das Vorliegen der Befhigung zum Dolmetschen zu belegen. Dann wird die Vereidigung am Landgericht vorgenommen und der Dolmetscher darf sich dann ffentlich bestellt und beeidigt nennen.

Der Dolmetscher wird dann in ein entsprechendes Verzeichnis aufgenommen und bei Bedarf zu Verhandlungen hinzugezogen. Ebenso werden seine Kontaktdaten bei Bedarf an Dritte weitergegeben (z.b. fr Eheschlieungen, etc.)
_________________
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Questor hat folgendes geschrieben::
Vertretet ihr alle keine Auslnder??
Ich vertrete nur Auslnder, die deutsch sprechen. Cool
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Vormundschaftsrichter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.01.2005
Beitrge: 2473
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
Questor hat folgendes geschrieben::
Vertretet ihr alle keine Auslnder??
Ich vertrete nur Auslnder, die deutsch sprechen. Cool

Und wie sieht's mit Auslendern aus? Vertreten Sie die, z.B. bei arbeitsrechtlichen Fragen?
_________________
Gru
Vormundschaftsrichter


der stellvertretende nimmt seine nightstick und beginnt das Schlagen der daylights aus der Anwalt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Natrlich. Und im Baurecht regelmig Auengelnder.Cool
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.