Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ntigung im Straenverkehr
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ntigung im Straenverkehr
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
matze-sk
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 19:12    Titel: Ntigung im Straenverkehr Antworten mit Zitat

Hallo,
Als erstes ht ich mal die Frage warum der gleichen Zeile wie "Ntigung im Straenv..." noch unter "Versuch" das Wrtchen "nein" steht? was hat das zu bedeuten?

Als Bemerkung steht unten dran:
"Sie sollen als Fahrer des Pkw .... beim Einfahren in den flieenden Verkehr eine PKW-Fahrerin zu einer starken Bremsung gentigt haben. Ohne diese starke Bremsung sei es sonst zum Unfall gekommen."

Fahrzeug ist ein VW Caddy, Firmenwagen.
SO wars:
ER stand aufn hohen Brgersteig, hab den Verkehr beobachtet und als kein Fahrzeug ca. 150m vorher kam ist ER in nem normalen Tempo, aber vorsichtig vom Bordstein runter und nach knappen 5 m fahren hrt ER es aufeinmal Hupen hinter IHM und vor lauter Schreck steigt ER in die Bremse. Dann schaut ER nach Hinten, da klebt die IHM schon fast auf der Stostange, aber KEIN Bremsgerusch, gut dann hat ER Abfllige nicht genau definierbare Gesten von Ihr bemerkt, darauf ist ER gar nicht eingegangen.
ok gut, wieder bisschen weiter gefahren, dann wollte ER links abbiegen, der Wagen hinter IHM auch. Auf der Abbiegerspur wurde IHM und seinem Beifahrer klar, dass SIE die nchste links hoch mssen, alles klar, geschaut ob SIE noch rechts rberkommen und das klappte auch, dann schaut ER nochmal in Spiegel, da verfolgt die IHN.
Ja und dann wurd es IHM zu bunt, ER direkt nach nchsten 10m fahren, Warnblinklicht an und rechts ran, die Frau natrlich auch. Dann hat ER die Tr aufgemacht und da stand die schon da, hat natrlich die Tr angefasst und hat IHN angeschrien "sind sie verrckt, ich hab 2 kleine Kinder im Wagen" blabla hat IHN natrlich beleidigt. ER meinte nur Finger weg oder ER ruft die Polizei. Da meinte sie nein ich ruf die jetzt. Dann hat ER die Tr zu gemacht und ist gefahren!

der Zeuge ist sein Arbeitskollege, sie hat nur ihre "kleinen Kinder". Sollte man sich dazu uern?

Wie ist die Rechtslage?

Was meint ihr dazu?

Gru
Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens L
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beitrge: 2419
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 20:24    Titel: Re: Ntigung im Straenverkehr Antworten mit Zitat

matze-sk hat folgendes geschrieben::
Als erstes ht ich mal die Frage warum der gleichen Zeile wie "Ntigung im Straenv..." noch unter "Versuch" das Wrtchen "nein" steht?


Ich verstehe die Frage nicht. Wo genau steht was?
_________________
Cicero hat folgendes geschrieben::
Zutreffende Rechtsmeinungen erkennt man daran, dass sie von Cicero geteilt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
matze-sk
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

naja da sind zwei kstchen nebeneinander, ein langes und ein ganz kkurzes, im langen steht "Ntigung im Straenverkehr (Par. 240(1) STGB) und in dem ganz kleinen Kstchen steht das Wrt "nein" ber dem Wort "nein" steht in etwas kleinerer Schriftart das Wort "Versuch"

also ich versteh das so: Versuch? ja/nein ----> hier "nein"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casimir
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beitrge: 569

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Genau. Ergo: Keine versuchte Straftat, sondern eine vollendete.
_________________
Alles wird gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wobei ich hier nicht unbedingt eine Ntigung erkennen kann..
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 03.03.09, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie kommt mir der Thread bekannt vor......
Nur, dass es beim letzten mal ein Lieferwagen war......

Zitat:
...sie hat nur ihre "kleinen Kinder"...


Das macht sie weniger glaubwrdig als einen Erwachsenen?
Wenn DIE IHM schon fast auf der Stostange klebt, dann hat ER innerhalb der 150 m wohl etwas bersehen!!!
Nach oben
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 10:52    Titel: Re: Ntigung im Straenverkehr Antworten mit Zitat

matze-sk hat folgendes geschrieben::
sie hat nur ihre "kleinen Kinder".


Auerdem ist SIE Zeugin.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Adromir hat folgendes geschrieben::
Wobei ich hier nicht unbedingt eine Ntigung erkennen kann..


Naja, vom Bordstein "runterschleichen" und dann noch statt zgig zu beschleunigen eine Vollbremsung verursachen?

M.E. nher an der Ntigung als am Versuch....

Beim "Runterschleichen" (warum auch immer) mehr darauf geachtet , nicht aufzusetzen den Wagen nicht zu beschdigen, und dabei kurzzeitig den nachfolgenden Verkehr ausser Acht gelassen?
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

@Ronny1958: Da in dem Bogen der 240 StGB aufgefhrt ist, frage ich mich, wo hier die Tatbestandsmerkmale (Gewaltausbung, Drohung) erfllt sein sollten. Es sei denn, man kann diese auch fahrlssig erfllen.

Ansonsten wrde ich da eher eine Nhe zum 315c StGB Absatz 1 Nummer 2 Buchstabe a sehen.
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
(...)als kein Fahrzeug ca. 150m vorher kam ist ER in nem normalen Tempo, aber vorsichtig vom Bordstein runter und nach knappen 5 m fahren hrt ER es aufeinmal Hupen hinter IHM und vor lauter Schreck steigt ER in die Bremse. (...)


Ein Runterschleichen kann ich nicht erkennen. Eher die Vollbremsung aus der Fahrt heraus knnte kritisch sein. Wieso macht jemand eine Vollbremsung, nur weil jemand anders hinter ihm hupt?
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

man kann sich ja streiten ber das "Tempo" beim Runterfahren, aber eine einfache Weg-Zeit-Berechnung bringt irgendwie das Ergebnis, dass entweder vorher etwas missachtet wurde (das Herannahen des Fahrzeugs) oder dass die Sichtstrecke nicht 150 m betragen hat, oder eben, dass man vorstzlich so tut als ob das "pltzliche " Hupen einen zur Schreckbremsung verleitet hat.

Die Angaben des TE hinsichtlich der Wegstrecken als wahr unterstellt, die Geschwindigkeit des herrannahenden KFZ als zulssig angenommen, dann kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, wie eine Verkehrssituation wie eingangs geschildert nur fahrlssig herbeigefhrt werden kann.

Und zu dieser Denke scheint auch derjenige gelangt zu sein der den Anhrungsbogen ausgefllt hat.

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Aufgrund der Schilderung, dass die Fahrerin, die herannahte, Kinder im Auto hatte, wrde ich stark davon ausgehen, dass sich diese an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten hat.

Mir erschliet sich noch nicht ganz, wieso jemand eine Schreckbremsung wegen einer hupe vornehmen sollte?
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

der_drebber hat folgendes geschrieben::
Mir erschliet sich noch nicht ganz, wieso jemand eine Schreckbremsung wegen einer hupe vornehmen sollte?
Erziehungsmanahme und der feste Glaube 'Wer auffhrt hat Schuld'. Sehr bse
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sollte wohl fter mal bremsen. Sehr bse
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

der_drebber hat folgendes geschrieben::
Ich sollte wohl fter mal bremsen. Sehr bse


Dann wrdet Du als nchstes fragen:

Zitat:
Wie ist die Rechtslage?

Was meint ihr dazu?


und Dich hier an den Thread anhngen Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.