Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Steuernrckerstattung aus dem Ausland
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Steuernrckerstattung aus dem Ausland

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Insolvenzrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hexe49
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 10:25    Titel: Steuernrckerstattung aus dem Ausland Antworten mit Zitat

hallo,

A befindet sich seit 2006 in der WVF, arbeitet als Grenzgnger im Ausland und legt tglich ca. 100 km an Wegstrecke zurck. A beabsichtigt eine Stuererklrung im Arbeitgeberland abzugeben.
Wird das Guthaben aus der Steuerklrung gepfndet oder zum Teil gepfndet?
Ist das dann nicht eine Doppelbesteuerung?
Die gefahrenen KM knnen auch auf der neuen Steuerkarte monatlich gelend gemacht werden, was ist sinnvoller?
Wie ist hier die Rechtslage?

Ich bedanke mich im Voraus
Hexe49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ist das dann nicht eine Doppelbesteuerung?


Wieso sollte eine Pfndung (wegen offener Forderungen ) eine Doppelbesteuerung sein ?
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eidechse
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beitrge: 419

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hexe49 hat folgendes geschrieben::
A befindet sich seit 2006 in der WVF


Ich gehe davon aus, dass in 2006 das Insolvenzverfahren aufgehoben wurde und nunmehr lediglich die Restschuldbefreiungsphase luft. (Oftmals gehen die Begrifflichkeiten durcheinander, daher diese Anmerkung. Entscheidend ist immer die Aufhebung des Insolvenzverfahrens.)

Hexe49 hat folgendes geschrieben::
Wird das Guthaben aus der Steuerklrung gepfndet oder zum Teil gepfndet?


Zielt die Frage darauf ab, ob das Guthaben an den Treuhnder geht?

Wenn ja und obige Anmerkung trifft auch noch zu, dann verbleibt das Geld beim Schuldner. In der Restschuldbefreiungsphase mssen an den Treuhnder nur die pfndbaren Gehaltsbestandteile und die sonst in 295 InsO erwhnten Zahlungen geleistet werden. Dazu zhlen nicht Steuerguthaben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hexe49
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ronny,

danke fr die Antwort,
wie es aussieht habe ich mich wohl nicht richtig ausgedrckt und versuche es nochmal.

Das Gehalt, das A im Ausland erwirtschaftet, wird auch im Ausland versteuert, wie halt berall.
Vom Nettogehalt wird monatlich der pfndbare Anteil abgefhrt, auch ok.

Wenn A nun eine Steuererklrung im Land abgibt, indem er das Einkommen erwirtschaftet und versteuert hat, wre es doch logisch, dass das Geld aus der Steuererklrung nicht mehr verpfndet werden kann, weil ja daraus bereits der pfndbare Anteil abgefhrt wurde.

Wie Eidechse richtig schreibt befindet sich A in der Restschuldbefreiungsphase.
Also keine Pfndung indem Sinne wegen offener Forderungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
report
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beitrge: 3541
Wohnort: Im schnen Rheintal

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn A in Deutschland ansssig ist, muss die Steuererklrung auch in Deutschland abgegeben werden.

Ein Steuerfreibetrag auf der Lohnsteuerkarte rechnet sich nicht, da hierdurch der Pfndungsbetrag durch ein hheres Nettogehalt steigt.

Gruss
report
_________________
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hexe49
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

nein, das ist nicht so, die Steuerklrung wir in dem Land abgegeben wo das Einkommen erwirtschaftet wird.
Grenzgnger haben Sonderabkommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
report
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beitrge: 3541
Wohnort: Im schnen Rheintal

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Dann trifft die Antwort von eidechse zu.

Gruss
report
_________________
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Insolvenzrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.