Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - keine Rechnung erhalten - RA fordert Pauschalbetrag
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

keine Rechnung erhalten - RA fordert Pauschalbetrag

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cody7888
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 04.03.09, 09:15    Titel: keine Rechnung erhalten - RA fordert Pauschalbetrag Antworten mit Zitat

ich habe zu folgendem Sachverhalt eine Frage:

A (Privatmann) beauftragt B /Gewerbetreibender) mit einer Dienstleistung
B fhrt diese durch
A lsst mehrere Wochen/Monate Dienstleistungen durch B erstellen

B erstellt KEINE Rechnung - A leistet Teilbetrge auf die NICHT erstellte Rechnung

A fordert B mehrfach auf, eine detaillierte Rechnung zu erstellen. Dies erfolgt nicht.

B ndert "mndlich" mehrfach den nicht nachvollziehbaren Gesamtbetrag (zu Ungunsten von A)
A stellt die Zahlungen aufgrund fehlender Nachvollziehbarkeit und Fehlen der Rechnungen ein.

B reagiert nicht und erstellt trotz nachweisbarer Aufforderung immer noch keine nachvollziehbare Rechnung.

A weigert sich, einen "diffusen" Gesamtbetrag zu zahlen, der nicht nachvollziehbar ist.

B fordert ber einen Rechtsanwalt A auf, den diffusen Gesamtbetrag sowie eine Kostennote zu bezahlen.

welche Mglichkeit hat A, diese durch keine Rechnung nachvollziehbare Summe, nicht zahlen zu mssen ?

Vielen Dank ![size=12][/size]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mahnman
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.03.2006
Beitrge: 1537

BeitragVerfasst am: 04.03.09, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Sofern A die Zahlung nach Rechnungserhalt und Prfung derselben ausdrcklich zugesagt hat, sollte er eigentlich nicht in Verzug geraten sein. Somit sind auch die Anwaltskosten nicht erstattungsfhig. A sollte evtl. nochmals an den Rechtsanwalt schreiben, deutlich machen, dass er zahlungswillig ist, aber ohne Rechnung nicht zahlen wird, da die Forderung fr ihn nicht nachviollziehbar ist.
_________________
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.