Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Leben im Ausland - Schulden in Deutschland
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Leben im Ausland - Schulden in Deutschland
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Der Majo
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beitrge: 3
Wohnort: Canada

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 04:29    Titel: Leben im Ausland - Schulden in Deutschland Antworten mit Zitat

hallo ...

ich hoffe irgend jemand kann mir auf mein problem ein paar antworten geben ??

ich bin vor etwa 2 jahren aus deutschland ausgewandert. ich lebe jetzt in kanada und es lief auch einigermassen gut. nun hat auch kanada ein wirtschaftliche krise, die wir zu spueren bekommen. ich werde aber trotzdem in kanada bleiben ! Smilie

als ich deutschland verliess, hatte ich bei einer kreditkartenbank einen kredit zu laufen und auch noch meine kreditkartenschulden. alles in allem etwa 10000 euro schulden.
ich sendete bisher jeden monat geld nach deutschland um meine raten zu bezahlen.
durch die krise hier, kann ich aber nun erstmal kein geld mehr senden, da ich ja hier auch lebe muss. ich weiss auch nicht wie lange es dauert bis ich wieder raten zahlen kann.
die bank ist auch nicht bereit, mir einen aufschub oder dergleichen zu gewaehren. aber im moment geht es bei mir eben nicht geld nach deutschland zu schicken. da muss die bank irgendwie mit leben koennen.
ich weiss auch nicht, was ich anderes machen soll.

das heisst, dass die bank auf unbestimmte zeit keine raten fuer meine kreditkartenschulden und meinen kredit sehen wird.

nun meine frage:

was koennte auf mich zukommen? konennen die mir hier in kanada ueberhaupt etwas oder bin ich hier erstmal sicher vor denen Winken und nicht mehr greifbar fuer die bank?
wie waere hier die rechtslage? was haben die fuer moeglichkeiten um gegen mich vorzugehen?

vielen dank schonmal im voraus und liebe gruesse
Majo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Majo,

die Bank knnte den Kredit kndigen und einen vollstreckbaren Titel erwirken. Ein solcher Titel wre gegen Sie per Gerichtsvollzieher wohl durchsetzbar, sobald Sie mal wieder in D wren bis hin zur Taschenpfndung. Ein negativer Schufa-Eintrag knnte dazu fhren, dass Sie kein Bankkonto ohne erhebliche Probleme mehr erffnen knnten.

Falls die Banken das als grenzberschreitenden Kreditkartenbetrug werten wrden, knnte ich mich vorstellen, dass Sie auch jenseits des Atlantiks Problem zu erwarten htten. Aber das ist nur (m)eine Vermutung.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 11:07    Titel: Re: Leben im Ausland - Schulden in Deutschland Antworten mit Zitat

Der Majo hat folgendes geschrieben::
die bank ist auch nicht bereit, mir einen aufschub oder dergleichen zu gewaehren. aber im moment geht es bei mir eben nicht geld nach deutschland zu schicken. da muss die bank irgendwie mit leben koennen.

Der letzte Satz dieser Aussage finde ich schon der Hammer. Bse
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber ktown,

schn, dass es noch moralisch aufrechte Menschen mit Keulen gibt, die sich nicht vorstellen knnen, dass andere unverschuldet in eine Notlage kommen knnen. Aus meiner Sicht wird sich das bald ndern - die Einschlge kommen nher.

Zitat:
Schuldnerinnen und Schuldner haben die Chance auf einen Neubeginn! Professionelle Beratung und Hilfe leistet die Schuldnerberatung. Das seit dem 1. Januar 1999 geltende Verbraucherinsolvenzverfahren mit seinen zum 1. Dezember 2001 in Kraft getretenen nderungen gewhrleistet eine zustzliche Entschuldungsmglichkeit.


Quelle
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

welche Keule....Keule hinter dem Rcken versteckt Winken
Es mag sein, dass es viele Menschen unverschuldet in die Schuldenfalle tappen. ich behaupte aber, dass mindestens 2/3 davon bewut und sehenden Auges dort reinrennen, weil Konsum ja so "geil" ist.
Hierzu zhle ich auch Kreditkartenschulden.
Und dann die Einstellung haben: Wenn ich nicht zahlen kann dann mu die Bank halt damit leben, zeugt eher davon dass man letztlich in erster Linie an seinen Luxus gedacht hat und nicht daran ob ich ihn mir wirklich leisten kann.

Wenn die bank bei einem Schuldenbetrag von 10000.-EUR schon stur an den Zahlungsfristen festhlt zeigt mir, dass entweder nur halbherzig die jetztige Situation belegt und geschildert wurde oder schon frher es zu Zahlungsunterbrechungen gekommen ist.
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber ktown,

ktown hat folgendes geschrieben::
ich behaupte aber, dass mindestens 2/3 davon bewut und sehenden Auges dort reinrennen


lassen wir das mal als Behauptung stehen. Die Zurechnung des TE zu den behaupteten 2/3 wre trotzdem ein Vorurteil, gell? Winken

Nun 3 weitere Behauptungen meinerseits, die ihren nicht unbedingt widersprechen. Aber sie stellen klar, dass man moralisch gesehen, wirksamere Hebel htte, wenn man wollte.

a) Der Staat geht mit Schulden sehenden Auges genauso verantwortungslos um.
b) Die Banken mssen nicht nur gut mit einem Verbraucherkreditausfallrisiko leben sondern sie tun das auch normalerweise gut. Ausfallrisiko gehrt zum Kreditgeschft wie Salz zum Kochen. Teilweise sehe ich sogar eine Provokation zur berschuldung, da Konsum auf Pump so "easy" gemacht wird.
c) Die Banken selbst haben sich teilweise zu viel schlimmeren verantwortungslosen Zockern entwickelt, die am Tropf des Steuerzahlers hngen.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Zu den 3 Thesen kann ich nur ein Satz sagen: Mu man es tun, nur weil es alle tun?

Es zeigt die Grundproblematik unserer Gesellschaft. Was interessieren mich Regeln und Gesetze. Ich handele nach meinem Vorteil bis ich erwischt werde und selbst dann versuche ich mit Jammern noch einen Vorteil fr mich zu erhaschen.
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken


Zuletzt bearbeitet von ktown am 05.03.09, 13:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Sie unterstellen immerzu dem schwchsten Glied der Kette Absicht wo ggf. nur Unvermgen oder hhere Gewalt (Entlassung) die Ursache war.

Und wenn die beauftragten Regelhter sich nicht an die Regeln halten, was sind die Regeln dann noch wert?
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
yamato
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beitrge: 2207
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

jaeckel hat folgendes geschrieben::
Nun 3 weitere Behauptungen meinerseits, die ihren nicht unbedingt widersprechen. Aber sie stellen klar, dass man moralisch gesehen, wirksamere Hebel htte, wenn man wollte.

a) Der Staat geht mit Schulden sehenden Auges genauso verantwortungslos um.
b)...
c) ...


Vielleicht habe ich eine Bildungslcke, aber wann hat die Bundesrepublik D. jemals einen Kredit aufgenommen, den sie nicht zurckzahlen konnte, wre mir nicht bekannt.
Auch ich habe mein Geld, welches ich dem Bund geliehen habe bisher immer vollstndig zzgl. Zinsen zurckerhalten.
_________________
ausgezeichnet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

jaeckel hat folgendes geschrieben::
Sie unterstellen immerzu dem schwchsten Glied der Kette Absicht wo ggf. nur Unvermgen oder hhere Gewalt (Entlassung) die Ursache war.

Und wenn die beauftragten Regelhter sich nicht an die Regeln halten, was sind die Regeln dann noch wert?

Mir war nicht bekannt, dass die Schulden durch die Entlassung entstanden sind. Winken
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

@yamato:
Wie nennt man es gleich, wenn man Schulden immer nur dadurch zurckzahlen kann, dass man zustzliche neue Schulden aufnimmt? Auch die Investoren, die in ein Schneeballsystem investieren, bekommen lange Zeit ihr Geld zurck.

Zitat:
Die Schulden des Bundes, der Lnder und der Gemeinden wachsen und wachsen. Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler beweist dies eindrucksvoll. Die Staatsschulden werden am Ende des Jahres 2009 die Hhe von rund 1.655 Milliarden Euro erreicht haben. Zur Veranschaulichung dieser Zahl kann folgendes Beispiel dienen: Wrden ab sofort keine Schulden mehr aufgenommen und wrde die ffentliche Hand gesetzlich verpflichtet, jeden Monat eine Milliarde Euro an Schulden zu tilgen, so wrde dieser Prozess rund 138 Jahre lang andauern mssen, um den Schuldenberg vollstndig abzutragen.


Quelle: Bund der Steuerzahler

@ktown: Mir auch nicht. Aber im Gegenteil zu Ihnen unterstelle ich nicht, was ich nicht weiss.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich unterstelle nicht, ich ziehe Schle. Winken
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
yamato
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beitrge: 2207
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

@ Jckel: Nur die Bundesrepublik kann ja jederzeit ihre Einnahmen erhhen, was einen Unterschied zu einem Privatschuldner darstellen drfte Sehr glcklich

Trotz allem kann ein mndiger Brger, bis auf wenige Ausnahmeflle, eine berschuldung vermeiden.
_________________
ausgezeichnet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

jaeckel hat folgendes geschrieben::
c) Die Banken selbst haben sich teilweise zu viel schlimmeren verantwortungslosen Zockern entwickelt, die am Tropf des Steuerzahlers hngen.


Egal worum es geht - es gibt immer noch etwas Schlimmeres oder jemanden, der noch schlimmer ist. Ich halte es daher generell - da stets zutreffend - fr ein schwaches Argument zu sagen "Andere sind ja noch bser als ich."

(Womit ich jetzt nicht den Verfasser des Ausgangsbeitrags meine, wohl aber die mich strende allzuhufig anzutreffende Entschuldigung "Die Anderen ... ")

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

@ktown: Gltige Schlsse haben was mit Logik zu tun. Habe ich etwas berlesen? Hat der TE etwas ber die Grnde der Schulden ausgesagt, das ich berlesen habe?

@yamato: Klar, sie kann eine beliebige Einnahme- bzw. Steuererhhung versuchen. Ich gehe trotz hoher Leidensfhigkeit davon aus, dass es irgendwo eine Schmerzgrenze gibt, ab der das System kippt.

@moro: Zustimmung. Es ist eher analytischer Teil einer Erklrung und damit gesellschaftlichen ToDo-Liste und ein schwaches Argument. Aber gepflegte Vorurteile sind gar keins.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.