Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Kaminkehrer mach Terror
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kaminkehrer mach Terror
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pandor
Troll-Verdacht


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beitrge: 599

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 09:54    Titel: Kaminkehrer mach Terror Antworten mit Zitat

A hat Wohnung im EG.
Es hing scheinbar eine Woche ein Zettel im Haus (angeblich nahm diesen jeder auer A wahr), auf dem der Kaminkehrer sein Kommen fr einen best. Tag /Uhrzeit ankndigte.

A nahm diesen Zettel nicht wahr. Er hat einen zweiten Eingang zu seiner Whg., welchen er nutzt und dort hing kein Zettel.

Am anbaraumten Termin klingelt es bei A. A liegt im Bett. Macht nicht auf. Das Klingeln geht weiter. A geht zur Tre, schaut durch das Loch und nimmt den Kaminkehrer nebst Begleitperson wahr. Der Moment ist ungnstig fr A, so dass er nicht ffnet. Es wird weiter geklingelt. Immer weiter. 20 Minuten lang. Es wird heftigst an die Tre von A geklopft und gedonnert. Bedrohlich laut.

Der K.K. geht in den oberen Stock, donnert auch dort an eine Tre. Spter klingelt es erneut bei A. Jemand donnert unbeschreiblich fest an dessen Wohnungtre. Parallel dazu wird Sturm geklingelt. Non stop!
A bekommt richtig Angst und zieht in Erwgung, es war doch kein Kaminkehrer, sondern irgendein Geisteskranker. Pltzlich schiebt von auen jemand die Rollos im Zimmer von A ein kleines Stck nach oben. A versteckt sich. Es klingelt weiter und weiter, immer weiter. Pltzlich wird auch von auen an das Fenster geklopft/fast schon geschlagen. Und mit einem Ruck machte jemand komplett die Rollden zu dem Schlafzimmer von A von auen auf.

Resultat: Der KK sagt, durch das Fenster "machen Sie auf- seit einer Woche hngt ein Zettel im Haus." A sagt, er werde nicht ffnen, vielmehr jetzt die Polizei informieren. Der KK sagte: "Sie verweigern sich also? " Gesprchsende.

Was kann A gegen den Herrn Im fiktiven Fall unternehmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
suwi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.10.2007
Beitrge: 454

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
A geht zur Tre, schaut durch das Loch und nimmt den Kaminkehrer nebst Begleitperson wahr.

es war also der Kaminkehrer?

Zitat:
Der Moment ist ungnstig fr A, so dass er nicht ffnet.

Warum sagt A nicht einfach:Einen Augenblick bitte.... ,versetzt sich in einen vorzeigbaren Zustand und ffnet dann?

Alles in allem, sowohl das Verhalten von A finde ich befremdlich als auch das Vorgehen des Kaminkehrers.
Wobei letzterer ja eigentlich nur seinen Job machen will. Er wird so seine Erfahrungen haben, weswegen er etwas lauter und lnger an diversen Tren klopfen muss.

Eine Mglichkeit wre, beim zustndiggen Bezirksschornsteinfegermeister anzurufen und den um einen neuen Termin zu bitten.
Das geht auch schriftlich. Dabei knnte man gleich in Erfahrung bringen, ob der seltsame "Besuch" nun echt war oder irgendein Geisteskranker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dummerchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 6447
Wohnort: Prinz Philip seine Frau sein Insel

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

suwi hat folgendes geschrieben::
Das geht auch schriftlich. Dabei knnte man gleich in Erfahrung bringen, ob der seltsame "Besuch" nun echt war oder irgendein Geisteskranker


Und man gleich nachfragen, was dieser erneute Besuch denn kosten wird - da A dem Schornsteinfeger den Zugang verwehrt hat, duerften diese Kosten an ihm haengen bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 3729
Wohnort: Ober-Ramstadt | Das Tor zum Odenwald

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

gibt es einen bestimmten grund weshalb der kaminkehrer in jede wohnung muss?

bei mir fegt er nmlich den kamin vom dach aus u. macht den rest vom keller aus - bin deshalb sehr verwundert das er "in jede" wohnung muss!
_________________
LAIENMEINUNG! <---> Lese hier nur fters!
Ab jetzt nurnoch Ringelpitz ohne anfassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beitrge: 1428
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Warum sagt A nicht einfach:Einen Augenblick bitte.... ,versetzt sich in einen vorzeigbaren Zustand und ffnet dann?


Diese Frage habe ich mir auch sofort gestellt. Winken
Aber wrden Kaminkehrer tatschlich zu solch merkwrdigen Verhalten neigen? Mit den Augen rollen

Welche kosten fr eine extra Anfahrt anfallen werden, war brigens schon mal ein Thema hier im Forum.
Ich meine mich erinnern zu knnen, falls dem Schornsteinfeger der Zugang nicht ermglicht wurde, waren es 11,67 EURO +MwSt.
Fr Hessen gilt das hier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

pOtH hat folgendes geschrieben::
gibt es einen bestimmten grund weshalb der kaminkehrer in jede wohnung muss?

bei mir fegt er nmlich den kamin vom dach aus u. macht den rest vom keller aus - bin deshalb sehr verwundert das er "in jede" wohnung muss!


Da Schornsteinfeger i. d. R. auch fr die Messung der Emissionswerte von Gasthermen zustndig sind und die Thermen sich oftmals in den Wohnungen befinden, nehme ich mal stark an, dass dies der Grund fr das Einlassbegehren war Winken
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pandor
Troll-Verdacht


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beitrge: 599

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Die eigentliche Frage lautet hier, ob jemand, sei es ein Kaminkehrer, Wasserzhlerableser o.. sich so verhalten darf, wie geschehen.Die Rollden von einer fremden Wohnung vom Gehweg aus mit Gewalt nach oben zu ziehen und zu ffnen ist in meinen Augen definitiv ein Eingriff in die Privatsphre.
A hat berhaupt kein Problem mit irgendwelchen Zusatzkosten, es geht um die Tatsache, dass A sich regelrecht bedroht/gentigt gefhlt hat.
Zur Ergnzung: A ist weiblich, war zu dem Zeitpunkt alleine in der Wohnung, noch schlafend und nimmt wahr, dass gegen die Whg.tre gedonnert !!!) wird, Sturm gelutet wird wie verrckt (leider alles ohne bertreibung...) und ein Mann vor dem Fenster steht, nachdem es pltzlich hell wurde im Raum, da dieser Mann zuvor ruckartig und gewaltsam die Rollos geffnet hat. A musste entsprechend gekleidet (...) aus dem Bett aufstehen, um die Rollos wieder zu schlieen, damit dieser angebliche Kaminkehrer nicht weiterhin in das Schlafzimmer von A schauen konnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beitrge: 1428
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wie wre es mal, ein Gesprch mit dem Kaminkehrer zu suchen?
Nicht das der in Panik gefallen ist und glaubte das die Person in der Wohnung bewutlos und Hilfebedrftig war. Immerhin war der Besuch offensichtlich schon lnger angemeldet gewesen. Vieleicht htte der Kaminkehrer auch sofort die Feuerwehr oder Polizei verstndigen knnen. Immerhin "Abgase" machen mde und knnen sogar Menschen tten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beitrge: 1428
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 15:53    Titel: Re: Kaminkehrer mach Terror Antworten mit Zitat

pandor hat folgendes geschrieben::

Resultat: Der KK sagt, durch das Fenster "machen Sie auf- seit einer Woche hngt ein Zettel im Haus." A sagt, er werde nicht ffnen, vielmehr jetzt die Polizei informieren. Der KK sagte: "Sie verweigern sich also? " Gesprchsende.
Was kann A gegen den Herrn Im fiktiven Fall unternehmen?

Hierzu wollte ich noch anmerken:
Es gab diesbezglich mal ein Fall, da konnte der Kaminkehrer nur unter Polizeieinsatz den Kamin kehren, weil der Gebudebesitzer gegen diese in Seinen Augen Zwangsabgabe war. Hierber hatte das Fernsehen ausfhrlich berichtet. Also wundern Sie sich bitte nicht, wenn`s das nchste mal Polizei, Presse und KK sind die an ihrer Tr anklopfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
pandor
Troll-Verdacht


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beitrge: 599

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

nochmal: A hat nicht gewut, dass der KK kommen wird, da er einen zweiten Eingang zur Whg. nutzt - aber ganz unabhngig davon: einen zweiten Termin zu vereinbaren sollte gegen Bezahlung mglich sein, ohne sich so zu benehmen, wie es der KK tat.

Und: Von ANKLOPFEN kann hier keine Rede sein! Es wurde mit aller Gewalt gegen die Tre gehmmert. Minutenlang. Ebenso von auen an die Rollos. Nachbarn mssen denken, hier wohnen Schwerverbrecher, nach denen heute Frh gesucht wurd o.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 05.03.09, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es "sturm klingelt" geht man in aller Regel mal an die Tr und schaut, was los ist. Es knnte ja auch brennen. Und der Hinweis, "frau sei ja eine Frau", ist nicht relevant. Oder lassen alleinstehende Frauen den Kaminkehrer nicht rein? Umgekehrt war sicher ein Morgenmantel vorhanden?
Es mag den Menschen nun gefallen oder nicht, dass Kaminkehrer sich ihr Salr auf diese Weise verdienen obwohl es schon sehr viel billigere Unternehmen gibt, die die gleiche Leistung erbringen. Aber wenn der Mieter da ist, kann er ihn ja auch rein lassen. Durch das Klingeln ist der Mieter ja sowieso wach. Mit den Augen rollen
Ganz abgesehen davon, dass der Kehrer jhrlich kommt und man die Termine ja kennt.

Wre das Klingeln einschl. des gegen die Tr hmmerns eigentlich ein Straftatbestand, wie z. B. versuchter Hausfriedensbruch? (Falls es den gibt)
Nach oben
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Nur so nebenbei: Was sind das fuer Rollos die sich einfach mit der Hand aufschieben lassen koennen. Zumindest in einer Erdgeschosswohnugn sollten Rollos installiert sein mit einer entsprechenden Sperre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
comander01
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beitrge: 1604
Wohnort: near lake constanz

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn ich heute abend nach Hause komme und meine Frau erzhlt mir, dass am frhen Morgen zwei Typen vor dem sonst leeren Haus gestanden haben, an der Tr gerttelt, geklopft und getrommelt haben, dann die geschlossenen Rolllden gewaltsam nach oben geschoben, durch die Fenster gespannt und weiterhin lautstark versucht htten, Zutritt zur Wohnung zu erlangen, wrde ich erstens fragen, warum sie die Polizei nicht gerufen hat und zweitens wrde ich mich mit grimmiger Miene und dunkelsten Gedanken im Sinn auf den Weg zu dem zustndigen Schornsteinfeger machen.... Sehr bse

Natrlich nur, wenn mir der Besuch vorab wirklich nicht bekannt gegeben worden ist. Verlegen
_________________
Beste Gre

der comander01
--------------------
....es heit comander01... comander01 ... mit einem - m - ,nicht mit - mm - und mit ner 01 hintendran, so viel Zeit muss sein!
Ist denn das soooo schwer? ? ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 05.03.09, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wre aber eine Steilvorlage fr Hitchcock lautes Lachen
Nach oben
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 05.03.09, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

comander01 hat folgendes geschrieben::
Also wenn ich heute abend nach Hause komme und meine Frau erzhlt mir, dass am frhen Morgen zwei Typen vor dem sonst leeren Haus gestanden haben, an der Tr gerttelt, geklopft und getrommelt haben, dann die geschlossenen Rolllden gewaltsam nach oben geschoben, durch die Fenster gespannt und weiterhin lautstark versucht htten, Zutritt zur Wohnung zu erlangen, wrde ich erstens fragen, warum sie die Polizei nicht gerufen hat und zweitens wrde ich mich mit grimmiger Miene und dunkelsten Gedanken im Sinn auf den Weg zu dem zustndigen Schornsteinfeger machen.... Sehr bse

Natrlich nur, wenn mir der Besuch vorab wirklich nicht bekannt gegeben worden ist. Verlegen

pandor hat folgendes geschrieben::
A hat Wohnung im EG.
Am anbaraumten Termin klingelt es bei A. A liegt im Bett. Macht nicht auf. Das Klingeln geht weiter. A geht zur Tre, schaut durch das Loch und nimmt den Kaminkehrer nebst Begleitperson wahr. Der Moment ist ungnstig fr A, so dass er nicht ffnet.
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.