Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Katholische Kirche exkommuniziert Mutter ...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Katholische Kirche exkommuniziert Mutter ...
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 01:03    Titel: Katholische Kirche exkommuniziert Mutter ... Antworten mit Zitat

Katholische Kirche exkommuniziert Mutter von vergewaltigter Neunjhriger

Was meinen wir dazu? - Schlielich sind wir doch ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 01:13    Titel: Re: Katholische Kirche exkommuniziert Mutter ... Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Was meinen wir dazu?
Nichts schreib- bzw. druckfhiges. Knnte allerdings auch daran liegen, da ich (aus Sicht der genannten Kirche, genauer: deren hoher Leitung) falschglubig und auch nicht Papst bin und im brigen ganz ernste Zweifel daran habe, da Er diesen Laden (noch) wirklich ernst nimmt.
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)


Zuletzt bearbeitet von Biber am 07.03.09, 15:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 01:19    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja, katholische Kirche halt. Nicht umsonst haben Mafia und katholische Kirche ihren Schwerpunkt beide in Italien. Ein ideales Pflaster fr kriminelle Vereinigungen offenkundig.
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rena Hermann
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2886

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 02:35    Titel: Antworten mit Zitat

Kirche eben ... brigens nicht zu verwechseln mit Religion.
Und ganz unabhngig davon, ob man in letzterem Sinne an irgendeine Gottheit glaubt - Probleme mit dem "Bodenpersonal" (nichts anderes sind Kirchen, oder wie man die Verwaltungen und Zeremonienmeister je nach Glaubensausrichtung nennt) sind ja nichts Ungewhnliches. Das betrifft brigens alle immer wieder mal, ob Christen (welcher Ausrichtung auch immer), Juden, Moslems, Buddhisten etc - vermutlich hat selbst der eine oder andere Spaghettimonsteranhnger hier und da Probleme mit der Verwaltungsetage.
_________________
The angels have the phone box
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 05:33    Titel: Antworten mit Zitat

Holocaust Leugner werden wieder aufgenommen, Vergewaltigungsopfer rausgeschmissen.
Was will man auch erwarten, wenn der Grossinquisitor Papst geworden ist. Sehr bse
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 07:03    Titel: Antworten mit Zitat

Rena Hermann hat folgendes geschrieben::
Kirche eben ... brigens nicht zu verwechseln mit Religion.
...

Hallo Rena,

ganz richtig. Es geht um die Institution (Organisation) und das Bodenpersonal. Um Scheinheiligkeit und Machtmibrauch, nur um an der weltlichen Macht zu bleiben. Lasset die Kinder zu mir kommen (Mk 10,14), oder lieber nicht.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

was ich dazu denke, mchte ich lieber nicht schreiben Sehr bse

aber das hab ich dazu mal vor langer Zeit gelesen, und ich finde irgendwie trifft das leider auch teilweise heute noch zu

http://de.wikipedia.org/wiki/Pfaffenspiegel

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Rena Hermann hat folgendes geschrieben::
Kirche eben ... brigens nicht zu verwechseln mit Religion.

Ist diese Unterscheidung hier wirklich der Knackpunkt? Birgt nicht die Idee eines Allmchtigen an sich grundstzlich schon immer die Gefahr einer fundamentalistischen Auslegung. (Hier: "Gottes Recht steht ber von Menschen gemachtem Recht").
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

" Gottes Wille gescheehe "

kann es Gottes Wille sein, dass ein 9 jhriges Mdchen vergewaltigt wird und dann noch ( unter Lebensgefahr ) Zwillinge austragen soll ?
Wer will das denn behaupten, dass das Gottes Wille ist. Etwa der Papst oder die Katholische Kirche ? Das ist sowas von anmaend und weltfremd Sehr bse

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Sie maen sich als kleiner Mensch an, die Wege des allmchtigen Herrn und die Prfungen, die er bestimmten Menschen auferlegt, beurteilen zu knnen? Das wrde ein wahrer Christ wohl folgerichtig als Gotteslsterung bezeichnen knnen.

(PS: Ich teile insbesondere das weltfremd! Winken )
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Smiler
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beitrge: 5641
Wohnort: 4928'54.64"N 748'26.90"E

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

jaeckel hat folgendes geschrieben::
Das wrde ein wahrer Christ wohl folgerichtig als Gotteslsterung bezeichnen knnen.

Was wre denn die Quelle fr eine solche Einschtzung, die Quelle msste natrlich beweisbar mittelbar oder unmittelbar vom Gesetzgeber stammen.
Um es abzukrzen Smilie fr mich sind Glaube, Religion und Kirche nicht identisch.
Zum Topic, meine Einschtzung gewisse Machtinhaber innerhalb der katholische Kirche waren nie im 20. bzw. nun 21. Jahrhundert angekommen. Diese fundamentalistischen Erzkonservativen(pius...) wittern unter diesem Papst begrndet oder unbegrndet Morgenluft.
Back to the roots scheint fr diese Gruppe innerhalb der katholischen Kirche das Heilmittel gegen die Kirchenaustritte zu sein. Aus Mangel an demokratischen Strukturen werden weder die " Kirche von unten" oder eine andere Meinung vertretende Bischhfe und Kardinle daran kurzfristig was ndern.
_________________
Beitrge erheben keinen Anspruch auf Vollstndigkeit,
zu Risiken und Nebenwirkungen befragen sie den Anwalt ihres Vertrauens.
Und falls wir uns nicht mehr sehen, guten Tag, guten Abend und gute Nacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das wrde ein wahrer Christ wohl folgerichtig als Gotteslsterung bezeichnen knnen.


ich wrde das nicht so bezeichnen. Wer von uns Menschen will sich denn anmaen zu wissen ob das Gottes Wille war ?
Wenn es Gottes Wille war, den wir akzeptieren mssen, dann wasr es doch auch Gottes Wille, dass der Arzt das Ganze beendet hat, sonst htte er es ja verhindert.
Un das mssen wir doch dann auch akzeptieren.


Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe eine Bitte:

Lat uns in der Diskussion "Gott" aus dem Spiel halten. In seinem Namen wurde schon viel Unheil gestiftet. Mir ging es bei der Erffnung des Threads nicht um Glaubensfragen, denn ich bin der berzeugung, da die Welt nicht in sieben Tagen entstanden ist.

Ebenso bin ich mir sicher, da die Erde keine Scheibe, sondern eine Kugel ist.

Ich mag jetzt auch nicht den 'ollen' Marx hervor kramen, und sein Zitat:
    "Sie (die Religion) ist das Opium frs Volk" (zitiert nach Wiki)
bringen.

Vielmehr bin ich entsetzt darber, da ein zunchst 6jhriges Mdchen ber 3 Jahre vergewaltigt und mit 9 Jahren schwanger wurde. Statt als Kirche diesem Kind und seiner Mutter beizustehen, reagiert ein "greiser, durchgeknallter" Bischof mit der Exkommunikation der Mutter und des Arztes. Vielleicht sollten auch Geistliche mit 65-67 Jahren in Rente gehen.

Lange Jahre ist die katholische Kirche nur sehr zgerlich gegen pdophile Priester in den eigenen Reihen vorgegangen. Auch die Haltung der katholischen Kirche zum sexuellen Mibrauch an Kindern ist immer noch eher halbherzig.

In diesem Zusammenhang darf dann m.E. schon gefragt werden, was eine kriminelle Organisation ausmacht. Sollte Religion in der Tat das "nichtstoffliche Opium" sein, dann mten wir uns mit der "Dealerstruktur" auseinander setzen.

Ich bin ber den Vorgang in Brasilien malos entsetzt und wtend. Vielleicht ringen sich der Papst und die deutschen Bischfe endlich mal dazu durch, in dieser Frage eine klare Position zu vertreten. Aber ich habe meine Zweifel.

Mir geht es um die Institution: "Katholische Kirche". Scheinbar braucht die katholische Kirche immer noch einen Martin Luther.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Klaus

du hast ja vollkopmmen recht, mit allem was du schreibst. Ich sehe das auch als malose Schweinerei an was da passiert ist. Man hat aber nix gelesen ob der Tter auch exkommunuziert wurde.
Was du ber die Struktur der kath. Kirche schreibst ist auch richtig.
Da gehren mal die alten Zpfe abgeschnitten und weggeschmissen. Aber ich glaube das werden wir nicht mehr erleben. Solche Vernderungen, wenn berhaupt mglich dauert ewig.
Den Bezug zu Gott habe ich nur gebracht, weil eben diese alten Mnner den fr ihre Unfhigkeit schamlos benutzen.
Auch diejenigen die stndig nach Rom pilgern mssten sich mal ernsthaft fragen was sie dort wollen.

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Roni,

ich lese jetzt erstmalund danke Dir ausdrcklich fr Deinen Hinweis auf das Buch.

Wie gut, da es das Internet gibt. Winken

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.