Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Bahnschranke zu lange unten
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bahnschranke zu lange unten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
I-user
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2006
Beitrge: 5309
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 20:02    Titel: Bahnschranke zu lange unten Antworten mit Zitat

Hallo zusammen. Muss das Verkehrsunternehmen eigentlich darauf achten, dass die Bahnschranken nur so lange wie ntig unten sind?
Ich hatte mal einen unangenehmen Fall, da ging die Schranke paar Minuten frher nach unten als sie sollte. Wegen einer S-Bahn, die gerade noch in der Ferne zu sehen war und vor der Schranke sowieso halten musste. Ich musste mehrere Minuten umsonst warten und habe dadurch meinen Zug verpasst.

Und gestern hatte ich mglicherweise einen hnlichen Fall - mit dem Unterschied, dass nicht ich vor der Schranke wartete, sondern ein Einsatzwagen mit Blaulicht. Und es bildete sich eine ziemlich lange Fahrzeugschlange. So etwas sollte doch mglichst vermieden werden? Mit den Augen rollen
_________________
Recht ist interessant, aber sehr umfangreich; bin kein Fachmann

"Wenn ich schon lge, dann am liebsten indem ich ausschlielich die Wahrheit sage."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 07.03.09, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Geht nicht. In einer bestimmten Entfernung vom bergang / der Schranke, befindet sich in den Gleisen ein Kontakt. Wenn ein Zug an diesem Kontakt vorbeifhrt, lst er ihn aus und die Schranke geht am bergang nach unten. Wenn es sich um einen schnellen Zug handelt, dann passiert dieser Zug die Schranke nach kurzer Zeit, weil er den Weg vom Kontakt zum bergang sehr schnell zurck legt. .
Handelt es sich um einen langsameren Zug, braucht der logischerweise lnger vom Kontakt bis zum bergang. Deshalb ist die Schranke bei langsameren Zgen viel lnger unten als bei schnellen.
Die Dauer der "Beschrankung" hat damit zu tun, wie lange der Zug von der Kontaktstelle bis zur Schranke braucht und ist nicht manuell vernderbar.
Nach oben
comander01
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beitrge: 1604
Wohnort: near lake constanz

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Auerdem ist vorsorglich mit einem Bremsversagen oder einem Bremsaussetzer zu rechnen, so dass die Schranken, auch wenn der Zug davor eigentlich zum stehen kommen solte, vorsichtshalber geschlossen werden.
(whrend meiner Bahnzeit bin ich fters mal aus den verschiedensten technischen Grnden ber das Signal hinausgerutscht.... Verlegen )
Also lieber Schranke zu und ebbes warten als Schranke auf und man wird beim berqueren der Gleise von einem durchrutschenden Zug erfat. Winken
_________________
Beste Gre

der comander01
--------------------
....es heit comander01... comander01 ... mit einem - m - ,nicht mit - mm - und mit ner 01 hintendran, so viel Zeit muss sein!
Ist denn das soooo schwer? ? ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2006
Beitrge: 5309
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, dann werde ich das wissen.
_________________
Recht ist interessant, aber sehr umfangreich; bin kein Fachmann

"Wenn ich schon lge, dann am liebsten indem ich ausschlielich die Wahrheit sage."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

comander01 hat folgendes geschrieben::

Also lieber Schranke zu und ebbes warten als Schranke auf und man wird beim berqueren der Gleise von einem durchrutschenden Zug erfat. Winken

Der sog. Durchrutschweg Idee
Da werden ja auch bei mir uralte Erinnerungen wach Winken
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
comander01
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beitrge: 1604
Wohnort: near lake constanz

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

@nordlicht02

Zitat:
Da werden ja auch bei mir uralte Erinnerungen wach


Ja, die guten alten Zeiten Mit den Augen rollen

Man hat nicht gelebt, wenn man nicht auf nen Prellbock in der Kehranlage zurutscht und die elektrische Bremse setzt mal wieder aus.... Geschockt
Wie gut, dass es immer noch die Schnellbremse gab...meistens jedenfalls... Geschockt
_________________
Beste Gre

der comander01
--------------------
....es heit comander01... comander01 ... mit einem - m - ,nicht mit - mm - und mit ner 01 hintendran, so viel Zeit muss sein!
Ist denn das soooo schwer? ? ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.