Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Prfschema - Anwaltskosten
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Prfschema - Anwaltskosten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
botafoch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beitrge: 246

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 18:15    Titel: Prfschema - Anwaltskosten Antworten mit Zitat

Fr eine gutachtliche Lsung, msste ich wissen wie ich folgendes durchprfe:

Anwalt A klagt die Kosten fr sein vorgerichtliches Ttigwerden ein. Dh er klagt auf Zahlung der Hauptforderung plus Anwaltskosten an den Klger. Dabei rumt er spter ein, dass der Klger noch nicht an ihn gezahlt hat, er insoweit also nur Freistellung von den Kosten, nicht aber zahlung, einklagen knnte.

Wie prfe ich das sauber durch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vormundschaftsrichter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.01.2005
Beitrge: 2473
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 20:32    Titel: Re: Prfschema - Anwaltskosten Antworten mit Zitat

botafoch hat folgendes geschrieben::
Fr eine gutachtliche Lsung, msste ich wissen wie ich folgendes durchprfe:

Anwalt A klagt die Kosten fr sein vorgerichtliches Ttigwerden ein. Dh er klagt auf Zahlung der Hauptforderung plus Anwaltskosten an den Klger. Dabei rumt er spter ein, dass der Klger noch nicht an ihn gezahlt hat, er insoweit also nur Freistellung von den Kosten, nicht aber zahlung, einklagen knnte.

Wie prfe ich das sauber durch?

255
_________________
Gru
Vormundschaftsrichter


der stellvertretende nimmt seine nightstick und beginnt das Schlagen der daylights aus der Anwalt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

@Vormundschaftsrichter: H? Fristbestimmung im Urteil? Wren wir nicht eher bei einer sachdienlichen Klagenderung?

@botafoch: Wie jetzt durchprfen? Hauptforderung ist ja wohl klar. Anwaltskosten mte man jetzt gucken: hat der Schuldner die Erstattung der Anwaltskosten vorgerichtlich ernsthaft und endgltig verweigert, kann auch auf Zahlung geklagt werden, ohne da die Anwaltskosten ausgeglichen sind (sagt BGH). Wenn Erstattung nicht verweigert worden ist, guckt man, ob der Klger seinen Antrag zwischenzeitlich auf Freistellung umgestellt hat. Hat er das nicht, erteilt man einen entsprechenden gerichtlichen Hinweis. Was soll jetzt gutachterlich geprft werden (ich war schon immer eine Katastrophe in Gutachten/Voten, also kann ich da eh nicht weiterhelfen)?

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Kobayashi Maru
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beitrge: 4524

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Metz! BGB!
_________________
Karma statt Punkte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 01:51    Titel: Antworten mit Zitat

Dann soll der Knlch schreiben, welches Gesetz er meint. Cool Auf den Arm nehmen Ich frage mich aber auch, was 255 BGB damit zu tun haben soll. Frage
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
botafoch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beitrge: 246

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 06:33    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
Dann soll der Knlch schreiben, welches Gesetz er meint. Cool Auf den Arm nehmen Ich frage mich aber auch, was 255 BGB damit zu tun haben soll. Frage


Danke.. hab mich nicht getraut zu fragen Lachen

Na das soll gutachtlich gelst werden. Dh "knnte einen Anspruch haben auf Erstattung der Anwaltkosten"
Wenn der Anwalt beantragt, den Beklagten zur Zahlung von 50 E Anwaltskosten an den Klger zu verurteilen, msste ich ne Anspruchsgrundlage fr einen Kostenersatz des Klgers haben.
Da der Klger aber noch nicht an seinen Anwalt gezahlt hat, ist ihm da noch kein Schaden entstanden --> demnach wre nur Freistellung mglich gewesen.

Nur muss ich ja jetzt beides prfen
Klger gegen Beklagten wg Zahlung seiner auergerichtlichen Kosten
Klger gegen beklagten wg Freistellung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kobayashi Maru
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beitrge: 4524

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
Ich frage mich aber auch, was 255 BGB damit zu tun haben soll. Frage

M. E. ein paar Hausnummern weniger: 250 BGB. Ergebnis haste ja bereits genannt: Freistellungsanspruch wandelt sich in Zahlungsanspruch, wenn der Beklagte die geforderte Herstellung oder berhaupt jeden Schadensersatz ernsthaft und endgltig verweigert hat.

Zumindest durchprfen sollte man diese Mglichkeit.
_________________
Karma statt Punkte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vormundschaftsrichter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.01.2005
Beitrge: 2473
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

botafoch hat folgendes geschrieben::
Da der Klger aber noch nicht an seinen Anwalt gezahlt hat, ist ihm da noch kein Schaden entstanden --> demnach wre nur Freistellung mglich gewesen.

Wie Metzing oben schrieb und was ich mit "255" etwas "ungenau" (rusper) formuliert hatte: Es ist zu prfen, ob sich der Freistellungsanspruch gem. 249 Abs. 2, 251, 250 S. 2 BGB in einen Zahlungsanspruch umgewandelt hat.
_________________
Gru
Vormundschaftsrichter


der stellvertretende nimmt seine nightstick und beginnt das Schlagen der daylights aus der Anwalt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.