Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Betrugsanzeige
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Betrugsanzeige

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Paule1970
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.04.2006
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 15:23    Titel: Betrugsanzeige Antworten mit Zitat

Person A hat von einer Internetfirma eine Betrugsanzeige bekommen wegen nicht bezahlter Rechnung.Da Person A vor dem Kauf eine eidesstattliche Versicherung abgegeben hatte.Er wusste aber nicht das er nichts mehr bestellen darf! Person A hat aber nicht vorsetzlich gehandelt wollte die Rechnung ja bezahlen hatte zum Zeitpunkt der Bestellung Geld fr den Artikel vorhanden. Warum er aber nicht bezahlt hat weis er leider nicht. Person A musste zur Polizei und wurde zum Vorfall befragt und hat sich freiwillig dazu geuert. Person A hat auf anraten des Polizisten schon einen Betrag an die Internetfirma bezahlt. Jetzt soll Person A freiwillig Fingerabdrcke abgeben, weil schon zwei alte Sachen die eingestellt wurden im Polizei-Register drin stehen.Wie soll sich jetzt Person A verhalten mu er Fingerabdrcke abgeben freiwillig oder erst wenn es der Staatsanwalt veranlasst.

Mit was fr einer Strafe kann Person A rechnen?

Person A ist Dankbar ber jede Info. Winken

P.S. schon 33 Leser haben den Artikel angeschaut aber keiner Antwortet Weinen

Paule1970 Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es freiwillig heisst, dann ist es freiwillig. Was gibts daran zu deuten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paule1970
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.04.2006
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 16:37    Titel: super Antwort Antworten mit Zitat

Person A mu sagt der Polizist Fingerabdrcke abgeben nach dem dritten Mal auffllig.Trotzdem er nie verurteilt wurde.Alles wurde eingestellt.

Person A bittet um Antwort zum Sachverhalt.

Paule1970
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DessertWolf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beitrge: 126

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Es wird wohl ihnen keiner sagen knnen was fr eine Strafe man dafr bekommt, weil wenn es so wre, knnte man ja einen Bugeldkatalog erstellen unterteilt in Betrug von 1-100euro gibs das von 200-500 gibs das usw. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paule1970
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.04.2006
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 22:27    Titel: Danke sehr fr die Info Antworten mit Zitat

soll den Person A freiwillig seine Fingerabdrcke abgeben so wie es die Polizei sagt? Ab drei werden immer die Fingerabdrcke genommen. Oder erstmal abwarten was der Staatsanwalt sagt! Er wurde ja noch nicht Verurteilt.

Paule1970
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Also nochmal. Freiwillig hat was zu tun mit freiem Willen. Da koennen sie selber entscheiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.