Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Maklerprovision Maklergebhr etc.
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Maklerprovision Maklergebhr etc.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hilda.M.
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 10.03.09, 12:13    Titel: Maklerprovision Maklergebhr etc. Antworten mit Zitat

Frage
Hallo,
Was mu man einem Makler auer der
Maklerprovision eigentlich noch zahlen?

Die Maklerprovision bekommt der Makler
doch nur, wenn er das Haus verkauft?
Oder irre ich mich da?

Was ist aber, wenn er das Haus nicht zum
vereinbarten Preis verkaufen kann?
Ginge er dann wirklich leer aus????
Er hatte aber doch viel Arbeit mit Anzeigen
und Hausbesichtigung etc-----
bekommt er dafr dann nichts???

Was gehrt eigentlich zu des Maklers
Aufgaben?
Das wte ich schon mal gern, weil ich
im Sden Deutschlands wohne und
das Haus befindet sich im Norden. Da
bin ich doch dort vor Ort gar nicht stndig
greifbar.


Fr Antworten dankt
Hilda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 10.03.09, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

BGB 652 Entstehung des Lohnanspruchs

(1) Wer fr den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrags oder fr die Vermittlung eines Vertrags einen Mklerlohn verspricht, ist zur Entrichtung des Lohnes nur verpflichtet, wenn der Vertrag infolge des Nachweises oder infolge der Vermittlung des Mklers zustande kommt. Wird der Vertrag unter einer aufschiebenden Bedingung geschlossen, so kann der Mklerlohn erst verlangt werden, wenn die Bedingung eintritt.

(2) Aufwendungen sind dem Mkler nur zu ersetzen, wenn es vereinbart ist. Dies gilt auch dann, wenn ein Vertrag nicht zustande kommt.
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lucky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4099

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Big Guro hat folgendes geschrieben::
BGB 652 Entstehung des Lohnanspruchs

(1) Wer fr den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrags oder fr die Vermittlung eines Vertrags einen Mklerlohn verspricht, ist zur Entrichtung des Lohnes nur verpflichtet, wenn der Vertrag infolge des Nachweises oder infolge der Vermittlung des Mklers zustande kommt. Wird der Vertrag unter einer aufschiebenden Bedingung geschlossen, so kann der Mklerlohn erst verlangt werden, wenn die Bedingung eintritt.

(2) Aufwendungen sind dem Mkler nur zu ersetzen, wenn es vereinbart ist. Dies gilt auch dann, wenn ein Vertrag nicht zustande kommt.

Kompliment. Besser kann man es nicht ausdrcken.
MfG
Lucky
_________________
Meine Beitrge stellen lediglich meine private Meinung sowie ggf. Transparenzinformationenen dar. Ich gebe grundstzlich weder Steuer- noch Rechtsberatung.
Warnhinweis: Ich bitte zu beachten, da ich auch "einfach nur unsinnige" Beitrge schreibe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.