Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Einfluss der Aktionre auf die Unternehmensfhrung einer AG
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Einfluss der Aktionre auf die Unternehmensfhrung einer AG

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Gesellschafts- u. Handelsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Saschaschmidt11
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.06.2007
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 10.03.09, 21:47    Titel: Einfluss der Aktionre auf die Unternehmensfhrung einer AG Antworten mit Zitat

Durch verschiedene glckliche Umstnde gelangt G. Schrder in den Besitz eines groen Teils der Stckaktien (Inhaberaktien) der WMB Aktiengesellschaft. Schrder hatte in verschiedenen Zeitschriften wie auch im Radio gehrt, dass der Besitz eines groen Aktienteils einer Aktiengesellschft den Besitzer dazu ermchtigt, auf die Unternehmensfhrung Einfluss auszuben.

Ausgestattet mit den Kontoauszgen, die Schrders Aktienkauf belgen, begibt sich Schrder zu dem Management der WMB AG. Dort angekommen wird besttigt, dass Schrder zwar Mehrheitseigentmer der WMB AG ist. Allerdings fragt das WMB AG nach dem Gesetz, welches dem Aktionr ein Mitbestimmungsrecht einrumt.

Nervs blttert Schrder in Aktiengesetz und HGB.

Welche Gesetze und Paragraphen wren fr Schrder relevant?


Liebe Gre

Sascha Geschockt Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1479
Wohnort: derzeit: Thringen

BeitragVerfasst am: 10.03.09, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

na, das ist lustig ... das deutsche recht Smilie
hier speziell das aktiengesetz, abgek. AktG.


antwort auf die frage: der mehrheitsaktionr ist mehrheitsaktionr. mehr nicht. wann hat er was zu sagen? das ganze jahr ber nicht, mit ausnahme eines tages: dem der hauptversammlung (HV). schon damit erweist sich der gang zum management als lachnummer. einfluss auf das tagesgeschft hat der aktionr NICHT, insbesondere ist er weder gegenber dem aufsichtsrat, noch gar gegenber dem vorstand weisungsberechtigt.

"einfluss auf die unternehmensfhrung" hat der aktionr - ob minder- oder mehrheit - nur ber die wahl des aufsichtsrats in der HV. der vorstand einer AG ("management") wird wiederum vom aufsichtsrat bestellt. das bedeutet im klartext, dass man als aktionr einmal im jahr fr einen aufsichtsrat stimmen kann, von dem man denkt/hofft/erwartet/wnscht, dass dieser genehme vorstnde bestellt - ende(*). wenn man das als "einfluss" bezeichnen mchte, nur zu.


achso, angewandte vorschriften: 76, 77, 84 I, 101, 103 AktG
im brigen knnte sich schrder schadenersatzpflichtig gemacht haben, 117 AktG.



(*) das ist auch gut so ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.03.09, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
im brigen knnte sich schrder schadenersatzpflichtig gemacht haben, 117 AktG.
Dafr sehe ich aber im Sachverhalt keine Anhaltspunkte.

Ich hoffe, Schrder hat eine Pflichtmitteilung nach 21 WpHG gemacht. Sonst knnte er nach 28 WpHG seine Stimmrechtsmehrheit nicht nutzen. Auerdem knnte es fr ihn nach 39 II Nr. 2 e), IV WpHG teuer fr ihn werden.

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

@juggernaut: Ich teile Ihre Meinung nicht.

Der Mehrheitsaktionr hat doch folgende Mglichkeit:

- Einberufung einer auerordentlichen Hauptversammlung verlangen.
- Vertrauensentzug der Hauptversammlung gegenber AR-Mitgliedern, Abberufung.
- Neubesetzung mit Vertrauensmann des Mehrheitsaktionrs als Vorsitzenden+neue Mehrheiten.

Damit hat ein Mehrheitsaktionr in AGs ohne Mitbestimmung alle Fden im Griff und den Vorstand praktisch an der Leine.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1479
Wohnort: derzeit: Thringen

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

jaeckel hat folgendes geschrieben::
- Neubesetzung mit Vertrauensmann des Mehrheitsaktionrs als Vorsitzenden+neue Mehrheiten.

nichts anderes hatte ich doch gesagt?
_________________
.
juggernaut

wahllos in meine beitrge hineingestreute zahlen sind meistens paragraphen des BGB.
backpulver schnffeln soll ne stobilisierende wirkung ham, auffn piephohn (dittsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

OK, halten wir also fest:

juggernaut hat folgendes geschrieben::
wann hat er was zu sagen? das ganze jahr ber nicht, mit ausnahme eines tages:


Nur wenn er passiv bliebe.

juggernaut hat folgendes geschrieben::
einfluss auf das tagesgeschft hat der aktionr NICHT


Unmittelbar nicht, aber mittelbar sehr wohl.

In der Realitt kann sich so eine faktische "Machtbernahme" durch den neuen Mehrheitsaktionr in wenigen Wochen vollziehen.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DrFaustus
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.03.2008
Beitrge: 87

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Er knnte sogar eine ausserordentliche HV einberufen und sich selbst zum Vorstand machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1479
Wohnort: derzeit: Thringen

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

die HV bestimmt nicht den vorstand.

das hier ist doch ein rechtsforum, also geht es doch um rechtliche einflussnahmemglichkeiten, denn der TE fragte doch nach gesetzen, paragrafen ... ? faktisch hat der mehrheitsaktionr natrlich einflussmglichkeiten, wobei er auch dabei allerdings die minderheitenrechte beachten mu.
_________________
.
juggernaut

wahllos in meine beitrge hineingestreute zahlen sind meistens paragraphen des BGB.
backpulver schnffeln soll ne stobilisierende wirkung ham, auffn piephohn (dittsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrFaustus
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.03.2008
Beitrge: 87

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, er whlt sich und seine Vertrauten in den Aufsichtsrat und macht sich dann zum Vorstand....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1479
Wohnort: derzeit: Thringen

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

so ists recht Smilie
_________________
.
juggernaut

wahllos in meine beitrge hineingestreute zahlen sind meistens paragraphen des BGB.
backpulver schnffeln soll ne stobilisierende wirkung ham, auffn piephohn (dittsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Gesellschafts- u. Handelsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.