Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Recht am eigenem Bild...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Recht am eigenem Bild...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Medien u. Wettbewerb
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mymomo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2005
Beitrge: 320

BeitragVerfasst am: 12.03.09, 12:52    Titel: Recht am eigenem Bild... Antworten mit Zitat

ANGENOMMEN:

A steht auf einem ffentlichen Platz und filmt dort zB eine ihm zugehrige Gruppe.
Pltzlich rennt A eine fremde Person durchs Bild, ohne das A dies provoziert hat (diese Person wurde also nicht explizit gefilmt, sondern das Geschehen dieser Gruppe).

Nun verlangt diese Person pltzlich, das man das Bildmaterial lsche, da ja "Recht am eigenem Bild" bestehe. Ist dies tatschlich so?

hnliche Situation:
A ist auf einer Veranstaltung und filmt. Eine der Veranstaltungsgste mchte aber nicht gefilmt werden. A verzichtet natrlich gern darauf explizit diese Person zu filmen, es lsst sich aber nicht vermeiden bei der Aufnahme der Gesamtsituation auch mal diese Person im Bild zu haben. Wie sieht es hier aus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flipmow
Gast





BeitragVerfasst am: 12.03.09, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Grds. hat man erstmal gar keinen Anspruch zur Lschung. Ich bin z.b. Fotograf und darf z.b. auf offener Strae jeden fotografieren. Erst wenn eine Verffentlichung im Raum steht, htte man ggf. Anspruch auf Lschung. Wie das in der Praxis gehandhabt wird, weiss ich allerdings nicht.

Bei der Fotografie ist es zumindest von Bedeutung, ob die abgebildete Person nur Beiwerk ist (zufllig auf dem Bild) oder Bildmittelpunkt (dazu muss sie nicht unbedingt in der Mitte angeordnet werden).

Wenn man jetzt allerdings ne Gruppe von 10 Personen fotografiert, die sich um einen sich erbrechenden Menschen sammeln, drfte das Recht am eigenen Bild beim Erbrechenden zum Zuge kommen.

lg
Nach oben
mymomo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2005
Beitrge: 320

BeitragVerfasst am: 12.03.09, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

ich denke video und foto macht hier kein unterschied...

doch was genau heit hier verffentlichung?
wenn ich ein video fr das hochzeitspaar mache und die es einigen leuten zeigen, oder gar auf einer der video-plattformen hochladen wollen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 12.03.09, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Es ein paar Leuten zeigen ist in der Regel keine Verffentlichung. Es ins Internet hochladen und fr jeden verfgbar machen, schon.
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mymomo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2005
Beitrge: 320

BeitragVerfasst am: 12.03.09, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

gut - aber wie gesagt, diese person wre in diesem fall ja keinesfalls bedeutend fr die eigentliche aufnahme... wie flipmow schon sagte, sie wre hier bestenfalls beiwerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 12.03.09, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Fim ist zwar auch nicht mein Gebiet, aber:
Wenn eine Person durchs Bild luft wrde ich sie eindeutig als Beiwerk ansehen.

Beim zweiten Fall kme es erstmal darauf an, um was fr eine Veranstaltung es sich handelt. Evtl. wrde, je nach Art der Veranstaltung, nach 23 Kunsturhebergesetz berhaupt kein Recht am eigenen Bild gegeben sein. Sollte die Veranstaltung nicht zu den im 23 KUG genannten Ausnahmen zhlen, wrde ich es natrlich vermeiden die Person aufzunehmen. Mein Vorteil: ich mache Fotos und keine Filme Mr. Green
Die Fotos, auf denen die Person dann doch drauf sein sollte, werden eben nicht verffentlicht/verbreitet. Beim Film knnt man, denke ich, analog dazu die Sequenzen, auf denen die Person zu erkennen ist, schneiden.
Es kommt auch immer darauf an, dass die Person erkennbar abgebildet ist.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
topspin
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2007
Beitrge: 75

BeitragVerfasst am: 13.03.09, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wie verhlt es sich eigentlich in diesem Fall:
Es wird in der ffentlichkeit etwas ohne Personen gefilmt, eine Person rennt oder begibt sich absichtlich vor die Kamera um aufgenommen zu werden. Msste man diese Person bei einer Verffentlichung auf einer groen Videoplattform rausschneiden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flipmow
Gast





BeitragVerfasst am: 14.03.09, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Man knnte die Meinung vertreten, dass er durch sein Handeln konkludent einer Verffentlichung zustimmt. Das ist aber weit hergeholt und sowas wrd ich nicht bis vors Gericht bringen Smilie
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Medien u. Wettbewerb Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.