Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Roller fhrt z.B. auf PKW.Angeblich ausgebremst.Schuldfrage?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Roller fhrt z.B. auf PKW.Angeblich ausgebremst.Schuldfrage?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gerry2
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 09:41    Titel: Roller fhrt z.B. auf PKW.Angeblich ausgebremst.Schuldfrage? Antworten mit Zitat

Also,angenommen ein PKW fhrt in Zone 30.
Motorroller verursachte einen Auffahrunfall.
Polizei hat eine Bremsspur mit 6m lnge festgehalten.
Der PKW hat keine Bremsspur.

Rollerfahrer verweigert Strafgeld da er der Meinung ist das er ausgebremst wurde.
da er auch noch Zeugen hat.
Versicherung des Rollerfahrers schickte schon den Scheck damit die Reparatur der Stostange des
PKWs durchgefhrt werden konnte.

Es wird sagen wir mal in 2 monaten z.B.Gerichtlich eine Verhandlung geben.
Kann man nun anhand der Bremsspur von 6m berechnen wie schnell der Rollerfahrer gefahren sein soll.

Hat er wegen der Zeugen bessere Karten vor Gericht weil ja der PKW-Fahrer keine Zeugen hat.
Wie wrde sich das Verhalten

Bin mal gespannt wer nun Schuld hat

Gru G.H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lisahilflos
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.03.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

gem ihrer schilderung, vermute ich, dass der rollerfahrer den abstand und vermutlich auch die geschwindigeit nicht eingehalten hat.

generell efordert eine 30iger Zone erhhte aufmerksamkeit von allen teilnehmern im straenverkehr.

bei 30 kmh htte er hchsten eine bremsspur von ca. 4m vielleicht 4,5 m haben drfen.
das ist der weg bei gefahrbremsung. bremsspuren entstehen meiner meinung nach, nur bei gefahr-, bzw. vollbremsung.

der gutachter wird das leicht noch genauer ausrechnen, da ich nur die standartformel fr die brems-, rekations und anhaltewege genutzt habe.

der rollerfahrer hat vermutlich gegen 1, 3 und 4 der STVO verstoen.

ihnen knnte man vielleicht 4 zur last legen, es kommt darauf an, ob sie pltzlich scharf bremsten und warum, oder der rollerfahrer nur nicht rechtzeitig reagierte.

So heisst es, der vorausfahrende darf ohne zwingenden Grund nicht scharf bremsen.
Ein zwingender Grund wre eine pltzlich ernsthafte Gefahr fr sie selbst.
Die Grnde aus denen gebremst wird, mssen in einem angemessenen Verltnis zu der Gefhrdung der nachfolgenden stehen.

Bremsten sie wegen einem Parkplatz, einer Einfahrt, einem Hschen, dann kann ihnen ein Schuldzuspruch blhen.

Die Zeugen vernachlssige ich hier ersteinmal. Da sie die Situation vermutlich nicht genau beobachteten, sondern erst bei den quietschenden Reifen hinschauten. Da sieht alles dramatischer aus, als es ursprnglich war-
_________________
summum ius summa iniuria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerry2
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal Danke fr ihre Antwort.

Der Fahrer fhrt diese Strecke jeden tag.
Da er wei das Kinder manchmal pltzlich auf die Fahrbahn laufen,da auf dieser Seite auch Parktaschen sind,fhrt er bewusst langsam.
Und an diesem tag Bremste er da er ein Kind zwischen den Parkenden Autos stehen sah.
Es htte ja auf die Fahrbahn laufen knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lisahilflos
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.03.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

okay, der wichtige punkt, warum gebremst wurde, fehlte bisher.
vielleicht haben die zeugen das kind gesehen, dann denke ich, wird wohl nichts zu befrchten sein, fr den bremsenden autofahrer.
_________________
summum ius summa iniuria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerry2
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Die Zeugen sind fr den Motorrollerfahrer.Sind seine Freunde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jens L
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beitrge: 2419
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn es sich um Freunde des Rollerfahres handelt sollen sie nicht "fr ihn sein" sondern mssen die Wahrheit sagen.
_________________
Cicero hat folgendes geschrieben::
Zutreffende Rechtsmeinungen erkennt man daran, dass sie von Cicero geteilt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ja, die guten Freunde. Bei meiner letzten Gerichtsverhandlung wurde dem guten Freund des Angeklagten die Vereidigung und 1 Jahr Gefngnisstrafe unmittelbar nach der Gerichtsverhandlung angedroht. Nach kurzer vom Gericht eingerumter berlegungszeit sagte er dann doch die Wahrheit. Der Angeklagte darf jetzt mit einer Anklage wegen Anstiftung zur uneidlichen Falschaussage rechnen. Winken
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerry2
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 06:48    Titel: Antworten mit Zitat

Also,habe nun erfahren das Zeugen des Rollerfahrers abgesprungen sind und so nur noch einen Zeugen hat.
Nun ist es so das der PKW Fahrer auer seiner Frau die leider Krankheitsbedingt etwas vergesslich ist auch zum glck eine neutrale Zeugin die gesehen hat ,das der PKW Fahrer in Zone 30 nicht berholt hat und wie verrckt gehupt haben soll.
Bin mal gespannt was der Richter sagt.

Schnen Dank erstmal fr eure Antworten.
Werde wenns Interressiert weiter berichten

Gru Gerry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Peacekeeper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.03.2007
Beitrge: 507

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wird so was ernsthaft vor Gericht verhandelt? Haben die Gerichte nichts anderes zu erledigen als sich um eine kaputte Stostange zu kmmern?
_________________
Man muss nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo alles steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1479
Wohnort: derzeit: Thringen

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Peacekeeper hat folgendes geschrieben::
Wird so was ernsthaft vor Gericht verhandelt? Haben die Gerichte nichts anderes zu erledigen als sich um eine kaputte Stostange zu kmmern?

da nach den angaben des TE der schaden an der stostange schon beglichen worden ist, kann es nur um die OWi gehen oder um den schaden des rollerfahrers Smilie
_________________
.
juggernaut

wahllos in meine beitrge hineingestreute zahlen sind meistens paragraphen des BGB.
backpulver schnffeln soll ne stobilisierende wirkung ham, auffn piephohn (dittsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.