Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Mitschuld wegen defekter Hupe?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Mitschuld wegen defekter Hupe?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schoeneberg30
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beitrge: 199
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 13:52    Titel: Mitschuld wegen defekter Hupe? Antworten mit Zitat

Kann man wegen einer defekten Hupe eine Mitschuld an einem Unfall bekommen, auch wenn man nichts dafr kann? Wenn z.B. jemand einen Spurwechsel macht, obwohl ich mich gerade in der Spur befinde, oder jemand zurcksetzt, obwohl ich direkt hinter ihm stehe? In den meisten Fllen kann man ja so einen Unfall verhindern, in dem man hupt, der Zurcksetzer oder Spurwechsler wird ja dann sofort bremsen oder abbrechen, was wenn es nun passiert und die Polizei fragt, wieso haben sie nicht gehupt?! Hupe kaputt!!!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Kann man wegen einer defekten Hupe eine Mitschuld an einem Unfall bekommen



Das kann man...
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.11.2004
Beitrge: 9688
Wohnort: Mnchen

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wrde dann aber lieber behaupten, dass ich so intensiv gehupt habe, dass dabei die Hupe kaputt gegangen ist, - was sich ja durch die kaputte Hupe leicht beweisen lsst. Geschockt
_________________
Es heit Frist, nicht Frits, auch nicht First, sondern Frist, Frist, Frist, Frist, Frsit... Ich lern's nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peacekeeper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.03.2007
Beitrge: 507

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 14:39    Titel: Re: Mitschuld wegen defekter Hupe? Antworten mit Zitat

Schoeneberg30 hat folgendes geschrieben::


was wenn es nun passiert und die Polizei fragt, wieso haben sie nicht gehupt?! Hupe kaputt!!!!!


Seit wann muss man sich selbst belasten????
_________________
Man muss nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo alles steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herzog, Jrg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrge: 1108
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Sicherlich kommt es - wie so oft - auf den jeweiligen Einzelfall an, den man sich am besten immer ganz genau anschauen sollte. Mit generellen Aussagen liegt man da nicht immer richtig.

Wenn der Verursacher V einen Spurwechsel macht oder zurcksetzt, ohne darauf zu achten, dass da schon jemand Anderes, nmlich der Geschdigte G, ist, so wird wohl das alleinige Verschulden im Fehlverhalten des V liegen. Nicht zu hupen, kann an sich kein Fehlverhalten sein, das zu einem Mitverschulden fhrt. Meines Wissens gibt es keine Pflicht zu hupen, nur ein Recht dazu. Allerdings muss bei einem Auto auch die Hupe funktionieren. Der G wird sich sicherlich auch ganz einfach dadurch entlasten knnen, dass er behauptet, alles sei so schnell gegangen, da habe er einfach keine Zeit mehr zum Hupen gehabt oder einfach auch nicht mehr daran gedacht. Stellt die Polizei allerdings fest, dass die Hupe defekt war oder ergibt sich das sonstwie aus der Akte, wird der gegenerische Haftpflichtversicherer u.U. tatschlich ein Mitverschulden einwenden, wenn klar ist, dass die Hupe schon vor dem Unfall defekt war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Karsten hat folgendes geschrieben::
Ich wrde dann aber lieber behaupten, dass ich so intensiv gehupt habe, dass dabei die Hupe kaputt gegangen ist, - was sich ja durch die kaputte Hupe leicht beweisen lsst. Geschockt


Was ja die Zeugen besttigen knnten... UPS... knnen die ja nicht... was der Richter da wohl glaubt ?!



Somit kann die defekte Hupe durchaus kausal fr eine Mitschuld sein.
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Karsten hat folgendes geschrieben::
Ich wrde dann aber lieber behaupten, dass ich so intensiv gehupt habe, dass dabei die Hupe kaputt gegangen ist, - was sich ja durch die kaputte Hupe leicht beweisen lsst. Geschockt
...besonders dann, wenn die Hupe, wie in den meisten Fllen, wegen sichtbar schon seit ewiger Zeit weggegammelter Anschlsse nicht funktioniert Auf den Arm nehmen
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schoeneberg30
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beitrge: 199
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Denkt ihr die Polizei wrde das Fahrzeug zum Gutachter bringen, nur weil der Verdacht besteht, dass die Hupe defekt war? Ich bin ja schlielich nicht verpflichtet zu hupen oder?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oberlehrer Lempel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1454

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 06:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
grundstzlich ist nur derjenige haftbar zu machen, der durch Nichtbefolgen einer Pflicht einen diesbezglichen Anspruch eines anderen verletzt.

Wie aber schon richtig ausgefhrt wurde, besteht fr den Gefhrdeten weder eine Pflicht zum Hupen noch hat der Gefhrdende einen Anspruch darauf, durch Hupen gewarnt zu werden. Statt dessen hat der Gefhrdete einen Anspruch darauf, nicht gefhrdet zu werden und der Gefhrdende die Pflicht, vermeidbare Gefhrdungen anderer zu unterlassen.

gez. Lempel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 16.03.09, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Schoeneberg30 hat folgendes geschrieben::
Denkt ihr die Polizei wrde das Fahrzeug zum Gutachter bringen, nur weil der Verdacht besteht, dass die Hupe defekt war?

Wenn berhaupt wrde die Polizei die viel mildere, weil kostengnstigere, Variante nehmen:
Ins Auto reinlehnen und auf die Hupe drcken.
Man munkelt, man muss kein Gutachter sein um festzustellen, ob dann ein Ton erklingt oder nicht.
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.