Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Fahrerflucht - auch wenn "nur" ein Tier verletzt i
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Fahrerflucht - auch wenn "nur" ein Tier verletzt i
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SusanneKlickerKlacker
Interessierter


Anmeldungsdatum: 22.03.2008
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 16:23    Titel: Fahrerflucht - auch wenn "nur" ein Tier verletzt i Antworten mit Zitat

Ein Autofahrer fhrt eine Katze an und hat dies nachweislich bemerkt. Er lsst die schwerverletzte Katze am Straenland liegen und fhrt weiter.
Ich meine, dass es sich in dem Fall um eine Fahrerflucht handelt.

Denn er hat doch einen "Schaden" verursacht und msste sich darum kmmern. Nicht sicher bin ich mir darber was genau er tun muss - aber einfach weiter fahren kann doch einfach nicht richtig sein, oder? Ich wrde ich ber Meinungen/Einschtzungen zur Rechtslage freuen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens L
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beitrge: 2419
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.rechtsanwalt-strafrecht-detmold.de/service/ihrefrageunsereantwort/fahrerflucht/00000098ba0fd6f00.html
_________________
Cicero hat folgendes geschrieben::
Zutreffende Rechtsmeinungen erkennt man daran, dass sie von Cicero geteilt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SusanneKlickerKlacker
Interessierter


Anmeldungsdatum: 22.03.2008
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Geschockt

Mir ist schon klar, dass man Emotionen heraushalten muss, aber ich htte wenigstens erwartet, dass es strafbar ist, das verletzte u. unter Schmerzen leidende Tier einfach ohne Hilfe liegen zu lassen.

Bedeutet das, dass man bei jeder Art "Bagatellschaden" den Unfallort verlassen knnte - oder gilt das nur im Zusammenhang mit dem Wert eines Tieres?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schoeneberg30
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beitrge: 199
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.03.09, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Also darf ich einen Fuchs oder Eichhrnchen liegen lassen? Die laufen mir nmlich fter mal in Reinickendorf und Tempelhof vor die Haube, bis jetzt habe ich aber keine erwischt Auf den Arm nehmen Tauben hier in Schneberg da schon eher, die hauen nichtmal ab wenn man hupt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 16.03.09, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

SusanneKlickerKlacker hat folgendes geschrieben::

Bedeutet das, dass man bei jeder Art "Bagatellschaden" den Unfallort verlassen knnte -...

Nein, selbstverstndlich nicht!
142 StGB hat folgendes geschrieben::
(1) Ein Unfallbeteiligter, der sich nach einem Unfall im Straenverkehr vom Unfallort entfernt, bevor er

1.
zugunsten der anderen Unfallbeteiligten und der Geschdigten die Feststellung seiner Person, seines Fahrzeugs und der Art seiner Beteiligung durch seine Anwesenheit und durch die Angabe, da er an dem Unfall beteiligt ist, ermglicht hat oder
2.
eine nach den Umstnden angemessene Zeit gewartet hat, ohne da jemand bereit war, die Feststellungen zu treffen,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Nach oben
go2utah
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.11.2004
Beitrge: 94

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wie jeder sicherlich wei, ist in der Definition "Unfall" festgelegt, dass es sich um einen "nicht gnzlich belanglosen Schaden" handeln muss, da sind die 25 angenommen. D.h. wenn ein Verkehrsteilnehmer z.B. eine Maus zusammenfhrt, die den Wert von z.B. 5 hat, handelt es sich nicht einmal um einen Unfall, und der Verkehrsteilnehmer ist kein Unfallbeteiligter gem. 142 StGB...

Bei der Katze htte ich allerdings schon den Verdacht, dass sie ber 25 "Wert" ist...(rein objektiv als Sache betrachtet natrlich, ich bin Tierfreund Winken )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

go2utah hat folgendes geschrieben::
Bei der Katze htte ich allerdings schon den Verdacht, dass sie ber 25 "Wert" ist...(rein objektiv als Sache betrachtet natrlich, ich bin Tierfreund Winken )

Naja, genau dieser Wert wird einer Katze nach der von Jens L genannten Quelle nicht zugestanden.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casimir
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beitrge: 569

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

In 'meinem' AG Bezirk hat man sich darauf geeinigt, bei 'Feld-, Wald- und Wiesenkatzen' einen geringen Sachschaden und damit keine Unfallflucht anzunehmen, bei Rassekatzen hingegen schon. Ausschlaggebend, wie pervers das fr einen normal strukturierten Tierfreund auch klingt, ist leider lediglich der Sachwert.
_________________
Alles wird gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Und das soll dann der Autofahrer mit seinem geschulten tierobduzentischen Blick beurteilen? Winken
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casimir
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beitrge: 569

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Nein! Der soll ja nach einem Parkrempler auch nicht beurteilen, ob hinter der Stofngerverkleidung ein Schaden ist.

Der soll die Rennleitung anrufen und die prfen das dann. Zack, aus dem Schneider.

Wie beim Bund: Melden macht frei. Winken
_________________
Alles wird gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Aber offensichtlich muss er sich doch nicht melden, wenn's ne billige Katze ist. Also muss er irgendwie urteilen.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Casimir hat folgendes geschrieben::
Der soll die Rennleitung anrufen und die prfen das dann.
Am Telefon? Oder kommen die raus?
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casimir
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beitrge: 569

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 07:14    Titel: Antworten mit Zitat

Da sind wir wieder beim Fderalismus...

In NRW in der Regel: Ja!
_________________
Alles wird gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die nchste Minka auf der Strae liegt, werde ich dann mal ein Verfahren wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort gegen Unbekannt einleiten. Mal sehen was der Staatsanwalt davon hlt.
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casimir
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beitrge: 569

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der StA von vielen Dingen, die wir einleiten, nicht viel hlt...was wrde der blo zu den Dingen sagen, die wir nicht einleiten und die ihm nie zur Kenntnis gelangen...
_________________
Alles wird gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.