Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - mein weltbild ist erschttert ^^ naja, nicht ganz, aber ...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

mein weltbild ist erschttert ^^ naja, nicht ganz, aber ...
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
moloko13
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.03.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 01:56    Titel: mein weltbild ist erschttert ^^ naja, nicht ganz, aber ... Antworten mit Zitat

hi, ich muss hier nur mal was loswerden...

...also mich bringt dieses ganze zivi procedere echt zum stutzen...
ich find es absolout nicht zeitgem so dermaen fremdbestimmt zu sein....
sorry, muss aber mal eben meinen frust schieben.
also dieses ganze musterverfahren find ich ja schon omins... aber habt ihr euch mal ber konsequenzen informiert... verweigere ich zB einen befehl meiner Autoritt, also an der zivildienststelle... hab ich das richtig gelesen... kann ich mit einer freiheitsstrafe von bis zu 3 jahren rechnen?? kann das irgendjemand besttigen? also wenn mir der vorgesetzte sagt: tu dies und das und ich erwiedere mit ehhhm N! ... hab ich mit einer freiheitsstrafe von bis zu 3 jahren zu rechnen? hallo?! wo leben wir denn... zivildienst mag ja ne gute sache sein, aber sowas ist wirklich nicht zeitgem. na klar, wer denkt frei zu sein, der tuscht sich natrlich gewaltig... aber dass man sich diesem ganzen so unterwerfen muss find ich wirklich merkwrdig.. oder hab ich was falsch interpretiert / falsch verstanden? Ich kann das einfach nicht nachvollziehen... 3 jahre.... wegen einer befehlsverweigerung... im 21 jahrhundert...

Kann das jemand besttigen mit den 3 jahren... oder hab ich was falsch interpretiert?
Und wenn dem so ist... das kanns doch wirklich nicht sein, oder? Bse

gru von einem aufgebrachten zivildienstleistenden (sorry fr die rechtschreibung!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 16.03.09, 02:28    Titel: Antworten mit Zitat

Sie haben richtig gelesen. das Ganze steht tatschlich in 54 ZDG und hat auch seinen Sin im rahmen der Wehrgerechtigkeit.

Auch im 21. Jahrhundert ist der begriff "Fremdbestimmung " doch nicht absurd. Im tglichen Laben wird man doch auch fremdbestimmt. Da gibt es eine Menge von Beispielen.

Fakt ist jedoch das zivildienstleistende den Soldaten im Rahmen der wehrgerechtigkeit gleichzustellen sind. Dem hat der gesetzgeber mit dem ZDG Rechnung getragen und das ZDG an das Wehrstrafgesetz angeglichen.
Nach oben
DessertWolf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beitrge: 126

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 02:53    Titel: Antworten mit Zitat

Man sollte das aber mit den bis zu 3 Jahren FS nicht zu ernst nehmen.

Wenn dir befohlen wird, holl mir mal ne Flasche Bier und du sagst n, wirst wohl kaum dafr in den Knast mssen.

Es geht hier mehr darum, in Forum von Verweigerung von Ausbildungszielen.

Auf der anderen Seite, wird dich aber ach keiner Zwingen, wenn du gewisse Sachen nicht machen willst, z.B alten Menschen den Hintern abwischen wenn du das einfach nicht hinbekommst.

Ich habe mich vor 10 Jahren in beiden Mglichkeiten freistellen lassen, es gibt Mglichkeiten, man mu sich nur doof genug anstellen mal so lasop gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 16.03.09, 05:18    Titel: Antworten mit Zitat

DessertWolf hat folgendes geschrieben::
Man sollte das aber mit den bis zu 3 Jahren FS nicht zu ernst nehmen.

Wenn dir befohlen wird, holl mir mal ne Flasche Bier und du sagst n, wirst wohl kaum dafr in den Knast mssen.
Nee, das sollte gleich mit der Todesstrafe geahndet werden......... Teufel-Smilie
Nach oben
moloko13
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.03.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 08:47    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich find das nicht richtig, dass man so einem bescheuerten gesetz unterliegt (ich wusste es ja davor nicht mal!) irgendwas sagt mir dass das grundstzlich falsch ist und heutzutage nicht sein darf! aber vielleicht reagier ich auch ber....

naja dessert wolf, gerade weil ich mich schon so oft geweigert hab gewisse ttigkeiten auszufhren die mir als beraus sinnlos erschienen hab ich mich mal ber konsequenzen informiert... und ich bin geschockt... aber ok, wer wird schon in der realitt jemanden fr 3 jahre verdonnern, wegen sowas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mano
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2664

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

moloko13 hat folgendes geschrieben::
wer wird schon in der realitt jemanden fr 3 jahre verdonnern, wegen sowas.


Ein Gericht? Ein Richter?

mano
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

DessertWolf hat folgendes geschrieben::
Auf der anderen Seite, wird dich aber ach keiner Zwingen, wenn du gewisse Sachen nicht machen willst, z.B alten Menschen den Hintern abwischen wenn du das einfach nicht hinbekommst.


Ob jemand dass auf die Dauer nicht hinbekommt oder einfach nur keinen Bock darauf hat, ist i.d.R. egal.

"Die Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich der Pflege und Betreuung fr einen lngeren Zeitraum soll Zivildienstleistenden in der Regel nur nach deren vorheriger Zustimmung bertragen werden." (Punkt 3 des Abschnitts D2 des Leitfaden fr die Durchfhrung des Zivildienstes )
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe berhaupt nicht, was das Gejammer soll.
Man stelle sich einen Verteidigungsfall mit tausenden Verletzten vor und ein zickiger Zivi verweigert Befehle, anstatt angemessen Hilfe zu leisten. Da fnde ich eine Hchststrafe von drei Jahren eher milde.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

SpecialAgentCooper hat folgendes geschrieben::
Man stelle sich einen Verteidigungsfall mit tausenden Verletzten vor und ein zickiger Zivi verweigert Befehle, anstatt angemessen Hilfe zu leisten. Da fnde ich eine Hchststrafe von drei Jahren eher milde.


Ein durchaus unpassender Vergleich.

1. Haben wir zur Zeit keinen Verteidigungsfall

2. Ist durchaus nicht jeder Zivildienstleistende auf Grund seines Einsatzes in der Lage, "tausenden Verletzten" "angemessen Hilfe zu leisten".

Denn Zivildienstleistende werden z.B. auch als Hausmeister, fr grtnerische und landschaftspflegerische Hilfsttigkeiten oder im sozialen Bereich von Sportvereinen eingesetzt.

Wobei ich natrlich zugeben muss, dass es fr die Sterbenden schner sein mag, in einer landschaftlich ansprechenden (von Zivildienstleistenden gepflegten) Umgebung zu versterben, als in einer, in der das Unkraut wuchert.

Der einzige Grund fr die Strafandrohung ist schon oben benannt worden:
Volker13 hat folgendes geschrieben::
Fakt ist jedoch das zivildienstleistende den Soldaten im Rahmen der wehrgerechtigkeit gleichzustellen sind. Dem hat der gesetzgeber mit dem ZDG Rechnung getragen und das ZDG an das Wehrstrafgesetz angeglichen.

_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
Ein durchaus unpassender Vergleich.
N. Oder gibt es einen Passus in dem entsprechenden Gesetz, wonach dieses nur im Verteidigungsfall zur Anwendung kommt?

brigens: man kann keinen Befehl verweigern.
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Biber hat folgendes geschrieben::
N. Oder gibt es einen Passus in dem entsprechenden Gesetz, wonach dieses nur im Verteidigungsfall zur Anwendung kommt?


Nein. Und darum passt der Vergleich fr die Begrndung nicht. Lachen

Auf den Verteidigungsfall kommt es nicht an und daher brauchen wir ihn uns auch nicht vorzustellen. Lachen
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Die Gedanken sind frei. Natrlich. Und man muss sich auch nicht mit dem Sinn einer Wehr- und Ersatzdienstpflicht gedanklich auseinandersetzen. Man auch im Krisenfall lieber im Hausmeisterkittel einen Baum pflanzen und frhliche Lieder singen mag. Ist ja bald Frhling.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.07.2007
Beitrge: 2038
Wohnort: Unna

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

moloko13 hat folgendes geschrieben::
Also ich find das nicht richtig, dass man so einem bescheuerten gesetz unterliegt ...
.. dass man vor ner roten Ampel anhalten muss, auch wenn's Mitternacht ist und weit und breit kein anderes Auto zu sehen ist .... Sehr bse

hws
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

hws hat folgendes geschrieben::
.. dass man vor ner roten Ampel anhalten muss, auch wenn's Mitternacht ist und weit und breit kein anderes Auto zu sehen ist .... Sehr bse


Ja, dass ist verschieden.

In einigen Lndern sind nachts alle Ampel grn, auch die roten --> www.spiegel.de/auto/fahrkultur/0,1518,567549,00.html
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleine_Sonne
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beitrge: 151

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Angesichts der faktisch vorherrschenden "Wehrgerechtigkeit" sollte dein Weltbild eher erschttert sein, weil du berhaupt noch Dienst leistest Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.