Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Definition der Grundpfandrechte
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Definition der Grundpfandrechte

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LouisSlaughter
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beitrge: 40

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 13:26    Titel: Definition der Grundpfandrechte Antworten mit Zitat

Hallo,

muss mich mit der Definition von Grundpfandrechten auseinandersetzen.

M.E. ist unter den Grundpfandrechten nur die dingliche Haftung des Grundstckes zu verstehen.
Eine Ausweitigung der Grundpfandrechte auf Bsp. die Persnliche Haftungsbernahme die innerhalb der Grundschuldbestellungsurkunde abgegeben wurde, ist nicht zulssig, oder?

Gru
LouisS.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Im Gegensatz zur Hypothek ist die Grundschuld nicht forderungsakzessorisch, so dass der Bestand der schuldrechtlichen Forderung bei der Grundschuld nicht direkt an das dingliche Recht gekoppeltt ist. Dies geschieht aber regelmig indirekt ber eine sog. Sicherungsabrede..
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LouisSlaughter
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beitrge: 40

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Also umfasst das Grundpfandrecht die Grundschuld, aber nicht zwangslufig die mglicherweise mit der in der GS-Urkunge abgegebenen abstrakten Sicherheit der "Persnlichen Haftungsbernhame"?

Wenn ich innerhalb des Kreditvertrages vereinbare, das als Sicherheit Grundpfandrechte i.H. von X gelten, dann umfat dies nicht die "Persnliche Haftung", oder doch?

Wenn ja, wie unterscheiden sich dann die Begriffe in der Definition als Sicherheiten Grundpfandrecht und Grundschuld voneinander ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LouisSlaughter
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beitrge: 40

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Der Sinn dieser Frage offenbart sich mir nicht. Die persnliche Haftung des Schuldners ist zwar keine dingliche Sicherheit, aber sie besteht doch trotzdem.


Ich meine folgendes:

Eine Sicherheit als solche muss vereinbart werden. Wenn ich nun "Grundpfandrechte" als Sicherheit vereinbare, stellt sich mir die Frage ob damit automatisch auch die "Persnliche Haftungsbernahme" als abstrakte Sicherheit bestellt sind.
Genauso kann doch nur die "persnliche Haftung" als Sicherheit gestellt werden, dann wren ja nicht automatisch die Grundpfandrechte als Sicherheit mit eingeschlossen...

Das die "Persnliche Haftung" als abstrakte Sicherheit innerhalb einer Grundschuldurkunde besteht, heit m.E. nicht automatisch das diese auch als Sicherheit dient und verwertet werden darf.

Nur damit wir uns nicht falsch verstehen, wenn ich von "Persnlicher Haftung" schreibe, meine ich die "bernahme der persnlichen Haftung fr die Zahlung eines Geldbetrages dessen Hhe der vereinbarten Grundschuld entspricht."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1479
Wohnort: derzeit: Thringen

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

LouisSlaughter hat folgendes geschrieben::
Also umfasst das Grundpfandrecht die Grundschuld, aber nicht zwangslufig die mglicherweise mit der in der GS-Urkunge abgegebenen abstrakten Sicherheit der "Persnlichen Haftungsbernhame"?


nein.

es handelt sich um zwei sicherheiten. zum einen die grundschuld, die dazu fhrt, dass das grundstck fr die dingliche forderung haftet, zum anderen die persnliche haftungsbernahme bis zum betrag X (wahrscheinlich dem der grundschuld), die zu einer persnlichen haftung desjenigen fhrt, der die erklrung abgegeben hat. entweder es handelt sich dabei um einen dritten, dann ist der sinn, einen weiteren schuldner (wie einen brgen) zu haben, oder es handelt sich um den darlehensnehmer, dann ist der sinn, ber die wahrscheinlich gleichzeitig mit beurkundete unterwerfung unter die sofortige zwangsvollstreckung einen sofort vollstreckbaren titel auch ber die persnliche forderung zu haben.

oder wie war jetzt die frage?
_________________
.
juggernaut

wahllos in meine beitrge hineingestreute zahlen sind meistens paragraphen des BGB.
backpulver schnffeln soll ne stobilisierende wirkung ham, auffn piephohn (dittsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LouisSlaughter
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beitrge: 40

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Das es sich um zwei abstrakte Sicherheiten handelt war mir schon klar. Jedoch stellt sich derzeit die Frage ob die Sicherheit "Persnliche Haftung" per Definition in dem Wort Grundpfandrecht beinhaltet ist.

Ob mit der bernahme der persnlichen Haftung auch eine sofortige Zwangsvollstreckungsunterwerfungserklrung abgegeben wurde und ob diese berhaupt vollstreckt werden darf, ist eine leider eine andere Baustelle... Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Kann sein, kann sein auch nicht. "Grundpfandrecht" ist ein Sammelbegriff fr verschiedene dingliche Rechte, so wie Wasserfahrzeug einer ist. Und von denen haben ja auch manche Segel und andere nicht.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vormundschaftsrichter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.01.2005
Beitrge: 2473
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

SpecialAgentCooper hat folgendes geschrieben::
"Grundpfandrecht" ist ein Sammelbegriff fr verschiedene dingliche Rechte, so wie Wasserfahrzeug einer ist.

"Wasserfahrzeug" ist ein Oberbegriff fr verschiedene dingliche Rechte?
_________________
Gru
Vormundschaftsrichter


der stellvertretende nimmt seine nightstick und beginnt das Schlagen der daylights aus der Anwalt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LouisSlaughter
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beitrge: 40

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wie ersetz ihr das "Zitat:" durch Bsp. "Louis Slaughter hat folgendes geschrieben:" wenn ihr zitiert ? Mal so nebenbei gefragt...

Zitat:
Also geht es Ihnen um eine Brgschaft und nicht um die Haftung des Darlehensnehmers. Das knnte man ja ruhig mal dazu sagen.

Sorry, dachte ich htte mich in meinem ersten Beitrag mit "...die Persnliche Haftungsbernahme die innerhalb der Grundschuldbestellungsurkunde abgegeben wurde..." deutlich genug ausgedrckt.

Zitat:
Die persnliche Haftung ist kein Grundpfandrecht.

Dem kann ich mich immo auch nur anschlieen, lt. verschiedenen Quellen umfasst das "Grundpfandrecht" : Grundschuld, Hypothek und Rentenschuld. Die Grundschuld in Ihrer Definition lt. BGB 1191 Abs.1: "(1) Ein Grundstck kann in der Weise belastet werden, dass an denjenigen, zu dessen Gunsten die Belastung erfolgt, eine bestimmte Geldsumme aus dem Grundstck zu zahlen ist (Grundschuld)."
Fr die Einbeziehung der "Persnlichen Haftung" als automatische Sicherheit ist hier kein Spielraum. Oder sieht das jmd. anders?

Und bevor ich das vergesse:
Danke schonmal an alle fr die rege Beteiligung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Vormundschaftsrichter hat folgendes geschrieben::
"Wasserfahrzeug" ist ein Oberbegriff fr verschiedene dingliche Rechte?
Jaha, gaaaanz genau, denn auch mein Vorbringen ist einer Auslegung zugnglich. Mit den Augen rollen Winken Da will man mal brgernah texten und dann so was, unerhrt und berhaupt. Und wenn das nicht besser wird, hol ich dem Schiffsregister raus. Und ich halte die Luft an.
Aber gut. Wir knnen auch anders. Nehmen wir doch mal als Grundpfandrecht eine Sicherungshypothek. Ist da der dingliche Anspruch vom persnlichen, schuldrechtlichen Anspruch abgekoppelt?
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LouisSlaughter
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beitrge: 40

BeitragVerfasst am: 16.03.09, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Beitragsschreiber hat folgendes geschrieben::

So:
Code:

[quote="Louis Slaughter"]Text[/quote]


Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.