Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Urheberrecht bei Agenturwechsel
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Urheberrecht bei Agenturwechsel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RE
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 11:01    Titel: Urheberrecht bei Agenturwechsel Antworten mit Zitat

hallo an die experten,

ich wollte mal kurz nachfragen wie es mit dem urheberrecht bei agenturwechsel aussieht.

z.b.
unsere agentur hat fr einen kunden eine internetseite erstellt und diese auch einige jahre betreut.
nun mchte der kunde mit der kompletten internetseite zu einer anderen agentur wechseln. das dies nicht verhinderbar ist, ist mir klar aber folgende fragen stellen sich nun:

+ darf die neue agentur die komplette internetseite 1:1 auf ihre server bernehmen?
+ darf sie auf der seite vernderungen an text und bild vornehmen?
+ darf das ursprngliche layout von der neuen agentur verndert werden?

bleibt das urheberrecht eigentlich nicht bei uns? d.h. die neue agentur drfte eigentlich nichts daran verndern?
der kunde hat ja zwar fr die erstellung bezahlt und dadurch die nutzungsrechte erworben aber nicht das urheberrecht - oder liege ich da falsch?

normalerweise haben wir es immer so gehandhabt dass wenn ein kunde von einer anderen agentur zu uns gekommen ist, dass wir ein komplett neues design entworfen haben! eben um eventuellen urheberrechtsverletzungen aus dem weg zu gehen!

danke im voraus
re
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 11:29    Titel: Re: Urheberrecht bei Agenturwechsel Antworten mit Zitat

RE hat folgendes geschrieben::

+ darf die neue agentur die komplette internetseite 1:1 auf ihre server bernehmen?

Kommt darauf an, wie weit die Nutzungsrechte gehen, die dem Kunden eingerumt wurden.

RE hat folgendes geschrieben::
+ darf sie auf der seite vernderungen an text und bild vornehmen?

Kommt darauf an, wie weit die Nutzungsrechte gehen, die dem Kunden eingerumt wurden.

RE hat folgendes geschrieben::
+ darf das ursprngliche layout von der neuen agentur verndert werden?

Kommt darauf an, wie weit die Nutzungsrechte gehen, die dem Kunden eingerumt wurden.

RE hat folgendes geschrieben::
bleibt das urheberrecht eigentlich nicht bei uns?

Richtig, das Urheberrecht ist nur per Erbe bertragbar.

RE hat folgendes geschrieben::
d.h. die neue agentur drfte eigentlich nichts daran verndern?

Kommt darauf an, wie weit die Nutzungsrechte gehen, die dem Kunden eingerumt wurden.

RE hat folgendes geschrieben::
der kunde hat ja zwar fr die erstellung bezahlt und dadurch die nutzungsrechte erworben aber nicht das urheberrecht

Wie oben bereits geschrieben kann ein Urheberrecht nicht erworben werden.
Ein Urheber kann aber Nutzungsrechte erteilen die so weit gehen, dass er selber sein Werk nicht mehr nutzen darf.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RE
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,

es wurden keine spezifischen nutzungsrechte vereinbahrt.
wir kritisieren auch nicht das der kunde die webseite weiter benutzt sondern ob es rechtlich ist das eine andere agentur die bestehende seite bernimmt und weiter betreut und verndert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ob das "rechtlich" ist, liegt daran, was vereinbart wurde.

Grundstzlich sollte jede Firma, die weiter als bis morgen plant, daran denken, da so ein Fall auftritt und sich folglich unbeschrnkte Nutzungsrechte zusichern lassen.

Andererseits knnte man argumentieren, da es vielleicht sogar branchenblich ist, da der Kunde ein zumindest so weit gehendes Nutzungsrecht an den Inhalten bekommt, da er damit "im wesentlichen machen darf, was er will", insbesondere Texte und Bilder ndern, Seiten hinzufgen etc.
Und da er das selbstverstndlich auch durch einen Dritten machen lassen kann, insoweit also Nutzungsrechte teilweise bertragen darf.

Alles andere wre vermutlich lebensfremd. Weder zahlt jemand 10,000 EUR fr eine Website, um dann bei jeder Textnderung auf die wohlwollende Zustimmung seiner Agentur angewiesen zu sein, noch zahlt jemand 100,000 EUR fr ein Firmen-Intranet, um dann, wenn ihm die Agentur den Vertrag kndigt, gleich wieder 100,000 EUR an die nchste Agentur zu zahlen, die ihm das ganze noch mal baut, weil er an dem ursprnglichen Werk keine Rechte zur nderung mehr hat.
So planen vielleicht mal die Intelligenzallergiker in manchen ffentlichen Verwaltungen (denen das Geld ja nicht gehrt, das sie ausgeben), aber niemals ein Wirtschaftsunternehmen.

Von daher knnte man annehmen, solche Rechte gelten vielleicht sogar als vereinbart, solange nichts Gegenteiliges vereinbart ist.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RE
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

wie lsen andere agenturen das problem - wir sind mit der sache ja nicht als einziges konforntiert? wird ja tglich vorkommen, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Idealerweise durch eine klare Festlegung, welche Rechte an den Kunden bertragen werden.
Dies sollte - im Lichte meines letzten Postings - mindestens folgende Rechte beinhalten:

* Verffentlichung (auch modifizierter Versionen, in Teilen etc.)
* Vernderung jeglicher Art (Text, Grafik, Gre, Sprache etc.)
* Weitergabe an Dritte zur Durchfhrung der o.a. Ttigkeiten

Ansonsten wrde ich das als Auftraggeber hchst kritisch sehen, wenn eine Agentur mir eines dieser Rechte verweigern will. Ich wrde auch vermuten, die kriegt danach in der Branche kein Bein mehr auf den Boden. Kunden zu verklagen wegen so elementarer Dinge ist quasi die Unterschrift auf dem Abschiedsbrief. Auf den Arm nehmen
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.