Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Umschuldung Eigenheim/Mietwohnung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Umschuldung Eigenheim/Mietwohnung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 30.09.04, 11:23    Titel: Umschuldung Eigenheim/Mietwohnung Antworten mit Zitat

Ich habe vor drei Jahren eine Doppelhaushlfte gekauft und bewohne diese auch selbst.
Finanziert wurde diese zu einem groen Teil bar, zum anderen Teil per Kredit mit hohen Tilgungsraten.
Jetzt baue ich ein neues (fremdfinaziertes) Haus und mchte das alte Haus vermieten.
Da ich nur noch wenig Schuldzinsen zahle, kann ich auch nur wenig steuerlich geltend machen.
Besteht die Mglichkeit, den Kredit vom neuen Haus auf das alte Haus zu bertragen damit wieder ein groer Betrag schuldzinsen abgesetzt werden kann?

Danke fr eure Ausknfte.
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 30.09.04, 22:22    Titel: Re: Umschuldung Eigenheim/Mietwohnung Antworten mit Zitat

Warum nicht? Sie knnen die bestehende Grundschuld reaktivieren, d.h. neu belasten.
Das Finanzamt wird Ihnen wohl soviel Gestaltungsspielraum zugestehen, da Sie Ihr Eigenkapital ins selbstgenutze Haus einsetzen und dafr die vermietete Wohnung finanzieren. Ich bin aber kein Steuerberater - und genau den sollten Sie fragen.
MfG
Dieter
Nach oben
nopogodet
Gast





BeitragVerfasst am: 01.10.04, 08:36    Titel: Re: Umschuldung Eigenheim/Mietwohnung Antworten mit Zitat

Leider gesteht das FA einem diesen gestaltungsfreiraum nicht zu!

wenn du also geld fr das neue heim aufnimmst wird das Fa die kosten nicht als laufende kosten fr das alte objekt anerkennen.

nur zwei wege bieten sich m.E.

1. altes haus verkaufen und ein gleichwertiges kaufen . Nachteil: hohe kosten (gruderwerb notar usw )
2. Du trennst die Konten des vermieteten objektes in einnahme und ausgabe konten.
Das Ausgabenkonto gleichst du nicht aus, im gegenteil du lsst die schulden ber einen lngeren zeitraum immer grsser werden. dann, wenn du ein smmchen zusammenhast lsst du diese summe durch einen IMMO- Kredit ausgleichen.
auf diese weise kannst du die einnahmen in den selbstbewohntes objekt stecken, und mit den ausgaben der vermietung ein Darlehen aufbauen.

damit sich das rechnet mssen aber zwei voraussetzungen da sein.
1. die bank muss berhaupt mitspielen
2. der zinssatz fr das ausgabenkonto muss in etwa in hhe einer variablen Immoverzinsung sein.

alles klar ?

grssle detlef
Nach oben
nopogodet
Gast





BeitragVerfasst am: 01.10.04, 08:43    Titel: Re: Umschuldung Eigenheim/Mietwohnung Antworten mit Zitat

noch was vergessen,

die aktuelle tilgung wrde ich in absprache mit der bank sofort aussetzen,
um die wenigstens das darlehen das du heute hast zu erhalten,
wenn die bank das nicht mitmacht , dann kannst du die tilgungsraten durch ein neues Darlehen finanzieren lassen, bzw siehe oben im ausgabenkonto mittelfristig in ein darlehen umwandeln.

grssle detlef
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.