Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Gewinnspiele Online
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Gewinnspiele Online

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jucky81
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.03.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 15:27    Titel: Gewinnspiele Online Antworten mit Zitat

Hallo... und zwar habe ich 2 Fragen:

1.
Wenn man folgenden Brief erhlt, kann man dann sicher gehen, dass man ab dem betreffenden Datum (14.4.09) keine weiteren Verpflichtungen der Firma gegenber hat, und auch von der jeweiligen Firma nicht belangt werden kann?

"Sehr geehrter Herr ......

Die Teilnahmedauer entsprechend unseren AGB ist folgendermaen festgelegt:

Eine vorzeitige Kndigung Ihrerseits kann von unserer Seite nnur kulanzhalber ins System eingearbeitet werden, wenn sie unter Bercksichtigung der Mindestlaufzeit sptestens 20 Tage vor Ende der laufenden Spielperiode schriftlich an uns bermittelt wurde.

Erfolgt die Kndigung kurzfristiger, so kann sie erst nach Ablauf der verlngerten Spieldauer durchgefhrt werden.

Wir haben die Kndigung zum 14.04.2009 in unser System mit aufgenommen.

Wir hoffen, sie hatten viel Glck und Freude mit ............ und wrden uns natrlich freuen, Sie in unserem stndig wachsenden Spielerkreis zuknftig begren zu drfen."

Wre damit fr eine jeweilige Person alles erledigt, was mit der Fima zu tun hat oder msste man sich noch um mehr kmmern?
Wie wrde man denn dieses Juristendeutsch verstndlich fr einen Normalbrger machen? Vielen Dank schonmal im vorraus fr die Antworten.



2. Wenn man niemals, sei es online, schriftlich, oder irgwie anders, sich bei etwas angemeldet hat, kann man dann belangt werden?
Als Beispiel:
Jemand hat bei einer Firma teilgenommen, die jemanden bei vielen Gewinnspielen im Monat anmeldet.
Nun bekommt man einen Anruf von einer anderen Firma, die erklrt, man habe angeblich einen bis Oktober laufenden Vertrag mit der Firma (man zahlt 59/Monat), dafr meldet die Firma die Person dann bei Gewinsspielen an.
Was sollte man nun machen, wenn man mit der Firma noch niemals Kontakt hatte?
Oder wenn der Telefontyp von der Firma gemeint htte, er sendet einem die Daten und die Rechnung per Post zu.
Wie she denn in dem Fall die Rechtslage aus, und um was msste man sich kmmern?

Vielen Dank fr eure Antworten, Jucky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.