Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Abtretung Grundschuld
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Abtretung Grundschuld

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kreisl
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 18:31    Titel: Abtretung Grundschuld Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

angenommen Person A hat per not. Vertrag ihr Eigentum an Kufer X verkauft.

Die auf dem Eigentum lastenden Grundschulden werden vom Kufer X zur
Finanzierung bernommen.

Insgesamt lasten 2 Grundschulden auf dem Eigentum:
1x zu Gunsten Bank A und
1x zu Gunsten Bank B
Die finanzierende Bank sei Bank C

Bank A tritt als Treuhnderin im Verkaufsprozess auf.

Nun mchte Bank B die zu ihren Gunsten eingetragene Grundschuld erst dann an
Bank C abtreten wenn das Girokonto, dass der Verkufer bei Bank B unterhlt,
von Bank A ausgeglichen wird (Konto sei im Dipso).

Der Verkufer stellt sich nun die Frage ob Bank C berhaupt Gelder an die
Treuhnderin (Bank A) flieen lsst ohne eine entsprechende Grundschuld
inne zu haben?

Wer hat hier Vorrechte: Bank C bzgl. der Grundschulden oder Bank B bzgl. der
Bedingung die zu ihren Gunsten eingetragene Grundschuld erst dann freizugeben
wenn Bank A den Dispo des Kufers ausgleicht?

Fr Antworten dankt
kreisl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 20.03.09, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Annahme: Die Forderung der Bank B ist berechtigt, d.h. die Grundschuld sichert auch das Girokonto.

in diesem Fall ist es normal, rechtmig und der Sinn der Sache, dass die Bank B die Grundschulden nur dann freigibt, wenn ihre abgesicherten Forderungen beglichen sind.

Jetzt sind wir aber in einem Teufelskreis: Bank C zahlt nicht, wenn Bank A nicht die Grundschuld bertrgt und Bank B bertrgt die Grundschuld nicht, weil nicht gezahlt wurde.

Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, zahlen Banken auf dem Treuhandwege. Bank C zahlt an Bank A unter der Treuhandbedingung, dass Bank A sicherstellt, dass die Grundschuld bertragen wird. Einen gleichlautenden Treuhandauftrag gibt Bank A an Bank B und zahlt unter der gleichen Voraussetzung. Da Bank B nun das Geld hat, erfllt sie den Treuhandauftrag und tritt die GS an Bank C ab. Damit sind die Treuhandauflagen alle erfllt und das gewnschte Ziel erreicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.