Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Handgepck aus dem Flugzeug gestohlen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Handgepck aus dem Flugzeug gestohlen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marcokolz
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 00:40    Titel: Handgepck aus dem Flugzeug gestohlen Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,
ich hoffe auf Eure Hilfe...

Hier mein Fall:

Am vergangenen Montag bin ich zurck aus meinem Tauchurlaub in gypten gekommen, unser Flug ging von Hurghada nach Frankfurt, mit einem deutschen Ferienflieger.

Da man ja Wertsachen (in meinm Fall Notebook, Unterwassercam, Sonnenbrille, Handy) nicht im normalen Gepck aufgeben darf, habe ich das alles in meinen Handgepckstroley gepackt und diesen ganz normal ber den Sitzen verstaut.

Ich sa auf dem Flug am Fenster und mach es immer so, das ich 90% der Leute aussteigen lasse, weil ich auf dieses Gedrngel keinen Bock habe.

Als ich dann aussteigen wollte, kam der Schock - mein Handgepck war weg... Ich durchsuchte nochmals alles, lief die Gnge hoch und runter, doch nichts war zu finden - es wurde mir gestohlen... Traurig

Ich hab das natrlich sofort dem Kabinenpersonal gemeldet und dann am Flughafen nochmal am Lost & Found Schalter.

Meine Frage ist nun:
Was steht mir zu?

Ich hab natrlich eine Reisegepckversicherung abgeschlossen und dies alles mit smtlichen Unterlagen denen gesendet. Wre dieser Fall auch in meiner Hausratsversicherung (dort habe ich eine Aussenversicherung) mit versichert oder nur ber die Reisegepck. Der Unterschied liegt nmlich darin, das bei der RGV nur der Zeitwert berechnet wird, bei der Hausrat allerdings der Neuwert - was ja einen erheblichen Unterschied macht...

Habe ich nun auch Ersatzansprche gegenber der Airline?

Ich hoffe mir kann hier einer helfen, bzw Tipps geben... Wrde mich freuen!

Vielen Dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beitrge: 7320

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 01:05    Titel: Antworten mit Zitat

Kommt auf die jeweiligen Versicherungsbedingungen an, die hier nicht bekannt sind. Beim Durchlesen insbesondere auch darauf achten, ob etwas zu grober Fahrlssigkeit erwhnt ist.

Inwiefern knnte die Fluggesellschaft ein Verschulden treffen? Hatte sie zugesichert, beim Aussteigen der Passagiere die Eigentumsverhltnisse zu prfen?

Ergnzende Frage: wie ist es bei aufgegebenem Gepck? Da geht "man" oft davon aus, da es erst auf dem Frderband erscheint, wenn man dort ist und den Vorgang im Auge hat. Nun sind aber auf kleineren Flughfen mit kurzen Wegen wie Tegel oder Nrnberg die Gepckleute manchmal so fix, da die Koffer schon vor den Passagieren in der Halle sind, und irgendwelche Passagiere kommen naturgem spter dort an als andere. Da kann der Koffer schon weg sein. Das ist aus Sicht des Fluggastes kaum zu verhindern, im Gegensatz zum obigen Beispiel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marcokolz
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 04:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ist es denn in meinem Fall eine Fahrlssigkeit gewesen?

Es ist ja nicht so das ich das Gepck irgendwo hatte wo es alleine rumstand, sondern es war ja in dem von der Fluggesellschaft dafr vorgesehenen Aufbewahrungsfach.

Das die Airline keine Schuld trifft habe ich jetzt verstanden.

Aber wie htte ich diesen Diebstahl verhindern sollen? Mich ans Gepck anketten?

Da ich auf dem XXL Seat, also am Notausgang sa, durfte ich meinen Trolley auch nicht unter den Sitz machen...

Welche Alternative htte ich denn gehabt ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AntoniaW
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2008
Beitrge: 173

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

marcokolz hat folgendes geschrieben::
Welche Alternative htte ich denn gehabt ?


Ganz praktisch: Wenn der Sitznachbar nach seinem Gepck greift, um das eigene bitten?
Eher rechtlich: Das eigene Gepck imme rim Blick behalten und sich fragen, wohin der Passagier aus der Vorreihe mit dem eigenen Handgepck will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Meiner-einer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.01.2005
Beitrge: 1481
Wohnort: Ostzone

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

marcokolz hat folgendes geschrieben::
Da ich auf dem XXL Seat, also am Notausgang sa, durfte ich meinen Trolley auch nicht unter den Sitz machen...
Welche Alternative htte ich denn gehabt ?


Ein "normaler" Sitz bzw. ein wenig mehr Aufmerksamkeit gegenber den Leuten bzw. dem was sie aus den Fchern nehmen.

Obwohl ich zugebe, das ich in hnliche Situationen auch schon Bedenken hatte und auf der anderen Seite aber auch keine Lust, die ganze Zeit ber die Tasche zwischen den Beinen zu haben. Also Faulheit kontra Sicherheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.