Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - private Sammelbestellung: Ware unvollstndig, Anzeige?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

private Sammelbestellung: Ware unvollstndig, Anzeige?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
violindustrial
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 21.03.09, 12:51    Titel: private Sammelbestellung: Ware unvollstndig, Anzeige? Antworten mit Zitat

Es geht um folgende Mglichkeit:

Person A organisiert in einem privaten Internetforum eine private Sammelbestellung von bestimmten Waren, damit alle Mitbesteller in den Genuss von Rabatten kommen.

Die Rabatte werden fair an jeden Mitbesteller abgegeben, es ist deutlich gemacht, dass es sich um eine nicht-kommerzielle, private Sammelbestellung handelt und fr jeden Mitbesteller Rckgabe an Person A ausgeschlossen ist.

Die Bestellung wird gemacht, die Mitbesteller zahlen an Person A, Person A berweist an den Hndler. Es wird gewartet, eine erste Teillieferung kommt. Nach weiterem Warten kommt die zweite Teillieferung, der Rest wird nicht mehr nachproduziert und kann somit nicht vom Hndler an Person A geliefert werden.

Person A informiert die Mitbesteller entsprechend und kndigt die Erstattung der zuviel bezahlten Betrge an. Vorhandene Ware wird von Person A verschickt.

Jetzt kommt aber Person B ins Spiel, ein Mitbesteller. Person B beharrt darauf, die Ware vollstndig zu erhalten - sonst will er Person A wegen Betruges anzeigen.

Person A erklrt nochmal, dass die Ware nicht mehr geliefert wird und dass er nicht zaubern kann, verweist nochmals darauf, dass es ja das Geld dafr zurck gibt.

Person B gibt sich damit nicht zufrieden und will Person A (wohlgemerkt bnicht den Hndler) bei der Polizei anzeigen.

Geht sowas? Wie ist da die Rechtsgrundlage? Was htte Person A zu erwarten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 21.03.09, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Anzeigen kann man immer - im beschriebenen Fall wrde aber wohl mangels Vorliegens einer vorstzlich begangenen Straftat das Verfahren flugs eingestellt werden.

Ob B den A ggfs. zivilrechtlich auf Lieferung in Anspruch nehmen kann, wird man getrennt prfen mssen anhand der Umstnde des Einzelfalls.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
violindustrial
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 21.03.09, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr Ihre Antwort Smilie

Michael A. Schaffrath hat folgendes geschrieben::

Ob B den A ggfs. zivilrechtlich auf Lieferung in Anspruch nehmen kann, wird man getrennt prfen mssen anhand der Umstnde des Einzelfalls.


Was bedeutet das, "zivilrechtlich auf Lieferung in Anspruch nehmen"? Und wer prft sowas?

Das Problem ist ja, dass die Ware nicht (mehr) hergestellt wird & dafr das Geld erstattet werden soll...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 21.03.09, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube nicht, dass da zivilrechtlich ein Erfolg in Aussicht steht. Htte B selbst bestellt, htte er ja vom Hndler die gleiche Antwort erhalten. Erfahrungsgem kann ein Kunde dann auch nicht erfolgreich klagen. Und B bekommt ja sein Geld zurck, also liegt keine Straftat vor.
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.