Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schuppen noch nicht gerumt
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schuppen noch nicht gerumt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rango
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.03.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 21.03.09, 13:03    Titel: Schuppen noch nicht gerumt Antworten mit Zitat

Hallo,

wir wohnen seit Dezember 2008 in unserem neu gekauften Haus. Der alte Eigentmer hat einen recht groen Raum, so eine Art Schuppen noch nicht gerumt. Dort hngt ein Schlo vor.

Wann genau er den rumen wrde, das wurde nie genau ausgemacht, sobald wie mglich eben. Es ist da auch nichts vertraglich festgehalten.

Was knnen wir tun, um die Rumung voran zu treiben? Angenommen wir brechen das Schlo auf und schmeissen die Sachen raus, welche Strafe wrde uns erwarten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lucky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4099

BeitragVerfasst am: 21.03.09, 13:49    Titel: Re: Schuppen noch nicht gerumt Antworten mit Zitat

Rango hat folgendes geschrieben::
.... Wann genau er den rumen wrde, das wurde nie genau ausgemacht, sobald wie mglich eben. Es ist da auch nichts vertraglich festgehalten.
... Angenommen wir brechen das Schlo auf und schmeissen die Sachen raus, welche Strafe wrde uns erwarten?

Wenn ein Eigentmer seine eigene Htte aufbricht und den Inhalt wegwirft, kann ihm keine Strafe drohen. Der Verkufer hat doch die Immobilie an den Kufer bergeben?
Im Kaufvertrag wurde der Stichtag fr Nutzen-/ Lasten-bergang definiert.
Der Kufer knnte fairerweise dem Verkufer schriftlich eine Frist von 10 Tagen setzen mit der Ankndigung, da er nach Fristablauf das Schloss entfernt und den Inhalt der Htte entsorgt.
MfG
Lucky
_________________
Meine Beitrge stellen lediglich meine private Meinung sowie ggf. Transparenzinformationenen dar. Ich gebe grundstzlich weder Steuer- noch Rechtsberatung.
Warnhinweis: Ich bitte zu beachten, da ich auch "einfach nur unsinnige" Beitrge schreibe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Knigs
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beitrge: 4915
Wohnort: Bad Honnef

BeitragVerfasst am: 21.03.09, 14:51    Titel: Re: Schuppen noch nicht gerumt Antworten mit Zitat

Lucky hat folgendes geschrieben::
Wenn ein Eigentmer seine eigene Htte aufbricht und den Inhalt wegwirft, kann ihm keine Strafe drohen. Der Verkufer hat doch die Immobilie an den Kufer bergeben?

Der Verkufer mag die Immobilie an den Kufer bergeben haben, aber offenbar nicht die Sachen, die sich in dem verschlossenen Schuppen befinden.

Die Sachen in dem Schuppen drften sich nach wie vor im Gewahrsam des Verkufers befinden. Den Schuppen aufzubrechen und die darin befindlichen Sachen des Verkufers wegzuwerfen, knnte den Tatbestand des besonders schweren Falls des Diebstahls erfllen ( 243 Abs. 1 Nr. 1 StGB).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1479
Wohnort: derzeit: Thringen

BeitragVerfasst am: 21.03.09, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

wobei, wenn man ein grundstck nebst zubehr kauft und im kaufvertrag keine ausnahme fr den schuppen und/oder den inhalt zu finden ist, man schon darber nachdenken knnte, ob man nicht auch eigentmer des zeugs im schuppen geworden ist Smilie
_________________
.
juggernaut

wahllos in meine beitrge hineingestreute zahlen sind meistens paragraphen des BGB.
backpulver schnffeln soll ne stobilisierende wirkung ham, auffn piephohn (dittsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4266
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

juggernaut hat folgendes geschrieben::
wobei, wenn man ein grundstck nebst zubehr kauft und im kaufvertrag keine ausnahme fr den schuppen und/oder den inhalt zu finden ist, man schon darber nachdenken knnte, ob man nicht auch eigentmer des zeugs im schuppen geworden ist Smilie


Irgendwelche Gegenstnde wird man nicht pauschal als Zubehr ansehen knnen. Sind die Gegenstnde aber kein Zubehr des Grundstcks, sind sie ohne besondere Vereinbarung - im Gegensatz zum Zubehr - auch nicht mitverkauft.

Dass der Verkufer seiner Verpflichtung zur Entfernung der Gegenstnde nicht nachgekommen ist, ist keine Rechtfertigung fr "Selbstjustiz".
Es wre zunchst zu prfen, ob der Verkufer mit der Rumung berhaupt in Verzug ist. Nach Verzugseintritt kann der Kufer mit einem vollstreckbaren Rumungstitel den Gerichtsvollzieher mit der Rumung beauftragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.