Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Steuererklrung, Korrektur mglich oder gleich Steuerbetrug?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Steuererklrung, Korrektur mglich oder gleich Steuerbetrug?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
JE13
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 29.08.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 18:04    Titel: Steuererklrung, Korrektur mglich oder gleich Steuerbetrug? Antworten mit Zitat

Hallo,
aufgrund einer Behinderung (ich kann keine ffentlichen Verkehrsmittel benutzen und nicht Auto fahren) fahre ich mit einem Taxi zur Arbeit (Hin und Zurck). Fr die Fahrten bekomme ich monatlich eine Rechnung mit Auflistung der Fahrten. Zwischendurch sind auch Privatfahrten dabei (5/50 Dienstfahrten ungefhr).
Nachdem ich in den ersten Jahren die komplette Auflistung der Fahrten mit Rechnung bei meiner Steuererklrung abgeben musste, wurde in den vergangenen drei Jahren dies ohne Vorlage der Unterlagen anerkannt und ich konnte die Gesamtkosten steuerlich absetzen.

In diesem Jahr habe ich wieder die Gesamtkosten angegeben (inklusiver einiger Privatfahrten, mir ist klar das das nicht korrekt gewesen ist!), und diesmal will die Sachbearbeiterin alle Unterlagen sehen. Dabei wird ja dann ersichtlich, das ich Fahrten absetzen wollte, die ich nicht htte absetzen drfen.

Wie ist jetzt das beste Vorgehen? Kann ich meine Steuererklrung zurck ziehen und korrigiert einreichen?
Muss ich mit einer Anzeige wegen Steuerbetrugs rechnen?

Vielen Dank!
herzl Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beitrge: 655
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Die Abgabe der genderten Steuererklrungen stellt eine strafbefreiende Selbstanzeige dar. Eine "Strafe" wird also nicht fllig, aber natrlich die Steuer selbst zzgl. Zinsen nach 233a AO (6% p.a.).

Fr weitere Info zur Selbstanzeige entweder wikipedia und/oder 371 AO:
_________________
Your friendly bavarian tax collector

Motto: "Das Leben ist zum Lachen da, drum nehm' ich Psychopharmaka!" Die rzte: "Jazz ist anders"

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wrter!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.