Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Zeugin im Ausland, wird Verhandlung verschoben?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Zeugin im Ausland, wird Verhandlung verschoben?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oehring
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 18:45    Titel: Zeugin im Ausland, wird Verhandlung verschoben? Antworten mit Zitat

Schnen guten tag alle zusammen.

Angenommen es gb eine Zivilverhandlung und eine Zeugin ist nicht zurgegend, weil sie sich Beruflich ein Jahr in den USA aufhlt. Wird die Verhandlung dann bis sie wieder in Deutschland ist vertagt? Oder der Fall ohne die Zeugenaussage verhandelt und entschieden?

Wie ist die Rechtslage?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das kme wohl nicht unwesentlich darauf an, wie wichtig die Aussage der Zeugin fr den Ausgang des Verfahrens ist.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oehring
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Angenommen sie ist die einzigste Zeugin die den Beklagten entlassten wrde. Sie knnte bezeugen dass er die Straftat nicht begangen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1479
Wohnort: derzeit: Thringen

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

hm, wir waren eigentlich in einer "zivilverhandlung"?

egal - wenn die zeugin so bald wiederkommt und es auf ihre aussage ankommt, wird wahrscheinlich gewartet. sonst kann man auch entweder kommissarisch vernehmen lassen, durch einen richter in USA im wege der rechtshilfe, und wenn es auf die glaubwrdigkeit ankommt, tja ... dann wird auch mal mit allemann nach USA gefahren und die zeugin dort vernommen, auf kosten dessen, der den beweis fhren mu (im zivilrecht). so wird bspw. verfahren mit zeugen im ausland, die auch noch dummerweise eine auslndische staatsangehrigkeit haben (die kann man nmlich nicht zum erscheinen vor einem deutschen gericht zwingen). kostenmig sehr dumm gelaufen fr den, der am ende die kosten zu tragen hat.

wohl dem, der nicht vorher rumschrie, dass er unbedingt eine kammer haben msse ... ich war mal mit nem senat in der ukraine. urlaub wars nicht, aber trotzdem spannend Smilie
_________________
.
juggernaut

wahllos in meine beitrge hineingestreute zahlen sind meistens paragraphen des BGB.
backpulver schnffeln soll ne stobilisierende wirkung ham, auffn piephohn (dittsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oehring
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Geht um strafrechtliche-und zivilrechtliche Verhandlung...steht beides noch aus.

Also ein Jahr wrde als "kurzer Zeitraum" definiert. Zeugin ist deustche Staatsbrgerin. In beiden Fllen?

Ist generell davon abzuraten bei zivilrechtlichen Verhandlungen ohne Anwalt zu verhandeln? Wie ist die Rechtslage? Falls diese Frage die Forenregeln verletzt, bitte nicht beantworten.

Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1479
Wohnort: derzeit: Thringen

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

es geht nicht um den zeitraum, sondern um die frage, ob das beweismittel auf unabsehbare zeit unauffindbar ist. hier ist die zeugin bekannt, wann sie zurckkommt auch, also ist das beweismittel nicht unauffindbar.

ob bei verhandlungen ohne oder mit anwalt aufgetaucht werden sollte, ist keine frage der rechtslage (in beiden fllen darf man das), sondern der persnlichen prferenzen Smilie
_________________
.
juggernaut

wahllos in meine beitrge hineingestreute zahlen sind meistens paragraphen des BGB.
backpulver schnffeln soll ne stobilisierende wirkung ham, auffn piephohn (dittsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.