Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Kreditkarte abgelaufen, Mahngebhren in 1. Mahnung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kreditkarte abgelaufen, Mahngebhren in 1. Mahnung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hankensen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 09:29    Titel: Kreditkarte abgelaufen, Mahngebhren in 1. Mahnung Antworten mit Zitat

Hallo,
angenommen folgende Situation:
DSL Vertrag luft schon ein Jahr, Betrge werden monatlich von Kreditkarte abgebucht zum 9. des Monats (Rechnungsdatum). Zum Monat X wird die Kreditkarte gekndigt, aber erst am ca. 15. des Monats die neue Kreditkarte online eingetragen. Am 21. liegt nun eine online Mahnung ber den monatlichen Betrag + 10 EUR Mahnspesen vor.
Wie ist hier die Rechtslage, ist das korrekt?
Wie kann man sich verhalten, um den 10 EUR zu entgehen?


Danke und Gre,
Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rockbender
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beitrge: 386

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 11:42    Titel: Re: Kreditkarte abgelaufen, Mahngebhren in 1. Mahnung Antworten mit Zitat

hankensen hat folgendes geschrieben::

Wie kann man sich verhalten, um den 10 EUR zu entgehen?


Auch wenn das jetzt zu spt ist.

Neue Kreditkarte beantragen, alle Kontonderungen bei den Firmen durchfhren. Wenn dann alle Abbuchungen durchgefhrt sind, alte Kreditkarte kndigen.

Wenn das fortbestehen der alten Kreditkarte natrlich mehr als 10 kosten wrde, war Ihre vorgehensweise gnstiger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hankensen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

naja die Frage war mglw. nicht genau genug gestellt.
dass ich die Mahnung an sich vermeiden kann, wenn ich die nderung der Kreditkarteninfos rechtzeitig mitteile, ist mir bewusst.
es ging mir mehr um die Frage, ob die Mahngebhr nach knapp 2 Wochen und direkt in der ersten Mahnung ok ist.
Danke fr eine Antwort.
Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
svenvanhien
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.04.2007
Beitrge: 417

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hatten Sie eine Kredit- oder Debitkarte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hankensen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.02.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

eine Kreditkarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
i2330247
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2007
Beitrge: 247

BeitragVerfasst am: 29.03.09, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe mal whrend meiner Bankausbildung gelernt, da wenn derjenige der die Geldforderung hat ein Kaufmann ist, er beider ersten Mahnung keinerlei Gebhren in Rechnung stellen darf. Das ergeht aus irgendeinem Gerichtsurteil, jedoch wei ich leider nicht welches Gericht dies entschieden hat.

Aber vielleicht wei ein anderer welches Gericht das war und welches Urteil (evtl Aktenzeichen).

Ich gehe davon aus, da Dein Glubiger Kaufmann ist, somit brauchst Du die Mahngebhr der ersten Mahnung nicht bezahlen.

Leider halten sich vor allem Telefonkonzerne (egal ob Anbieter X, Vodafon, oder (Wortsperre: Firma)) nicht daran. Im Zweifel mu man unter Angabe des Urteil gegen die Klagen, bzw. wenn man von denen verklagt wird das anfhren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.