Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - zahlen oder nicht?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

zahlen oder nicht?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mistermint
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 17:12    Titel: zahlen oder nicht? Antworten mit Zitat

hallo, bin in eine abzocke gefallen!
hab mich bei einem anbieter angemeldet und wusste nicht das dies was kostet, um eine datei runterzuladen.
datei runtergeladen...prompt ne rechnung erhalten!
finde das als abzocke, und wollt den angeblichen vertrag kndigen!


jedoch ahb ich durch ein hcken auf mein widerrufsrecht verzichtet...ist das rechtens?

Ist das auch rechtens dass ein Vertrag zustande kommt, wenn nicht beide Seiten, in diesem falle ich, davon wussten?

Was meint ihr dazu?


Vielen dank fr eure HIlfe!
Mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

AGB gelsen oder einfach als gelesen markiert?
Sonst auf der Seite kein Hinweis ber Kosten?
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mistermint
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Da war ein hckchen zum ankreuzen wie in den meisten formularen!
mit dem ankreuzen hab ich die agbs gelesen, verzichte auf mein widerrufsrecht und bin volljhrig!
Nein, es wird quasi nur geworben fr super downloads, aber nirgends steht was ber kosten offensichtlich!
nur beim anmelden links ganz unauffllig in normaler schrift ohne hervorhebung steht dass eine anmeldung mit einer gewissen alufzeit einen gewissen betrag kostet....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elektrikr
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2007
Beitrge: 2304
Wohnort: Wehringen

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Zitat:
beim anmelden links ganz unauffllig in normaler schrift ohne hervorhebung steht dass eine anmeldung mit einer gewissen alufzeit einen gewissen betrag kostet....



Also doch keine Abzocke, sondern eher Schludrigkeit Winken


MfG
_________________
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persnlichGanzFrMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mistermint
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

gebe ich diesen firmennamen in google ein, kommt dass das eine abzocken firma ist, gebe ich diese besagte seite ein, zeigt es auch nur abzocke an!
aber ich will wissen, wie es um die rehctslage des widerrufsrecht steht?
ob dieses wirklich erlischt wenn ich as hckchen angekreuzt habe oder ob es wie gewhnlich 2 wochen gilt?
mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Das Widerrufsrecht ist eine Bestimmung zum Verbraucherschutz.

BGB 312d Widerrufs- und Rckgaberecht bei Fernabsatzvertrgen
(1) Dem Verbraucher steht bei einem Fernabsatzvertrag ein Widerrufsrecht nach 355 zu.

Eine Vereinbarung ber den Verzicht auf das Widerrufsrecht ist unwirksam.
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn der Verbraucher den Download startet, muss er gar nicht auf sein Widerrufsrecht verzichten, es erlischt m.E. kraft Gesetzes.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

spraadhans hat folgendes geschrieben::
Wenn der Verbraucher den Download startet, muss er gar nicht auf sein Widerrufsrecht verzichten, es erlischt m.E. kraft Gesetzes.


Es ist zwischen dem Erlschen des Widerrufsrechts und dem Verzicht auf ein Widerrufsrecht zu unterscheiden.

In beschrieben Fall geht es um den Verzicht durch AGB. Was nicht vorhanden ist, kann auch nicht erlschen.
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es ist zwischen dem Erlschen des Widerrufsrechts und dem Verzicht auf ein Widerrufsrecht zu unterscheiden.


Streng genommen nicht, denn ein Verzicht auf das Widerrufsrecht ist nicht mglich.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

spraadhans hat folgendes geschrieben::

denn ein Verzicht auf das Widerrufsrecht ist nicht mglich.


Genau das habe ich im ersten Beitrag geschrieben.


Es macht einen Unterschied ob ich dem Verbraucher sage:

"Dir steht ein Widerrufsrecht zu; aber wenn du die Leistung jetzt schon in Anspruch nimmst, erlischt dein Widerrufsrecht."

oder

"Du hast kein Widerrufsrecht, dies ist durch unsere AGB ausgeschlossen. Es spielt also keine Rolle, wann und ob du berhaupt den Download startest."
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mistermint
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

eben um das gehts mir, dass will ich eben wissen ob nun dieser angebliche vertrag rechtlich gltig sei?

laut angeben des anbieters hat man durch das besttigen durch das ankreuzen des hkchens auf sein widerrufsrecht verzichtet, und auf dies beruft er sich nun und sagt dass der vertrag deswegen gltigkeit hat!

aber wie ihr shcon so schn beschrieben hat ist es das gegenteil, obwohl ich(unwissend dass die leistung etwas kostet) etwas downgeloadet habe?
wie stehts da mit dre rechtslage?

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

mistermint hat folgendes geschrieben::


unwissend dass die leistung etwas kostet


"Ich dachte Sie arbeiten umsonst", dies ist keine Begrndung eine Zahlung zu verweigern. Wurde eine gewerbliche Leistung in Anspruch genommen, besteht grundstzlich auch eine Zahlungsverpflichtung.
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mistermint
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

deswegen frag ich ja!
ich hab mich angemeldet und es war mir nicht bekannt dass dies etwas kostet!
erst auf den 2ten blick sieht man, dass im "kleingedruckten" steht das es was kostet!

Deswegen will ich wissen, wie es da um die rechtslage steht, ob der anbieter da mir einfach mein widerrufsrecht wegnehmen kann??
und so wie ich die beitrge jetzt verstanden habe, kann er mir das nicht!


Was ist eigentlich wenn ich mich auf mein Widerrufsrecht berufe und der Anbieter lehnt dies ab?

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beitrge: 1168

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Dann verlangt er die Zahlung weiterhin, wrde ich vermuten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 09:26    Titel: Antworten mit Zitat

Mal angenommen ein Widerrufsrecht besteht. Dann wre der Kunde zur Rckgewhr der Leistung verpflichtet. Ein Download kann aber nicht zurckgegeben werden, sodass der Kunde unter Umstnden zum Wertersatz verpflichtet wre.

Selbst wenn ein Widerrufsrecht besteht, knnte fr den Kunden eine Zahlungsverpflichtung herauskommen.
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.