Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Verfahrenspfleger Sorgerecht
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Verfahrenspfleger Sorgerecht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Familienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mich
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beitrge: 27

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 21:31    Titel: Verfahrenspfleger Sorgerecht Antworten mit Zitat

Hallo,
Weinen
Eltern streiten ums Sorgerecht. Jugendamt und Verfahrenspfleger sind involviert. JA und VPF sind sich nicht ganz einig wer das Sorgerecht erhalten soll. Traurig

Frage a) kann der berufene Verfahrenspfleger abgelehnt werden, wenn dieser bereits vor der Anhrung vor dem Amtsgericht sich parteiisch fr eine Seite entschieden hat und dies der anderen Partei mitteilt?

Frage b) darf ein Verfahrenspfleger bereits vor der Anhrung eine Pflegefamilie aussuchen und diese Entscheidng einer Seite zuspielen?

Frage c) kann eine Entscheidung des Amtsgerichts angefochten werden, wenn ja, was ist die nchste Instanz?

Danke fr Ausknfte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo mich,

zunchst scheint es wichtig zu sein, die Aufgaben eines Verfahrenspfleger zur Kenntnis zu nehmen. Winken

Wie dem verlinkten Artikel zu entnehmen ist, ist der Verfahrenspfleger quasi "Anwalt des Kindes" und hat die Interessen des Kindes zu vertreten.

Ferner sind die Aufgaben des Jugendamtes gesetzlich klar geregelt. Es hat nach 17 SGB VIII und/oder 18 SGB VIII die Eltern zu beraten. Auerdem wirkt das Jugendamt nach 50 SGB VIII in Verfahren vor dem Vormundschafts- ( 49 FGG) bzw. dem Familiengericht ( 49a FGG) mit. Bei einer mglichen Kindeswohlgefhrdung hat das Jugendamt zudem einen Schutzauftrag nach 8a SGB VIII.

mich hat folgendes geschrieben::
Frage a) kann der berufene Verfahrenspfleger abgelehnt werden, wenn dieser bereits vor der Anhrung vor dem Amtsgericht sich parteiisch fr eine Seite entschieden hat und dies der anderen Partei mitteilt?

Der Verfahrenspfleger ist "Anwalt des Kindes", nicht der Eltern oder eines Elternteils.

mich hat folgendes geschrieben::
Frage b) darf ein Verfahrenspfleger bereits vor der Anhrung eine Pflegefamilie aussuchen und diese Entscheidng einer Seite zuspielen?

Ich lese zunchst aus der Frage, da das Kind zur Zeit nicht bei einem Elternteil lebt. Vielleicht wurde das Kind nach 42 SGB VIII in Obhut genommen, oder es steht Jugendhilfe nach 27 i.V.m. 33 SGB VIII an.

mich hat folgendes geschrieben::
Frage c) kann eine Entscheidung des Amtsgerichts angefochten werden, wenn ja, was ist die nchste Instanz?

Natrlich kann eine Entscheidung des Vormundschafts-/Familiengericht angefochten werden. Die nchsten Instanzen wren dann das Oberlandesgericht und der Bundesgerichtshof.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mich
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beitrge: 27

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Klaus,

das Kind lebt seit einem Jahr mit Zustimmung der Eltern und Kenntnis des JA bei den Groeltern, wo es nachweislich bestens versorgt ist.
Konkret zur Frage: Verfahrenpfleger offeriert bereits vor Anhrung einem ET Unterbringung des Kindes in einer Pflegefamilie, ohne den anderen ET zu verstndigen, der den bestehenden Verbleib des Kindes bei den Groeltern fordert.
Zudem wird ein ET stndig vom Vpf nachweislich beraten und zustzlich mit Informationen die gegen den anderen ET zielen versorgt.
Der VPf handelt nicht im Interesse des Kindes, das in der Familie bleiben mchte. Auch das JA befrwortet den Verbleib bei den Groeltern.
Wie gro ist die Macht des Vpf??

Danke und liebe Gre

mich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 29.03.09, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

mich hat folgendes geschrieben::
...
Wie gro ist die Macht des Vpf??
...

Zu diesem Themenbereich findet hier gerade eine hnliche Diskussion statt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Familienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.