Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - FSK bei privater Filmvorfhrung?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

FSK bei privater Filmvorfhrung?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Medien u. Wettbewerb
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kpt. Rotbart
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 12:21    Titel: FSK bei privater Filmvorfhrung? Antworten mit Zitat

Moin Leute.

Wenn man privat einen Filmabend veranstaltet (sagen wir mit etwa 15 Freunden), macht man sich dann strafbar, falls man Filme ab 16 oder 18 zeigt, wenn einige der Gste dieses Alter noch nicht erreicht haben? Ich meine, man zwingt die Leute ja nicht sich die Filme anzugucken.

Wie ist da die Rechtslage?

Ich hoffe ihr knnt mir schnell weiterhelfen.

Mit freundlichen Gren,
Kpt. Rotbart.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mir vorstellen, dass dies eventuell schwierig werden kann, da den jngeren Menschen die Filme mit hhere Altersfreigabe die Filme zugnglich gemacht werden. Wenn sich also meinetwegen die Eltern eines noch nicht sechzehnjhrigen Jugendlichen beschweren, dass dieser Jugendliche einen Film mit einer 16er Freigabe gesehen hat, wird der Vorfhrer des Filmes bestimmt nicht argumentieren knnen "Der Kleen htte ja wegschauen knnen!".

Genaueres wissen aber bestimmt die Spezialisten hier.
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 13:16    Titel: Re: FSK bei privater Filmvorfhrung? Antworten mit Zitat

Kpt. Rotbart hat folgendes geschrieben::
Wie ist da die Rechtslage?


Was Kindern und Jugendlichen unter welchen Voraussetzungen gezeigt werden darf, findet man in den 11 ff. JuSchG --> http://bundesrecht.juris.de/juschg/index.html

Die Straf- und Bugeldvorschriften finden sich in den 27 f. JuSchG.

Kpt. Rotbart hat folgendes geschrieben::
Ich meine, man zwingt die Leute ja nicht sich die Filme anzugucken.


Genau. Und darum sanktioniert das Gesetz ggf. schon das "Zugnglichmachen". Auf das Betrachten kommt es dann nicht mehr an.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Moment! Das Jugendschutzgesetz hat mit einem privaten Videoabend berhaupt nix zu tun. Problematisch sind in diesem Zusammenhang Schriften, die nach 86, 130, 130a, 131, 184, 184a, 184b oder 184c strafbar wren.
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Adromir hat folgendes geschrieben::
Das Jugendschutzgesetz hat mit einem privaten Videoabend berhaupt nix zu tun.


weil.....?
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Adromir hat folgendes geschrieben::
Moment! Das Jugendschutzgesetz hat mit einem privaten Videoabend berhaupt nix zu tun. Problematisch sind in diesem Zusammenhang Schriften, die nach 86, 130, 130a, 131, 184, 184a, 184b oder 184c strafbar wren.


Rein theoretisch knnte also jemand dann ohne Probleme seinen Kindern, die meinetwegen erst 12 Jahre alt sind, allerhand an 18er Filmen vorfhren... Hmmm...
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

der_drebber hat folgendes geschrieben::
Rein theoretisch knnte also jemand dann ohne Probleme seinen Kindern, die meinetwegen erst 12 Jahre alt sind, allerhand an 18er Filmen vorfhren... Hmmm...


M.E. nicht. Jedenfalls steht das m.E. so im Jugenschutzgesetz.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 09:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mir das auch nicht vorstellen. Deswegen hab ich das genau so geschrieben. Smilie
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich mssen wir warten, bis wir von Adromir eine Begrndung dafr bekommen, dass
Zitat:
Das Jugendschutzgesetz ... mit einem privaten Videoabend berhaupt nix zu tun (hat)

_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht hat Adromir aber auch recht. Ich lese in den des JuSchG immer nur von "ffentlichen Filmveranstaltungen" etc. Es scheint also wirklich egal zu sein, was in privatem Rahmen abluft. Dann wre es also wirklich so, dass ich rein theoretisch meinem 10 jhrigem Neffen einen netten Horrorfilm ab 18 vorfhren darf, ohne, dass ich mit dem Gesetz in Konflikt gerate. Sehr bse
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

der_drebber hat folgendes geschrieben::
Ich lese in den des JuSchG immer nur von "ffentlichen Filmveranstaltungen" etc.


Also ich lese das nicht berall.

In 12 Abs. 1 JuSchG z.B. finde ich etwas zur ffentlichkeit.

In 12 Abs. 3 gibt es keinen Hinweis auf die ffentlichkeit --> http://bundesrecht.juris.de/juschg/__12.html

Auch in 15 kommt die ffentlichkeit nicht vor --> http://bundesrecht.juris.de/juschg/__15.html

Auch habe ich keine Vorschrift gefunden, dass das JuSchG generell nur in der ffentlichkeit Anwendung findet.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Immer wieder predige ich das meinen Kollegen, Vorgesetzten und Kunden, aber selber halte ich es nicht ein: DAS BIS-ZUM-ENDE-LESEN! Verlegen

Danach wre also nur die Zugnglichmachung von Filmen ohne Jugendfreigabe bedenklich, nicht jedoch die von Filmen mit 16er Freigabe.
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kpt. Rotbart
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

VIelen Dank fr die schnellen und zahlreichen Antworten.

Ihr habt mir wirklich weitergeholfen.

Liebe Gre,
Kpt. Rotbart.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Medien u. Wettbewerb Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.