Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ware vom Hndler defekt - verweigert Wandlung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ware vom Hndler defekt - verweigert Wandlung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
frankfragt33
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 15:47    Titel: Ware vom Hndler defekt - verweigert Wandlung Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe im Februar einen Handyvertrag mit Handy (Wert des Handys 600 ) ber Internetauktionshaus [Name gendert] abgeschlossen und daraufhin das Handy direkt vom Hndler (der den Vertrag vermittelt) erhalten.

Es zeigte sich unmittalbar nach der Inbetriebnahme, dass das Handy eine Hardware-Fehlfunktion hat die sich sporatisch bemerkbar machte. Ich wartete noch bis zum nchsten Tag in der Hoffnung das der Fehler nicht mehr auftaucht, leider vergebens. Ich meldete dem Hndler dann sofort per Mail den Defekt am Neugert und rief dort auch paralell noch an.

Ich verlangte ein neues Gert zum Tausch, woraufhin man mir sagte, dass das nicht mglich wre, da das Gert momentan nicht lieferbar ist. Ich solle entweder das Gert zur Reparatur schicken (Dauer ca. 5-6 Wochen!!!) oder warten bis wieder eine neue Lieferung eintrifft.

Da ich mit dem Defekt trotzdem noch leben konnte um die Zeit zu berbrcken, entschloss ich mich fr die Option 2, zu warten bis wieder Gerte verfgbar sind. Also wartete ich...und wartete...keine Reaktion vom Hndler.

Einen Monat spter sah ich, dass im Hndler-Shop die Gerte wieder verfgbar waren und rief dann sofort an. Obwohl mir ein Tausch mndlich versprochen wurde, war der Hndler so frech und sagte zu mir dass JETZT ein Tausch nicht mehr mglich sei, da ich das Handy schon einen Monat in Benutzung hatte.

Ich msse es nun einschicken und er schaut was er "machen" kann! ( Er wolle mit dem Hersteller telefonieren ob dieser bereit sei, mir ein Neugert zu schicken obwohl er, als mein Hndler, in der direkten Verantwortung steht) Ich schickte ihm das Gert mit der Bitte um Neulieferung und warte nun 2 Wochen vergeblich auf Rckmeldung.

Ich habe jetzt echt die Nase voll! Ich habe alles versucht dem Hndler in irgendeiner Form entgegen zu kommen aber er hat alles nur rausgezgert um die 1-Monatsfrist, fr die Internetauktionshaus [Name gendert] Bewertung, verstreichen zu lassen und sich um die Neulieferung zu drcken!

Obwohl ich sofort bei Lieferung den Erhalt von der defekten Ware gemeldet habe!

Zu meiner Frage:

Ich habe eine Rechtsschutzversicherung mit SB von 150,00 . Wenn ich nun einen Rechtsanwalt einschalte, kann ich dann alle mir entstandenen Kosten (150 SB) geltend machen? Kann ich mir auch bei einen anderen Hndler ein gleichwertiges Gert kaufen und die Rechnungssumme fordern? Schlielich habe ich dann ja immernoch kein Gert... Wie stehen die Chancen vor Gericht? Was denkt Ihr ist die beste Lsung?

Ich mchte nicht dass ich im Endeffekt noch draufzahle.

Ich will einfach nur so schnell wie mglich ein funktionsfhiges Gert und keine weiteren 5-6 Wochen auf die Reparatur warten! Es steht mir doch schlieich auch ein Neugert zu, oder?

Wei echt nicht mehr weiter! Hoffe Ihr knnt mir helfen! Wie ist die Rechtslage?

Gru Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maconaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 3479

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt kein Anrecht des Kunden auf sofortige Wandlung, der Hndler hat das Recht zur Nachbesserung (Reparatur) und erst bei mehrmaliger (meist: dreimaliger) vergeblicher Nachbesserung kann man komplett wandeln - also Geld zurck.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt nicht ganz. Winken

BGB 440

Eine Nachbesserung gilt nach dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen,
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Im brigen hat der Kufer sofort Anspruch auf Lieferung einer mangelfreien Sache.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.