Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Absetzbarkeit von Spendenbescheinigungen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Absetzbarkeit von Spendenbescheinigungen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Volker Kles
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beitrge: 580

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 16:15    Titel: Absetzbarkeit von Spendenbescheinigungen Antworten mit Zitat

Hallo,

die Druckerei Mustermann spendet einem als gemeinntzig anerkannten Verein 1.000 Flyer, die fr den steuerbegnstigten Zweck des Vereins verwendet werden.

Fall 1:
100,00 Nettopreis
019,00 MwSt.
119,00 Betrag, den ein "normaler" Kunde zu zahlen htte

Da es sich um eine Sachspende handelt, stellt die Druckerei keine Rechnung aus.
Die Druckerei gibt einen Vorsteuergewinn von 10 % an.

Frage 1: Welcher Betrag kann in die Zuwendungsbesttigung eingesetzt werden?
Frage 2: Mu die Druckerei USt. abfhren?


Fall 2:
100,00 Nettopreis
019,00 MwSt.
119,00 Rechnungsbetrag

Die Druckerei verzichtet auf Bezahlung der Rechnung

Frage 3: Welcher Betrag kann in die Zuwendungsbesttigung eingesetzt werden?
Frage 4: Mu die Druckerei USt. abfhren?
_________________
Gru
V.K.
____________________________________________
Jeder hat in seinem Leben auf sich selber achtzugeben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
whvceltic
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beitrge: 1197
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

ich wrde sagen in beiden Fllen hat die Druckerei

100 EUR Erlse 19%

fhrt 19 EUr Umsatzsteuer ab

erhlt eine Spendenbescheinigung ber 119 EUR, da ich davon ausgehe dass der Verein nicht vorsteuerabzugsberechtigt ist. Sollte er es doch sein so erhlt die Druckerei eine Spendenbescheinigung ber 100 EUR.

Zur Veranschaulichung

Der Verein schreibt eine rechnung ber 119 EUR, der Verein zahlt die 119 EUR und in der nchsten Sekunde sagt dir Druckerei "ich wollte gar kein Geld, hier hast du den Betrag zurck" und berweist das Geld zurck. Lsung wre dann auch wie oben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronald
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beitrge: 3478
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

whvceltic hat folgendes geschrieben::
...
erhlt eine Spendenbescheinigung ber 119 EUR, da ich davon ausgehe da der Verein nicht vorsteuerabzugsberechtigt ist. Sollte er es doch sein, so erhlt die Druckerei eine Spendenbescheinigung ber 100 EUR.


Wie das?

Der Spender hat doch auf 119 Euro verzichtet...

Ronald
_________________
Vielen Dank fr positive Bewertungen...

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

"Wer Steuergesetze nicht kennt, mu fr den zahlen, der sie gut kennt." (Louis Verneuil, 1893 - 1952)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
whvceltic
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beitrge: 1197
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ronald hat folgendes geschrieben::
whvceltic hat folgendes geschrieben::
...
erhlt eine Spendenbescheinigung ber 119 EUR, da ich davon ausgehe da der Verein nicht vorsteuerabzugsberechtigt ist. Sollte er es doch sein, so erhlt die Druckerei eine Spendenbescheinigung ber 100 EUR.


Wie das?

Der Spender hat doch auf 119 Euro verzichtet...

Ronald


Sorry mein Fehler ! Hoffe Sie stimmen mir in dem Rest der Ausfhrungen zu Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker Kles
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beitrge: 580

BeitragVerfasst am: 29.03.09, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dankl fr die Antworten.
jetzt wrde mich noch interessieren, wie es sich in den beiden Fllen mit der Einkommens- / Krperschaftssteuer verhlt.
_________________
Gru
V.K.
____________________________________________
Jeder hat in seinem Leben auf sich selber achtzugeben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
whvceltic
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beitrge: 1197
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 06:21    Titel: Antworten mit Zitat

Volker Kles hat folgendes geschrieben::
Hallo,

vielen Dankl fr die Antworten.
jetzt wrde mich noch interessieren, wie es sich in den beiden Fllen mit der Einkommens- / Krperschaftssteuer verhlt.


knnten Sie die Frage konkretisieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker Kles
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beitrge: 580

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

whvceltic hat folgendes geschrieben::
Knnten Sie die Frage konkretisieren?
Mich interessiert speziell, wie Sachspenden einer juristischen Person bei der Krperschaftssteuer zu behandeln sind.

Beispiel:
Firma Mustermann spendet einem Verein einen PC fr dessen gemeinntzige Zwecke. Den PC kaufte Mustermann fr 700,-- + MwSt. = 833,-- ein. Der Ladenpreis betrage 1.000,--.

Mein Kenntnisstand ist folgender:

Es handelt sich um eine Sachspende. Mustermann hat den Entnahmewert i.H.v. 833,-- (inkl. MwSt.) zu versteuern, da es sich um eine betriebsfremde Verwendung handelt. Gleichzeitig erhlt er eine Zuwendungsbesttigung ber 833,--, so dass der Steuernachteil neutralisiert wird (auch bei der MwSt., die auf den EKP erstattet wird und bei der Entnahme abzufhren ist). Absetzbar ist der Einkaufspreis, da es insoweit betriebliche Kosten sind. Die Steuerersparnis betrgt 15 % KSt + 5,5 % Soli daraus + Gewerbesteuer, so dass bei einem Hebesatz von 440 % eine Nettobelastung i.H.v. 481,43 verbleibt.

Ist das so richtig, oder liege ich falsch?
_________________
Gru
V.K.
____________________________________________
Jeder hat in seinem Leben auf sich selber achtzugeben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.