Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Flugdatenanzeige in Linienmaschine
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Flugdatenanzeige in Linienmaschine

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Luftrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beitrge: 7320

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 13:24    Titel: Flugdatenanzeige in Linienmaschine Antworten mit Zitat

Eigentlich keine rechtliche Frage, eher eine praktische - aber ich vermute, hier wei jemand Bescheid.

Bei einem Linienflug habe ich gestern whrend des Landeanfluges neugierig die Flugdaten verfolgt, die auf den kleinen Bildschirmen ber den Sitzen abwechselnd in Englisch und Deutsch (und im Wechsel mit Landkarten) eingeblendet werden.

Ich war schon etwas erstaunt, als eine Flughhe von mehr als 2 km angezeigt wurde, obwohl man schon die Autos auf den Straen gut erkennen konnte. Kurz nach dem Aufsetzen auf der Landebahn betrug die Flughhe immer noch rund 900 Fu (275 Meter), und die Auentemperatur am Gate 24 Grad Celsius .... wie gesagt, gestern und sptabends in Deutschland.

Da frage ich mich: sind das eigentlich dieselben Daten, die dem Piloten angezeigt werden? Und falls ja, wie htte der dann die Landung geschafft wenn starker Nebel gewesen wre?

Falls es eine Rolle spielt, Flugzeugtyp war B 737-700.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
topspin
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2007
Beitrge: 75

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich geh mal ganz stark davon aus das die Hhe ber NN (Meereshhe) angezeigt wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shell
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beitrge: 19
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig.

Und die Messung der Auentemperatur womglich an einer ungnstigen stelle am Flugzeug. Die "wichtigen" Temperaturen werden ja auf den Monitoren garnicht angezeigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beitrge: 7320

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

topspin hat folgendes geschrieben::
Ich geh mal ganz stark davon aus das die Hhe ber NN (Meereshhe) angezeigt wurde.


Hmm .... das tt sogar ziemlich genau hinkommen ... da htt ich ja auch selbst draufkommen knnen Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ATCler
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 333
Wohnort: Berg

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

in der Luftfahrt gibt es Flughhen (Altitudes) und Flugflchen (Flight-Levels).
Der bergang von einem System ins andere erfolgt beim Steigen an der Transitionaltitude (=5000 FT MSL) und beim Sinken im Transitionllevel. Dabei liegt der Level immer mindestens 1000FT hher als die Transitionaltitude, damit sich beide System niemals berlappen.

Infos dazu hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbergangsh%C3%B6he

Hhenmessereinstellung:
1. Flughhen:
Fr die Hhenmessereinstellung wird das sogenannte QNH benutzt.
QNH-Wert ist der auf mittlere Meereshhe reduzierte Luftdruckwert eines Ortes, unter der Annahme, da an dem Ort und unterhalb des Ortes die Temperaturverhltnisse der Normalatmosphre herrschen.
Dies hat zur Folge, dass der Hhenmesser immer Hhen ber Meeresniveau angibt. Also die Flugplatzhhe ber NN, wenn dass Flugzeug am Boden steht. Dies ist weltweiter Standard.
In England z.B. fliegt das Militr aber z.T. auch nach QFE, damit zeigt der Hhenmesser am Boden NULL an.

2. Flugflchen:
Steigt nun ein Flugzeug (Instrumentenflugverkehr = Z.B. Linienflug) durch die Hohe von 5000FT, so schaltet der Pilot auf den Standardluftdruck / QNH von 1013 HPa um.
Diese Vorgehensweise ist vorgeschrieben und wird von jedem PIloten durchgefhrt.
Folge:
Alle Flugzeuge ber 5000 FT fliegen nach der 1013-Einstellung!
Zwar kann dann niemand mehr sagen, wie hoch er tatschlich ber Grund fliegt, aber dies ist ab diesen Hhen auch nicht mehr notwendig, hier ist eine andere Tatsache viel wichtiger: Nmlich die Staffelung durch die Flugsicherung, also das vorschriftsmige Separieren der einzelnen Flugzeuge zueinander.

Durch den gemeinsammen Hhenmesserbezug von 1013 HPa, ist es nun dem Fluglotsen mglich, eindeutige Abstnde zwischen den Flugzeugen herzustellen, z.B. 1000FT (=300m) vertikal und mindestens 3NM (ca. 6 KM) horzontal.

Nun ist klar, dass die unterhalb von 5000FT geltende QNH-Regelung fr einen Przisionsanflug (ILS) bei schlechten Wetter nicht ausreichend, d.h. zu ungenau ist, vor allem im letzten Teil des Anfluges bis zur Landung, so dass hier die z.B. Linienmaschinen noch einen Radarhhenmesser haben, der stndig den exakten Abstand zum Boden mit.

Weitere Informationen zum Thema hier:
http://www.training.ivao.de/ifr/hoehenmessereinstellungen.htm

Noch ein Wort zur Auentemperatur:
Die Temp-Angabe auf dem Monitor im Flugzeug wird durch einen Auenfhler am Flugzeug abgenommen, dadurch kann es zu Verflschungen am Gate kommen, je nachdem wo der Fhler sitzt und das Flugzeug abgestellt wird.

Die Temp-Angabe hat erst mal nichts mit der offiziellen, von der Flugwetterwarte gemessenen Lufttemperatur (in 2m Hhe ber Boden) zu tun, die dann auch als METAR-Wettermedlung weltweit verbreitet wird.
Aber:
Wenn beispielsweise der Pilot kurz vor der Landung sagt, wie am Zielort das Wetter ist, dann nutzt er hierzu den METAR-Bericht des Zielflugplatzes, so dass die dann genannte Temperatur der tatschlichen lokalen Auentemperatur entspricht.

Viel Spa beim Vermehren der gewonnen Einsichten... Winken
_________________
Gre,
Thomas

Man muss nicht alles wissen, aber zumindest wos steht!
Diesen Beitrag knnen Sie durch Klicken des grnen Kstchens ber meinem Anmeldedatum bewerten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beitrge: 7320

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

das war nun wirklich mal eine umfassende Erluterung, herzlichen Dank! Smilie Ich hab meine Frage offenbar doch an der richtigen Stelle angebracht.

Gestern abend war mir schon etwas mulmig, als ich sah da es nur noch 50 oder 100 Meter sein konnten und das Ding ein Vielfaches anzeigte - aber ich hab mir gedacht, der da vorne im Cockpit sieht das mindestens ebenso gut wie ich und will auch heil nach hause kommen, er wird sich schon nicht auf die Anzeige verlassen.

Wenn man schon solche Anzeigen im Passagierraum zeigt, sollte man sie halt auch so gestalten, da selbst Dummies wie ich sie verstehen, also z.B. "ber NN" dazu schreiben.

Sicher, ich htte auch die Stewardess fragen knnen, aber wer outet sich schon gerne vor einer netten jungen Dame als Ahnungsloser ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Luftrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.