Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hat der Provider das Recht dazu?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hat der Provider das Recht dazu?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mannheimer007
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.12.2005
Beitrge: 21

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 10:05    Titel: Hat der Provider das Recht dazu? Antworten mit Zitat

Habe folgendes Problem,

habe meinen aktuellen Provider gebeten mich auerordentlich kndigen zu lassen da ich in eine andere Stadt umziehe.(Beruflich bedingt) In dieser Stadt bietet der Provider allerdings kein "Netz" an, sodass ich "quasi" zu kndigung gezwungen wurde.Wrde er dort eine Leitung/Versorgung anbieten htte ich selbstverstndlich grad eine Ummeldung vorgenommen.

Jetzt antwortet der Provider damit:

...er htte gerne als Nachweis des Umzuges eine Anmeldebesttigung des neuen Amtes

hat er dass Recht dazu ? (immerhin steht da auch die Perso Nr.drauf ect.)und eigentlich mchte ich das nicht das die an dritte weiter geht.Zumal kann ich mich eh erst Ummelden wenn ich dort wohne.(sprich,die Kndigung des Providers tte hchstwahrscheinlich spter erfolgen als ich schon garnicht mehr an meiner alten Adresse wohne)
Werde am 1.5.umziehen (und zunchst 4 Wochen vorbergehend bei meinem neuen Arbeitgeber privat wohnen bis ich etwas geeignetes gefunden habe)Werde aber definitiv in einem Gebiet wohnen was der Provider eh nicht versorgt bzw.versorgen kann.

Langt evtl.auch der Nachweis des neuen Arbeitsvertrages?

Vielen Dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 10:32    Titel: Re: Hat der Provider das Recht dazu? Antworten mit Zitat

mannheimer007 hat folgendes geschrieben::
hat er dass Recht dazu ?


Wenn sich jemand auf einen ein Sonderkndigungsrecht begrndenden Umstand sttzen will, hat er das Vorliegen desselben natrlich im Zweifel zu beweisen.

mannheimer007 hat folgendes geschrieben::
Langt evtl.auch der Nachweis des neuen Arbeitsvertrages?


Warum sollte der beweisen, wo man wohnt bzw. wo man gemeldet ist?
Erstens kann ich einen Arbeitsvertrag in Berlin haben und trotzdem in Hamburg wohnen. Zweitens kann ich im Arbeitsvertrag auch "3. Palme links, Tuvalu" als adresse angeben, wenn der AG sich darauf einlt. Das "beweist" also auch nichts.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mannheimer007
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.12.2005
Beitrge: 21

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

also,fassen wir kurz zusammen,

meine jetzige Adresse befindet sich rund 450km von meiner neuen Arbeitssttte weg.Mein neuer Arbeitsvertrag ist unbefristet und zu 100% (keine Teilzeitarbeit ect.)Steht auch alles so im Vertrag.
Wieso sollte ich also (z.B.hier wohnen und in 450km als 100% Kraft arbeiten) Tgliches Pendeln???
Soweit mir bekannt ist habe ich 6 Monate Zeit mich umzumelden (quasi Zeit eine Wohnung zu suchen,muss ich dann 6 Monate weiter an meiner alten Adresse zahlen???)
Der AG sichert mir zu die ggf. 4 Wochen (die ich bei Ihm wohnen kann)zu verlngern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cuQa
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.12.2008
Beitrge: 67

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

du kannst dich doch auch ummelden wenn du bei deinem AG wohnst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

mannheimer007 hat folgendes geschrieben::
Wieso sollte ich also (z.B.hier wohnen und in 450km als 100% Kraft arbeiten) Tgliches Pendeln?


Was Ihnen irgendein Privatmensch auf irgendeinem Wisch (egal wie schn der gedruckt ist und ob "Arbeitsvertrag" drber steht) "besttigt", ist erst mal ziemlich irrelevant.
Zumal es strenggenommen auch nicht beweist, da Sie wirklich umgezogen sind - man kann eine Stelle ja auch nicht antreten. Auf den Arm nehmen
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 3729
Wohnort: Ober-Ramstadt | Das Tor zum Odenwald

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

so wie hier ansonsten immer zu lesen ist, scheint der ISP schon sehr kulant zu sein - da der kunde einfach umzieht obwohl er einen vertrag hat den er eig. einhalten msste!
_________________
LAIENMEINUNG! <---> Lese hier nur fters!
Ab jetzt nurnoch Ringelpitz ohne anfassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.