Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - BU - mu man mitteilen, wenn man seinen Beruf wechselt?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

BU - mu man mitteilen, wenn man seinen Beruf wechselt?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 22:52    Titel: BU - mu man mitteilen, wenn man seinen Beruf wechselt? Antworten mit Zitat

Hallo,

mu man der BU mitteilen, wenn man eine andere Ausbidlung macht bzw. abgeschlossen hat und dann in diesem Beruf weiterarbeitet?

Gru

Pascal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zuberbhler
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2008
Beitrge: 186
Wohnort: Oyten

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Pascal,

nein. Zumindest gilt das fr Vertrge, die in den letzten Jahren abgeschlossen wurden. Ob das auch fr ltere Policen gilt, wei ich nicht.

Zur Sicherheit empfiehlt sich einmal mehr ein Blick in das Bedingungswerk unter den Obliegenheiten (whrend der Vertragsdauer).

Mit besten Gren
zuberbhler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Die Versicherungsurkunde ist von September 2003. "Humbug Mllheimer"

"Whrend der Vertragsdauer" oder hnliches gibt es dort gar nicht. Oft steht dort aber auch: "Auszug aus den Versicherungsbedingungen". Also steht dort gar nicht alles drin anscheinend.


Zuletzt bearbeitet von o0Pascal0o am 26.03.09, 21:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Keine Anzeigepflicht bei Berufswechsel oder Gefahrerhhung.


aus der Werbung eines BU Versicherers
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

...aus der Werbung der "Humbug Mllheimer"? ...und 2003?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 07:32    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist eigentlich so schwer daran, beim Versicherer nachzufragen?
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mach das einfach mal... hoffentlich entstehen mir dadurch keine Nachteile.. von wegen - "aha, ein Ahnungsloser, den ziehen wir jetzt erst einmal ab".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dangermouse
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beitrge: 319

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

bei der BU gibt es 4 Klassen. Diese richten sich nach deinem Beruf.
Klasse 1 msste was mit Bro sein.
Wenn man jetzt in eine andere Klasse fllt und dies der Versicherung nicht mitgeteilt bwird dann ist die Versicherung im Falle von den Pflichten befreit.
Auerdem muss man schauen das man auch in der richtigen Klasse ist. Denn meist werden die Leute in die Falsche Klasse eingeteilt nur um Geld zu sparen. Auch hier gilt im Falle ist dann die Versicherung von den Leistungen befreit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

aber msste die Klasse nicht in der Versicherungsurkunde stehen? Da steht nmlich nichts von einer Klasse oder hnlichem.

Also wenn man eine BUZ hat, dann spricht man ja in der Regel nur mit seinem Vermittler, nie mit der Versicherung selbst.

Was hat dann folgender Vertragsinhalt mit der Angabe des Berufswechsels zu tun:

"15 Was gilt fr Mitteilungen, die sich auf das Versicherungsverhltnis beziehen?
(1)Mitteilungen, die das bestehende Versicherungsverhltnis betreffen, sind stets schriftlich abzugeben; sie werden wirksam, sobald wir sie erhalten haben. Vermittler sind zu ihrer Entgegennahme nicht bevollmchtigt."
Drfte ich in einem solchem Fall, meine Mitteilung des Berufswechsels nicht mehr an den Vermittler weitergeben, mit dem man ja ansonsten ausschliesslich kommuniziert hat, seit vor Vertragsbeginn.

Gru

Pascal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dangermouse
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beitrge: 319

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

Es muss schriftlich der versicherung mitgeteilt werden da diese die Originale hat und diese ndern kann, nicht der Vermittler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zuberbhler
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2008
Beitrge: 186
Wohnort: Oyten

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn man jetzt in eine andere Klasse fllt und dies der Versicherung nicht mitgeteilt bwird dann ist die Versicherung im Falle von den Pflichten befreit.


Wo steht das?

Die aktuellen Musterbedingungen sehen das nicht vor! Wer heute als Brokaufmensch eine BU abschliet, mit entsprechend niedrigen Beitrgen, kann anschlieend eine Umschulung zum Sprengmeister machen. Es ist dann der Beruf Sprengmeister zum Tarif Brokaufmann versichert!

Ich kann aber nicht sagen, ob das auch fr Vertrge gilt, die vor 15 oder 30 Jahren abgeschlossen worden sind.

Mit besten Gren
zuberbhler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dangermouse
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beitrge: 319

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Oh Backe.

Also die Klassen haben schon eine Berechtigung.
Ob man Bromensch ist oder Gieer in einer Gieerei ist, ist schon mal Klar.
Bei einem gieer ist mal sicher dass hier Das Risiko hher ist Krank zu werden als bei einem Bromensch der gerade seinen Fingerbnagel abbricht.

Hier ist es auch wichtig das man Krankeheiten angibt.
Denn hierfr muss man auch unterschreiben.


Bei meiner steht:

Rcktritt und Wegfall des Versicherungsschutzes:
Verlewtzen Sie die vorvertragliche Anzeigepflicht, knnen wir vom Vertrag zurcktreten....

Wichtig:

... ist es notwendig, dass Sie die beiligenden Fragen wahrheitsgem und vollstndig beantwortet......
Bitte beachten Sie, dass sSie Ihren Versicherungsschutz gefhrden, wenn Sie unrichtige oder unvollstndige Angaben machen.

Das ist doch der Grund warum einige Schlappenflicker von derX Vermgensberatung junge Menschen in eine Billige tarifgruppe eingruppieren. Den der Versicherungsmensch kassiert trotzdem sein 900 Eier. Im ist es eh egal. Denn er mchte nur fr seinen Kunden soviel wie Mglich an Geld sparen.

Wo ist denn das Problem bescheid zu geben das man den Beruf gewechselt hat. dieser kann dann ggb. die Klasse wechseln und die genderte police bekommen Sie dann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

also von Bromensch zu Erzieher. Wenn es die gleiche Klasse ist dann ist ja auch nix anzgeben, oder?

Und wenn zuberbhler sagt, vor 15 Jahren... meine ist von 2003, dann mu ich das wohl nicht mehr machen.

Und auch bei dangermouse steht ja nichts davon, dass man whrend der Vertragslaufzeit einen Berufswechsel angeben mu - eben nur vorher ->vorvertragliche Anzeigepflicht.

Das Problem ist, wenn man eine OP hat machen mssen in letzter Zeit und den Beruf gewechselt hat und die Versicherung von der OP wei, weil sie dafr bereits BU-Rente hat zahlen mssen. Wenn man dann angibt, dass man jetzt seinen Beruf gewechselt hat - dann sagen die evlt. -> dann sind sie Drauen - oder sie zahlen 100 mehr pro Monat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dermayer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.08.2006
Beitrge: 107
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

dangermouse hat folgendes geschrieben::

Bei meiner steht:

Rcktritt und Wegfall des Versicherungsschutzes:
Verlewtzen Sie die vorvertragliche Anzeigepflicht, knnen wir vom Vertrag zurcktreten....


Genau SO.. VORvertragliche.. das ist, wie der Wortlaut schon erkennen lsst, etwas anderes als eine Anzeigeflicht WHREND der Vertragslaufzeit..

Im rigen hat sich zustzlich auch das Recht der Rechtsfolgen fr vorvetragliche Anzeigepflichtverletzungen mit der VVG-Reform gendert - ein vrtragsvernichtender ist nur mehr eine seltene Ausnahme.
_________________
Jeder Beitrag stellt meine eigene Meinung dar, hat mit der meines Arbeitgebers nichts zu tun und kann von der Meinung meines AG abweichen.

Hilfreich/sinnvoll empfundene Beitrge drfen gerne mit einem Klick auf die Punkte „belohnt“ werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.